Pfeil rechts
272

A
Zitat von Isie:
Psychisch meine ich. Oder ist bei dir bis auf deine Körleelichen Beschwerden alles bestens?

Oder meinst du weshalb es zu der angststörung kam das mein Vater eine Psychose hatte die er an mir raus Lies und ich dort schon teilweise in Todesangst war aber alles unterdrückt habe das ich denke mal jetzt rausrückt

31.12.2019 22:08 • x 1 #61


I
Zitat von Ali-:
Oder meinst du weshalb es zu der angststörung kam das mein Vater eine Psychose hatte die er an mir raus Lies und ich dort schon teilweise in Todesangst war aber alles unterdrückt habe das ich denke mal jetzt rausrückt



Ja genau das meinte ich... Tut mir sehr leid für dich.

Ja die Beschwerden sind schon ziemlich zum kotzen..

Habe seit einer Woche Hsschmerzen aber ohne Symptome... Gegoogelt und Zavk siehe da, da war icb wieder beim Herzinfarkt... Alles extrem anstrengend als Patient mit diagnostizierter Angsstörung

31.12.2019 22:26 • x 1 #62


A


Herzangst - Psychisch oder Organisch?

x 3


A
Zitat von Isie:
Ja genau das meinte ich... Tut mir sehr leid für dich. Ja die Beschwerden sind schon ziemlich zum kotzen.. Habe seit einer Woche Hsschmerzen aber ohne Symptome... Gegoogelt und Zavk siehe da, da war icb wieder beim Herzinfarkt... Alles extrem anstrengend als Patient mit diagnostizierter Angsstörung

Hals schmerzen? Hab ich auch Vorbote von einem Herzinfarkt 1 Woche vorher Richtig ? Das ist echt schlimm/ die Sache ist ich hab noch keine Diagnose , ist das schlimm? Bin trotzdem momentan schon in einer psychomatischen Klinik

31.12.2019 22:32 • x 1 #63


A
Zitat von Isie:
Ja genau das meinte ich... Tut mir sehr leid für dich. Ja die Beschwerden sind schon ziemlich zum kotzen.. Habe seit einer Woche Hsschmerzen aber ohne Symptome... Gegoogelt und Zavk siehe da, da war icb wieder beim Herzinfarkt... Alles extrem anstrengend als Patient mit diagnostizierter Angsstörung

Und wenn ich fragen darf wie kam es zu deiner angststörung

31.12.2019 22:45 • x 1 #64


I
Zitat von Ali-:
Hals schmerzen? Hab ich auch Vorbote von einem Herzinfarkt 1 Woche vorher Richtig ? Das ist echt schlimm/ die Sache ist ich hab noch keine Diagnose , ist das schlimm? Bin trotzdem momentan schon in einer psychomatischen Klinik



Ja aber man darf glaube ich dem gazen nicht so viel Gewicht geben...

Denn wenn es nach Google geht ist Durchfall schon Magenkrebs und Kopfschmerzen ein Hirntumor und ein Leberfleck gleich ein Gefährliches Zeichen für Hautkrebs...

Leider werden wir in der Heutigen Gesellschaft nur noch von Tod, Leid und Gefahr (Umgeben, Informiert) oder hast du mal in den Nachrichten gehört das eine neue Heilung für eine Krankheit gefunden wurde oder das jemand einem anderen was gutes getan hat? Neee nur Mord Tod und Krankheit... Schlimm eigentlich...

Naja ich bin ja aktuell nicht besser mkt jedem kleinen Symptom eine große Bedeutung schenken vor allem die dauerhafte Angst was mit dem Herzen zu haben.

31.12.2019 23:25 • x 1 #65


I
Zitat von Ali-:
Und wenn ich fragen darf wie kam es zu deiner angststörung



Tja die Frage ist für mich auch noch leicht offen... Haupt Grund wird bei mir Stress seien habe schon seit meinem 15. Lebensjahr viel um die Ohren und ein verdammt hartes Tagespensum gehabt...

Mit 23 dann die erste Panikattacke und seit dem den Gedanken mit dem Herzen nicht wirklich los bekommen... Seit 10-14 Wochen akute Schmerzen in Brust und im oberen Rücken, schwindel benommenheitsgefühl und vielle weiteren Symptome.

Dadurch das meine Angst und Panik so plötzlich kam ist es für mich noch schwer zu glauben das ich nichts körperliches habe

31.12.2019 23:29 • x 1 #66


A
Zitat von Isie:
Tja die Frage ist für mich auch noch leicht offen... Haupt Grund wird bei mir Stress seien habe schon seit meinem 15. Lebensjahr viel um die Ohren und ein verdammt hartes Tagespensum gehabt... Mit 23 dann die erste Panikattacke und seit dem den Gedanken mit dem Herzen nicht wirklich los bekommen... Seit 10-14 Wochen akute Schmerzen in Brust und im oberen Rücken, schwindel benommenheitsgefühl und vielle weiteren Symptome.Dadurch das meine Angst und Panik so plötzlich kam ist es für mich noch schwer zu glauben das ich nichts körperliches habe
ich hab genau das wie du es tut echt gut zu wissen das jemanden genau so geht und das man sich austauschen kann oder nicht? Ich würde dir raten geh in ein psychomatische Klinik ist wie eine Kur und lass dich dort behandeln hab gehört in kurzer Zeit krasse Ergebnisse deshalb bin ich auch Moment hier

31.12.2019 23:34 • x 1 #67


I
Zitat von Ali-:
ich hab genau das wie du es tut echt gut zu wissen das jemanden genau so geht und das man sich austauschen kann oder nicht? Ich würde dir raten geh in ein psychomatische Klinik ist wie eine Kur und lass dich dort behandeln hab gehört in kurzer Zeit krasse Ergebnisse deshalb bin ich auch Moment hier



Aktuell befinde ich mich in einer Tagesklinik... Und hoffe auf Besserung

Wie lange bist du schon in der Klinik?

Hnd was genau machen die da eigentlich?

31.12.2019 23:42 • x 1 #68


M
Zitat von Isie:
Tja die Frage ist für mich auch noch leicht offen... Haupt Grund wird bei mir Stress seien habe schon seit meinem 15. Lebensjahr viel um die Ohren und ein verdammt hartes Tagespensum gehabt... Mit 23 dann die erste Panikattacke und seit dem den Gedanken mit dem Herzen nicht wirklich los bekommen... Seit 10-14 Wochen akute Schmerzen in Brust und im oberen Rücken, schwindel benommenheitsgefühl und vielle weiteren Symptome.Dadurch das meine Angst und Panik so plötzlich kam ist es für mich noch schwer zu glauben das ich nichts körperliches habe


Bei mir exakt genau gleich. Vor 13 Wochen das erste Mal Stechen in der Brust, dann oft Übelkeit (jetzt nicht mehr) und vor allem Müdigkeit und Erschöpfung. Ab und zu Kurzatmigkeit. Dazu seit ca. 5 Wochen hoher Puls. Ruhepuls zwar 65 - 70, im Schlaf Stundenschnitt von 55 - 60. Treppensteigen geht Puls zum Teil plötzlich bis 140. Im Stehen so 100 - 110. Auf Arbeit (vor allem nachdem MIttagessen - bis Feierabend) Puls von 90 - 100 am Bürotisch. Vor dem Essen 75 - 85. Rauchen tue ich nur noch sehr selten, wenn dann aber Puls sofort bei ca. 125. Belastungs EKG vor 2 Monaten hat mir Kardiologe noch gesagt, dass ich 20% mehr leiste auf dem Ergometer als der Durchschnitt der Leute in meinem Alter (37). Sei alles gut und mein Herz sei gesund (Ultraschall, 24-BD, 24-EKG, Ruhe-EKG) Ich verstehe das alles nicht. Beim Joggen 30 min, schaff ich es aber gut, dass er mir nicht auf mehr als 155 geht. (Geschwindigkeit etwa 7:30 / km)

Wenn ich keinen solch hohen Puls in gewissen Situationen hätte, würde ich klar auf die Psyche tippen. Aber auch ich kann nur schwer glauben, dass die Psyche das in gewissen Situationen macht und in gewissen nicht. Ich müsste dem Kardiologen wohl glauben, aber irgendwie bin ich trotzdem skeptisch, weil ich das schon eher komisch finde.

Ich hoffe, dass das Jahr 2020 besser wird und auch für euch einen Schritt nach vorne bereit hält. In diesem Sinne ein frohes neues Jahr.

01.01.2020 00:53 • #69


A
Zitat von Isie:
Aktuell befinde ich mich in einer Tagesklinik... Und hoffe auf Besserung Wie lange bist du schon in der Klinik?Hnd was genau machen die da eigentlich?

Hi ich kenne mich jetzt noch nicht wirklich hier aus aber kann man privat schreiben ? Wäre echt besser und einfacher oder ich würde einfach meine Nummer hinterlassen wenn du möchtest ps. Frohes neues

01.01.2020 02:03 • #70


M
Zitat von flow87:
Hey Max. Also deine Symptome kenne ich selbst an mir auch. Hatte oder habe ich auch. Wobei bin auf dem Weg der Besserung.Ich kann dir sagen was deine Krankheit ist: Du hast eine Angsterkrankung entwickelt. Also Herzneurose. Ich versuche dir zu Beschreiben was in deinem Körper abgeht:Irgend ein Ereignis aus deinem Leben hat bei dir die Herzangst ausgelöst. Vielleicht Stress oder etwas ganz anderes.Wenn man Angst hat, dann schüttet der Körper vermehrt Adrenalin aus. Man bekommt dann so eine Innerliche Unruhe die ganz mühsam ist. Dann denkt man die ganze Zeit, man ist krank. Man fängt an den Blutdruck 100mal am Tag zu messen, den Puls, die Sauerstoffsättigung usw. Man merkt, fu.. die Werte sind ja zu hoch. (Logisch, wenn man aufgeregt ist und innerlich durcheinander).Danach wird's zur Sucht, immer und immer wieder zu messen mit der Hoffnung die Werte werden besser. Es passiert genau das Gegenteil. Der Blutdruck und Puls werden immer höher. Kurz und knapp gesagt, der Körper läuft die ganze Zeit auf Hochtouren. Man ist total angespannt und Unruhe. Folgende Symptome kommen dann bei dieser Unruhe:- Hoher Puls- Hoher Blutdruck- Ständige Müdigkeit- Falsche Atmung / Atemnot- Nervös- Kalte Hände / Füsse durch die innerliche Unruhe und Angst- Herzstolpern / Herzrasen- Schwindel- Übelkeit- Depressionen usw usw usw.Du musst mit deiner Psyche wieder ins Reine kommen und dann verschwinden die Symptome auch langsam wieder.Du hast so viele Untersuchungen gemacht, vertrau dem Kardiologen . Es ist alles bestens. Man hätte gesehen, wenn etwas nicht gut gewesen wäre. In deinem Alter ist es sehr ungewöhnlich das das Herz von einem auf den anderen Tag krank wird. Glaub mir das, ich kenne mich beim Herz gut aus und man sieht sofort bei einer Untersuchung wenn etwas nicht stimmt.


Kenn das auch...hatte 2016 aufgrund von kaliummangel (2,5) Herzrhythmusstörungen....seitdem immer wieder angst etc...hatte auch alle möglichen Untersuchungen...sogar ne herz ct... gott sei dank alles ohne befund...aber leider spielt das hirn halt manchmal verrückt obwohl man weiss dass alles ok ist....

01.01.2020 05:58 • x 1 #71


flow87
Zitat von Martini1981:
Kenn das auch...hatte 2016 aufgrund von kaliummangel (2,5) Herzrhythmusstörungen....seitdem immer wieder angst etc...hatte auch alle möglichen Untersuchungen...sogar ne herz ct... gott sei dank alles ohne befund...aber leider spielt das hirn halt manchmal verrückt obwohl man weiss dass alles ok ist....


Ich hatte auch einen Kaliummangel meiner war bei 2.6. Hattest du auch starkes Herzrasen und Rhythmusstörungen oder wie hat es sich bei dir angefühlt? Bei mir war es nach Gabe von Wasser und Kalium sofort wieder gut. Dauerte etwa 30 Minuten.

01.01.2020 08:10 • x 1 #72


P
Hallo.
Wurde auch die Schilddrüse untersucht? Ich kenne die Symptome und habe auch immer Gefühl krank zu sein. Herz, Zucker etc. Es macht mich verrückt. Hatte gerade eben wieder schlimme Panik. Habe begonnen täglich Gi Gong zu machen, hat auch irgendwann funktioniert und es ging mir besser. Habe den Eindruck, dass auch die Ernährung einen Teil dazu beiträgt und natürlich die Gedanken. Denn plötzlich geht es mir wieder richtig schlecht. Bei mir halt nachts. Tagsüber gelegentlich Schwindel, denke ich aber nicht daran, ist es weg. Nachts fängt man halt an. Ist es das Herz, Unterzuckerung. Habe so eine Attacke vor Tagen mit Basenpulver in den Griff bekommen. Bin aber dennoch wieder im psychischer Behandlung. Stress ist auch Auslöser. Oder eine traumatische Erfahrung in der Vergangenheit.

01.01.2020 08:30 • x 1 #73


Libelle 33
Ich kenne das auch.Liege schon seit Stunden wach wegen diesem starken Herzklopfen was ich stark in meinem Ohr höre.Ich habe eine Agoraphoebie mit Panikstörung.Manchmal glaube ich allerdings das noch eine Herzneurose dazugekommen ist.Bei mir wurde vor einem halben Jahr das letzte mal ein EKG gemacht.Alles in Ordnung. Beim Kardiologen war ich auch .Alles in Ordnung. Trotzdem hab ich immer wieder Angst das etwas mit dem Herzen nicht stimmt.Ich will nicht ständig zum Arzt laufen um ein EKG machen zu lassen,weil ich auch kein Arztgänger bin.

01.01.2020 08:35 • x 1 #74


flow87
Zitat von Praktica:
Hallo.Wurde auch die Schilddrüse untersucht? Ich kenne die Symptome und habe auch immer Gefühl krank zu sein. Herz, Zucker etc. Es macht mich verrückt. Hatte gerade eben wieder schlimme Panik. Habe begonnen täglich Gi Gong zu machen, hat auch irgendwann funktioniert und es ging mir besser. Habe den Eindruck, dass auch die Ernährung einen Teil dazu beiträgt und natürlich die Gedanken. Denn plötzlich geht es mir wieder richtig schlecht. Bei mir halt nachts. Tagsüber gelegentlich Schwindel, denke ich aber nicht daran, ist es weg. Nachts fängt man halt an. Ist es das Herz, Unterzuckerung. Habe so eine Attacke vor Tagen mit Basenpulver in den Griff bekommen. Bin aber dennoch wieder im psychischer Behandlung. Stress ist auch Auslöser. Oder eine traumatische Erfahrung in der Vergangenheit.



Wie alt bist du? Was hast du alles für Symptome?

01.01.2020 08:35 • x 1 #75


P
Ich bin 42. Tagsüber wie gesagt, gelegentlich Schwindel. Bei mir kommt alles nachts. Ich wache auf, es vibriert alles, zittern, Herzrasen ist weniger geworden. Kopf fühlt sich wie Watte an, Schwindel.
Habe vorhin Kalium genommen, soll ja gut für die Nerven sein, nehme ich ab und an eigentlich mittags, aber dachte probiere es heute mal nach den gesundheitlichen Symptomen mit Kalium. Es ging mir hinterher noch schlechter. Daher nahm ich gleich noch Traubenzucker. Nun geht es besser. Aber Basenpulver ist für meine Begriffe auch gut.

01.01.2020 08:43 • x 1 #76


flow87
Zitat von Praktica:
Ich bin 42. Tagsüber wie gesagt, gelegentlich Schwindel. Bei mir kommt alles nachts. Ich wache auf, es vibriert alles, zittern, Herzrasen ist weniger geworden. Kopf fühlt sich wie Watte an, Schwindel. Habe vorhin Kalium genommen, soll ja gut für die Nerven sein, nehme ich ab und an eigentlich mittags, aber dachte probiere es heute mal nach den gesundheitlichen Symptomen mit Kalium. Es ging mir hinterher noch schlechter. Daher nahm ich gleich noch Traubenzucker. Nun geht es besser. Aber Basenpulver ist für meine Begriffe auch gut.


Bei Unterzuckerungen, arbeitet meistens die Bauchspeicheldrüse zu stark. Hatte das als ich 16 Jahre alt war. Hatte jeden Tag mehrfach Unterzuckerungen, ganz übel. Alles getestet. Alles war top. Kein Arzt konnte mir helfen. Dann ging ich zu einem Naturheilarzt. Nach 4 bis 5 Kuren wars dann praktisch weg. Heute habe ich nur noch selten Unterzuckerungen. Das A und O ist gesunde Ernährung. Kaffee sollte man auch so wenig wie möglich trinken, da koffein eine Unterzuckerung fördert. Ich habe auch mit dem Nahrungsergänzungsmittel Chrom immer gute Erfahrungen gemacht, da es den Blutzuckerspiegel konstant hält.
Schwindel ist normal, das hat man einfach bei Unterzuckerung oder kurz davor. Herzrasen auch. War dann auch immer total unruhig.

01.01.2020 08:53 • x 1 #77

Sponsor-Mitgliedschaft

M
Zitat von flow87:
Ich hatte auch einen Kaliummangel meiner war bei 2.6. Hattest du auch starkes Herzrasen und Rhythmusstörungen oder wie hat es sich bei dir angefühlt? Bei mir war es nach Gabe von Wasser und Kalium sofort wieder gut. Dauerte etwa 30 Minuten.


Ja Herzrhythmusstörungen und herzrasen. Meine frau rief damals die rettung und ich musste eine nach im Krankenhaus verbringen. Danach fing dann die herzneurose an

01.01.2020 09:04 • x 1 #78


OurLastHope
Guten Morgen,

ich kenne das auch alles nur zu gut mit der Herzangst und den ganzen Begleiterscheinungen. Meine erste Panikattacke hatte ich 2006 auch wegen Stiche in der Brust mit Herzrasen und Luftnot. Seit dem hatte ich gute Phasen, aber leider auch wieder schlechte Phasen. Zwei Therapien (verhaltens und tiefenpsycholigisch) hab ich schon hinter mir. Viele Untersuchungen und einiges an Medikamenten brachten immer mal wieder Besserung, aber irgendwie falle ich immer wieder zurück. Ich fange am 09.01 eine tagesklinische Behandlung an, aber ich denke es wird wohl nicht die letzte Behandlung sein.

Euch allen und mir ein hoffentlich besseres neues Jahr.

01.01.2020 09:09 • x 1 #79


P
Da ich zweimal tagsüber eine Panikattacke hatte, nachdem ich Kaffee getrunken habe, trinke ich fast keinen mehr. Habe in letzter Zeit wieder mit süßem Zeug gesündigt. Und kaum Gi Gong gemacht, Psychologin muss ich erst Mitte Januar wieder und seitdem geht es wieder mies. Mit Traubenzucker geht es mir oft besser, aber auch durch Meditation, dauert nur länger. Werde auch zu einem Heilpraktiker gehen, Shiatsu soll auch gut sein und das werde ich machen.

01.01.2020 09:10 • x 2 #80


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann