Pfeil rechts

Hallo Leute, ich bin neu hier... Ich schildere mal kurz mein Problem. Seit Februar leide ich unter der Agoraphobie. Seitdem hat sie mein Leben und das meiner Kinder sehr eingeschränkt. Gehe selten aus dem Haus, demzufolge kommt mein kleiner auch nicht so oft raus. Bin jetzt auch seit 6 Wochen krank geschrieben und möchte so gern wieder arbeiten mittlerweile habe ich die Pille abgesetzt. Seitdem habe ich selten eine starke panikatacke, dafür geht es mir den ganzen Tag schlecht. Steh schon mit Übelkeit auf, bin schwach und immer mal wieder Herzrasen und Schwindel. Diese Gefühle rauben mir mein leben. Mich interessiert, ob ihr wisst, woher eure Ängste kommen und was ihr dagegen tut. Ich habe Angst nie wieder "normal" zu werden.

13.05.2017 16:42 • 15.05.2017 #1


2 Antworten ↓


Zuri
Es hört wieder auf.Mach dir jedoch keinen Druck,das funktioniert meist kontraproduktiv.Versuche dir Aus Zeiten zu nehmen.Ein schönes Bad,eine Tasse Kaffee/Tee nur mit Dir.Gönne dir diese Zeit bewusst.Ohne Telefon,Kinder,Termine im Kopf.Mache feste Zeiten aus,die nur dir gehören ohne Kompromiss!

Vielleicht kannst du unterstützend Lasea Kapseln versuchen (Lavendel).Unter der Voraussetzung,dass du keine anderen Medikamente nimmst.

13.05.2017 17:37 • #2


Seitdem ich krank geschrieben bin, habe ich genug Zeit, jedoch ändert sich der Zustand nicht bzw sehr selten. Man, es ist ein schei. Gefühl, so hilflos zu sein

15.05.2017 10:12 • #3




Dr. Christina Wiesemann