Pfeil rechts
10

Frozen93
Hallo ihr Lieben mir geht es aktuell richtig beschissen. Jeden Vormittag bin ich total müde und gerädert und dieses Gefühl kann ich ohne Medikamente oder Schlaf nicht aushalten. Kennt das jemand und weiß evtl. Warum das so schwierig ist

20.05.2022 06:50 • 21.05.2022 #1


12 Antworten ↓


Haferbub
Vielleicht weil dein Kopf noch nicht soweit ist?
Wenn die Medikamente helfen ist doch gut, dann erfüllen sie ihren Zweck.
Ich hab mich durch die Medikamente auch normal gefühlt als ich sie nahm.

Ohne ausreichend Schlaf kannste mich knicken. Bin ich müde, gereizt, neige zu Angst, Panik, Derealisation.

Die nachhaltige Besserung tritt idR nach einer gewissen Zeit Psychotherapie ein, so zumindest bei mir.

20.05.2022 08:26 • x 2 #2


A


Ich möchte es verstehen

x 3


Phaedra
Zitat von Frozen93:
dieses Gefühl kann ich ohne Medikamente oder Schlaf nicht aushalten.

Ich greife mal ein Zitat aus einem anderen Thema von dir auf:

Zitat von Frozen93:
Laut Therapeutin habe ich eigentlich eine Tablettensucht

Wie steht es damit?

20.05.2022 13:38 • x 1 #3


Frozen93
@Phaedra wie soll es damit stehen. Nehme morgens 200 mg Sertralin und Abends 50 mg Quetiapin und tagsüber Atosil oder Tavor nach Bedarf. Ich habe es mittlerweile auch eingesehen das ich in eine Klinik muss. Ich brauche eine Betreuung die nicht einfach nur alle zwei Wochen für 50 min sind. Meine Gefühle kann ich gar nicht ordnen geschweige denn regulieren. Total überfordert mit mir selber und zusätzlich Haushalt und 3 Kinder. Und das zeigt mein Körper mir aktuell sehr stark das es so nicht mehr gehen kann. Womit ich auch nicht klar komme wenn es zb an einem Tag wieder etwas besser ist denke ich Ach jetzt brauchst doch keine Klinik. Also quasi wie ganz oder gar nicht. Die Wechsel der Gefühle übermannen mich

20.05.2022 13:54 • #4


Frozen93
@Alex_NRW ich meine das ich das Gefühl von Müdigkeit und überforderung nicht ohne Atosil oder Tavor aushalten kann. Also aktuell echt schlimm. Es gab auch Phasen da war es nicht so. Das Sertralin und Quetiapin nehme ich schon länger

20.05.2022 13:57 • #5


Phaedra
Wie oft nimmst du Atosil oder Tavor, also wie permanent ist die Bedarfsmedikation denn schon geworden?

20.05.2022 14:51 • #6


Frozen93
@Phaedra Atosil täglich gibt kaum ein Tag wo ich es mal nicht brauche. Tavor bekommt man ja immer nur 20 Stück. Aktuell nehme ich in der Woche ca. 5 Stück.

20.05.2022 15:28 • #7


Moni1978
@Frozen93
Guten Morgen… das hört sich nicht gut an… ich habe auch derzeit mit einer Angststörung zu kämpfen..
bei mir äußert sich das hauptsächlich durch Schwindel..

21.05.2022 08:08 • x 2 #8


Phaedra
Wenn du täglich eine Bedarfsmedikation anwenden musst, um deinen ganz normalen Alltag zu schaffen, dann ist der Punkt, wo ein Klinikaufenthalt ratsam ist, nicht erreicht sondern bereits überschritten. Du machst seit Jahren mit denselben Problemen rum, und wenn man den Verlauf deiner unzähligen Themen verfolgt, dann sieht man, dass es stetig schlechter wird, statt besser.

21.05.2022 12:49 • x 3 #9


S
@Frozen93 Oh Gott, 5 Stück pro Woche ist definitiv zuviel.

Was sagt Dein Psychiater denn dazu?

21.05.2022 14:11 • x 1 #10


Frozen93
Zitat von portugal:
@Frozen93 Oh Gott, 5 Stück pro Woche ist definitiv zuviel. Was sagt Dein Psychiater denn dazu?

Eig sollte ich keine mehr bekommen aber anscheinend hat das die Sprechstundenhilfe nicht gewusst und ich habe ein Rezept bekommen

21.05.2022 20:01 • #11


Frozen93
Zitat von Phaedra:
Wenn du täglich eine Bedarfsmedikation anwenden musst, um deinen ganz normalen Alltag zu schaffen, dann ist der Punkt, wo ein Klinikaufenthalt ...

Meinst du das eine Klinik auch was bringt wenn ich meine Kinder als Begleitkinder mitnehme

21.05.2022 20:02 • #12


Phaedra
Ich glaube, aber das ist meine persönliche Meinung, daß es für beide Seiten das beste wäre, wenn du alleine hingehst, falls ihr das mit der Betreuung hinbekommt. So kannst du dich ausschließlich um Deine Gesundheit kümmern und dich voll und ganz auf die Bewältigung deiner Themen konzentrieren, was bei Anwesenheit von drei Kindern, die ja Bedürfnisse haben und Aufmerksamkeit einfordern, sicher nicht möglich wäre.
Und auf der andern Seite könnte deine Familie mal zur Ruhe kommen - die kriegen das ja alles hautnah mit, wie du dich quälst und die Stimmung daheim wird wohl entsprechend sein... Abstand voneinander halte ich hier für den besten Weg, damit alle Beteiligten sich regenerieren können.

21.05.2022 20:41 • x 1 #13


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann