Pfeil rechts
2

S
Hallo zusammen, ich befinde mich gerade im Urlaub. Die 12 Stunden Fahrt und damit verbunden fast 36 Stunden ohne Schlaf, habe ich für meine Verhältnisse sehr gut weggesteckt. Nun bin ich den 3. Tag hier und merke wie die Unruhe größer wird. Wir haben eine traumhafte Villa mit pool, ich mag einerseits die Umgebung erkunden, andererseits habe ich die Villa als für mich sicher eingestuft und mag net raus. Ich weißdass mich das später ärgert, aber es ist so heiß, da habe ich Angst was zu machen. Meine Kinder und mann hätten gerne eine Tour von 2,5 Stunden in den Nationalpark der auf 1700 Meter ist. Für mich sehr schwer, zum einen weil es doch lange ist und zum anderen habe ich Angst die Höhe nicht zu vertragen. Es ist verzwickt. Vg

10.08.2022 14:36 • 12.08.2022 #1


10 Antworten ↓


T
Stehen denn nicht noch andere schöne Sachen zur Auswahl in naher Umgebung wo ihr alle dran Spaß habt?

LG

10.08.2022 14:39 • #2


A


Im Urlaub und angespannt

x 3


gh0stdad
@sillyundbeni

Versuche doch einfach so weit hoch zu kommen wie du schaffst
Umdrehen kannst du immer noch und wer weiß, vielleicht schaffst du es ja und kannst das Gefühl genießen

Es nicht zu probieren ist der Angst die Oberhand zu geben.
Du bist ja nicht alleine auf dem Berg.

10.08.2022 14:42 • #3


S
@Taschi88 wenn man bisschen weniger Tourismus möchte, dann muss man weiter fahren. Gestern zu einem Strand 25 km. Die Berge sind schon Hammer.

10.08.2022 14:43 • #4


S
@gh0stdad das ist mit einem Jeep wo mehrere mitfahren, da ist umdrehen nicht möglich.

10.08.2022 14:43 • x 1 #5


gh0stdad
Zitat von sillyundbeni:
@gh0stdad das ist mit einem Jeep wo mehrere mitfahren, da ist umdrehen nicht möglich.

Ah, ok

Dann wird es schwieriger mit dem Abbrechen.
Dann solltet ihr vielleicht gemeinsam was anderes unternehmen.
Nur in der Villa zu sitzen und warten bis dein Urlaub vorbei ist, ist auch keine Option und langweilig
Bestimmt gibt es noch andere Attraktionen da wo ihr Urlaub macht.

10.08.2022 14:48 • #6


S
@gh0stdad einerseits möchte ich, andererseits wäre es mir lieber, wir könnten alleine fahren. Aber das hält unser Auto nicht aus. Es ärgert mich, dass mir die Angst im weg steht.

10.08.2022 14:55 • #7


gh0stdad
@sillyundbeni

Geht vielen hier so

Es gibt nur die zwei Möglichkeiten
Resignieren gegenüber der Angst
oder
Den ganzen Mut und Wut zusammen nehmen und es trotzdem probieren.

Ja klingt schwer und ist es auch…

Egal für was du dich entscheidest, es ist dein Urlaub und ich wünsche dir einen wunderschönen Aufenthalt dort

10.08.2022 15:00 • #8


Jenii
Ich hatte diese Panik auch erst vor kurzem, ich hatte so Angst vor dem Flug und Angst dass mir dort was passieren könnte.. Im Endeffekt bin ich wirklich krank geworden und mir ging es richtig beschissen (zu Hause erfuhr ich dann das wir alle Corona hatten) und obwohl ich dann beim nach Heimflug dachte ich muss sterben mir ging es soo soo schlecht dass wir nach dem Landen ins Krankenhaus gefahren sind und im Endeffekt bin ich auch noch da und ich könnte jeden Tag heulen dass ich den schönen Urlaub einfach nicht genießen konnte, also versuch dich zu entspannen die Zeit vergeht wie im Flug und du wirst es zu 1000% bereuen es nicht getan zu haben !

11.08.2022 07:58 • #9


Lina60
@sillyundbeni da Du die lange Anreise und die ersten drei Ferientage bewältigt und genossen hast, kann ich mir vorstellen, dass sich die momentane Angst raus zu gehen sich wieder legt. Ob Du Dich nun zu diesem Ausflug selbst zwingen sollst, oder die restliche Familie mal einen Tag lang alleine verreisen lassen, kann ich nicht beurteilen, weil ich ja die Intensität Deiner Angst nicht kenne, einschätzen kann.

Wenn ich in so eine Situation komme, wie Du jetzt, muss ich auch immer abwägen, welches nun das kleinere Übel ist. Und ja, wenn ich dann mal was geschafft habe ( das ich eigentlich wollte),
dann freue ich mich sehr. Wenn ich jedoch etwas abblasen muss, bereue ich das zwar schon je nachdem was es ist ein wenig, kann mit mir jedoch auch nachsichtig sein. Ich wünsche Dir eine gute Entscheidung !

11.08.2022 09:49 • #10


S
Hallo zusammen, in diesem Urlaub ist der Wurm drin. Bisher waren wir immer in istrien auf Campingplatz. Da waren wir viel im Meer weil es zu Fuß zu erreichen war. Dieses Jahr haben wir uns eine Villa gegönnt mit Pool und sind viel weiter unten in Makarska. Tatsächlich bin ich etwas enttäuscht, die Stadt ist furchtbar und wir brauchen immer ein Auto um zum Strand zu kommen. Jetzt ist der kleine auch noch krank geworden, Mittelohrentzündung. Mich stresst das. Nächstes Jahr geht es definitiv wieder nach Istrien. Wir sind fast 900 km von zu Hause entfernt, ich glaub das taugt mir auch net so gut. Nun machen wir das beste draus, ein wenig erholen tue ich mich schon.

12.08.2022 17:41 • x 1 #11


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann