259

flow87
Zitat von Millerdry:
Mh Symptome, ja was soll ich sagen ab und zu zittrig, sehschwierigkeiten, eine zeitlang Panikattacken beim Autofahren oder in neuen Situationen..., mittlerweile bin ich schon wieder zwei mal 500 KM ohne Attacken gefahren, manchmal kommt es halt dann wieder.Bin halt auch im Aussendienst und immer eine Woche oder 10 Tage von den Kids und meiner Frau weg,aber dadurch kann meine Frau zu Hause bleiben und meine Kids haben einen Ansprechpartner.Ein Gefühl von innerlichem Druck ( Druck auf den Ohren ) gerade in neuen Situationen, das Herzstolpern, immer wieder anders gefühlt, selbst bei trübem Wetter blendet mich manchmal alles.Müde und keine Lust auf nichts teilweise, allerdings nicht täglich... Angst einen Herzinfarkt zu bekommen habe ich allerdings täglich.Ja wenn ich das so schreibe läuft es immer wieder auf Psyche hinaus, aber so ganz kann ich das nicht glauben, denn auch so ein unregelmäßiger Puls ist doch nicht normal.Gruß Miller


Doch kann es. Wenn man in der Untersuchung nicht festgestellt hat dann ist nichts. Ein unruhiger Ruhepuls kann auch durch falsches Atmen und Angst entstehen. Vielleicht auch durch einen Mangel an irgendetwas.
Solange deine Angst präsent ist, werden die Symptome auch sicherlich nicht weniger werden.

03.02.2020 19:14 • #301


Tabe77
Zitat von Millerdry:
Mh Symptome, ja was soll ich sagen ab und zu zittrig, sehschwierigkeiten, eine zeitlang Panikattacken beim Autofahren oder in neuen Situationen..., mittlerweile bin ich schon wieder zwei mal 500 KM ohne Attacken gefahren, manchmal kommt es halt dann wieder.Bin halt auch im Aussendienst und immer eine Woche oder 10 Tage von den Kids und meiner Frau weg,aber dadurch kann meine Frau zu Hause bleiben und meine Kids haben einen Ansprechpartner.Ein Gefühl von innerlichem Druck ( Druck auf den Ohren ) gerade in neuen Situationen, das Herzstolpern, immer wieder anders gefühlt, selbst bei trübem Wetter blendet mich manchmal alles.Müde und keine Lust auf nichts teilweise, allerdings nicht täglich... Angst einen Herzinfarkt zu bekommen habe ich allerdings täglich.Ja wenn ich das so schreibe läuft es immer wieder auf Psyche hinaus, aber so ganz kann ich das nicht glauben, denn auch so ein unregelmäßiger Puls ist doch nicht normal.Gruß Miller


sehschwierigkeiten welche hast du. Ich habe immer verschwommen sehen

03.02.2020 19:41 • x 1 #302



Hallo Max-Kruse,

Herzangst - Psychisch oder Organisch?

x 3#3


Zitat von Tabe77:
sehschwierigkeiten welche hast du. Ich habe immer verschwommen sehen


Ja wie so ein Schleier vor den Augen

03.02.2020 21:20 • x 1 #303


Zitat von flow87:
Doch kann es. Wenn man in der Untersuchung nicht festgestellt hat dann ist nichts. Ein unruhiger Ruhepuls kann auch durch falsches Atmen und Angst entstehen. Vielleicht auch durch einen Mangel an irgendetwas. Solange deine Angst präsent ist, werden die Symptome auch sicherlich nicht weniger werden.


Würde zum Beispiel auch erklären, wieso ich auch ab und an beim tiefen Einatmen stolpern verspüre.

Hab allerdings noch was vergessen, teilweise beim nach vorne beugen zb. Strümpfe anziehen, bekomme ich eine krampf jeweils links oder rechts unter den letzten Rippen, was teilweise schon ein paar Minuten mit Dehnung dauern kann bis es wieder weg ist.

Könnte das Zwèchfell sein, trotzdem bleibt die Angst, das es etwas schlimmes ist.

03.02.2020 21:24 • #304


Tabe77
Zitat von Millerdry:
Ja wie so ein Schleier vor den Augen


Das kenne ich

03.02.2020 21:51 • #305


Zitat von Tabe77:
Das kenne ich



Habe ich auch immer

03.02.2020 21:53 • #306


Tabe77
Zitat von Alisia_:
Habe ich auch immer


Hoffentlich geht das auch mal wieder weg. Kennt einer eine Lösung

03.02.2020 21:54 • #307


Zitat von Tabe77:
Hoffentlich geht das auch mal wieder weg. Kennt einer eine Lösung


Ne ich versuche mir eben immer zu sagen das das nur von der Angst kommt oder denke an etwas schönes

03.02.2020 21:56 • x 1 #308


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Hallo zusammen!Ich bin echt verzweifelt. Hoffe auf Hilfe eurerseits. Ich erzähl kurz meine Geschichte. Weiss im Moment nicht mehr weiter.Ich bin 37 Jahre alt. Vater von zwei Kindern. Arbeite im digitalen Marketing. War ca. 15 Jahre starker Raucher (eine Schachtel am Tag) jetzt reduziert auf ca. 5-6 Zig. am Tag. Alk. habe ich immer gerne getrunken und kam auch mal vor, dass ich einen übern Durst getrunken hab bei Feiern. Zuhause aber seit immer praktisch null Alk.. Eben nur mit Freunden. Dann aber auch gerne mal 7 oder 8 B. an einem Abend. Nur B.. Sonst nix. Bin so halb ...


Und was hat das CT ergeben? Kannst du uns news geben?

19.02.2020 11:48 • #309


Zitat von flow87:
Und was hat das CT ergeben? Kannst du uns news geben?

Hallo Flow und alle andern
Habe heute Abend Termin mit Hausarzt mit den genauen Resultaten. Habe Radiologen aber gestern gebeten kurz drüber zu schauen wenn es geht. Er hat nur kurz drübergeschaut und sagte, dass er nix Gröberes gesehen habe. Er aber jetzt mit einer speziellen Software alles auswerten müsse und ich dann morgen (resp. heute) bei meinem Hausarzt das Resultat bekomme. Keine Ahnung ob das nun gut oder schlecht ist?

19.02.2020 15:58 • x 2 #310


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Hallo Flow und alle andernHabe heute Abend Termin mit Hausarzt mit den genauen Resultaten. Habe Radiologen aber gestern gebeten kurz drüber zu schauen wenn es geht. Er hat nur kurz drübergeschaut und sagte, dass er nix Gröberes gesehen habe. Er aber jetzt mit einer speziellen Software alles auswerten müsse und ich dann morgen (resp. heute) bei meinem Hausarzt das Resultat bekomme. Keine Ahnung ob das nun gut oder schlecht ist?


Ok super. Ich konnte dort warten. Der Kardiologe hat es mit mir zusammen angeschaut. Ging ca 30 Minuten lang.
Ich denke bei dir wird auch nix sein, er hatte wahrscheinlich keine Zeit gehabt zum es genauer anschauen und schickt dann den Bericht an deinen Hausarzt. Du wirst ganz sicher keine Ablagerungen haben.
Aber gib uns doch heute noch Bescheid, wenn du beim Hausarzt gewesen bist.
Wie geht es dir? Immer noch die gleichen Symptome?

19.02.2020 16:01 • x 1 #311


Zitat von flow87:
Ok super. Ich konnte dort warten. Der Kardiologe hat es mit mir zusammen angeschaut. Ging ca 30 Minuten lang.Ich denke bei dir wird auch nix sein, er hatte wahrscheinlich keine Zeit gehabt zum es genauer anschauen und schickt dann den Bericht an deinen Hausarzt. Du wirst ganz sicher keine Ablagerungen haben.Aber gib uns doch heute noch Bescheid, wenn du beim Hausarzt gewesen bist.Wie geht es dir? Immer noch die gleichen Symptome?


Schwierig zu sagen. Eigentlich besser. Habe vor 3 Wochen etwa angefangen 600mg Magnesium pro Tag zu nehmen und dazu ein pfalnzliches Eisenpräparat. Seither fühle ich mich zumindest seit ein paar Tagen einiges fitter. Aber noch nicht wirklich so als könnte ich Bäume ausreissen. Da dies bei mir aber aufgerteten ist, nach 5 Wochen extrem viel Sport glaube ich länger je mehr, dass es irgendein Mangel sein könnte. Eisen wurde zwar getestet, war aber sehr knapp. Das würde eine Art Blutarmut erklären und den verringerten Sauerstofftransport im Blut. Dazu habe ich fast alle möglichen Symptome eines b12 Mangels. Das wurde bis jetzt nie getestet, sei aber fast unmöglich bei einem Fleischesser wie mir. Anscheinend. Das hatte ich alles oder habe ich:

Konzentrationsschwäche
Chronische Müdigkeit
Blutarmut / Leistungsschwäche / hoher Puls
Depressive Verstimmungen
Taubheitsgefühle, Kribbeln, kalte Gliedmassen, Lähmungen
Entzündungen Mund (Aphten)
Gewichtsverlust
Schlafstörungen

Immer noch oft hoher Puls. Vorallem ab dem Mittag wenn ich das erste Mal was dem Magen zuführe. Was mich dann zusätzlich noch auf die Schiene von Roemheld Syndrom gebracht hat. Bei mir wurde ja ein Zwerchefellbruch diagnostiziert (was laut Hausarzt wohl jeder dritte oder vierte Mann hat) und eine leichte Gastritis. Kann das alles davon kommen? Hausarzt meinte eher nicht. Oder Nahrungsmittelunverträglichkeit Histamin oder Gluten? Wenn ich zum Beispiel mit Freunden beim Pokern war und drei, vier B. getrunken habe (nicht mehr), habe ich den ganzen nächsten Tag viel höherer Puls als an einem Tag, wenn ich kein Alk. getrunken habe. Ich spreche hier von einem Durchschnittspuls der ca. 10 - 12 höher ist. Auch ist es nicht nur morgens. Sondern bis Abends. Der ganze Tag. Da sind die Biere schon lange abgebaut. Sprich der Alk. ja schon am Morgen wenn ich aufstehe. 3-4 B., dass ich nicht lache Wenn ich am Abend 4 B. trinke, habe ich auch nachts einen Puls der durchschnittlich bei ca. 68- 70 liegt. Ohne B. (ich sage es gerne nochmals...3-4 B.) liegt er im Durchschnitt bei 56 - 60 im Durchschnitt. Kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass dies von 3 oder 4 B. am Tag vorher kommt. Da müsste man doch schon mehr reinbechern. Zumindest hatte ich das vorher nicht. Dazu eben wie erwähnt der Puls den ich kaum unter 100 bringe am Tag danach. B. enthält Gluten und Histamin und ist DAO Hemmer, was den Abbau von Histamin hemmt. Soweit ich informiert bin. Hatte sowas nie, aber kann anscheinend urplötzlich auftreten. Dies könnte es allenfalls auch noch sein. Aber ehrlich gesagt suche ich noch immer die Nadel im Heuhaufen. Aber eben...es geht besser. Schlafe wieder relativ gut und durch. Ohne frühes aufwachen um 5 Uhr und solche Kacke. Gewicht ist auch relativ stabil seit ca. 6 Wochen. Aber richtig gut ist es halt noch nicht. Nach wie vor habe ich oftmals beim Spazieren Puls 135 oder so. Das hatte ich vorher nie. Sehr oft müde und vor allem schnell müde. Extrem kalte Hände und vor allem Füsse. Richtige Eisfüsse. Zumindest psychisch geht es mir etwas besser, sprich ich habe weniger Angst gleich tot umzufallen und lache wieder mehr. Aber körperlich sind die Symptome halt kaum verschwunden, was mich dann doch nicht ganz ruhig werden lässt. Aber mal schauen was der Arzt nachher verzapft.

19.02.2020 16:30 • x 1 #312


Tabe77
Zitat von Max-Kruse:
Schwierig zu sagen. Eigentlich besser. Habe vor 3 Wochen etwa angefangen 600mg Magnesium pro Tag zu nehmen und dazu ein pfalnzliches Eisenpräparat. Seither fühle ich mich zumindest seit ein paar Tagen einiges fitter. Aber noch nicht wirklich so als könnte ich Bäume ausreissen. Da dies bei mir aber aufgerteten ist, nach 5 Wochen extrem viel Sport glaube ich länger je mehr, dass es irgendein Mangel sein könnte. Eisen wurde zwar getestet, war aber sehr knapp. Das würde eine Art Blutarmut erklären und den verringerten Sauerstofftransport im Blut. Dazu habe ich fast alle möglichen Symptome eines b12 Mangels. Das wurde bis jetzt nie getestet, sei aber fast unmöglich bei einem Fleischesser wie mir. Anscheinend. Das hatte ich alles oder habe ich: KonzentrationsschwächeChronische MüdigkeitBlutarmut / Leistungsschwäche / hoher PulsDepressive VerstimmungenTaubheitsgefühle, Kribbeln, kalte Gliedmassen, LähmungenEntzündungen Mund (Aphten)GewichtsverlustSchlafstörungenImmer noch oft hoher Puls. Vorallem ab dem Mittag wenn ich das erste Mal was dem Magen zuführe. Was mich dann zusätzlich noch auf die Schiene von Roemheld Syndrom gebracht hat. Bei mir wurde ja ein Zwerchefellbruch diagnostiziert (was laut Hausarzt wohl jeder dritte oder vierte Mann hat) und eine leichte Gastritis. Kann das alles davon kommen? Hausarzt meinte eher nicht. Oder Nahrungsmittelunverträglichkeit Histamin oder Gluten? Wenn ich zum Beispiel mit Freunden beim Pokern war und drei, vier B. getrunken habe (nicht mehr), habe ich den ganzen nächsten Tag viel höherer Puls als an einem Tag, wenn ich kein Alk. getrunken habe. Ich spreche hier von einem Durchschnittspuls der ca. 10 - 12 höher ist. Auch ist es nicht nur morgens. Sondern bis Abends. Der ganze Tag. Da sind die Biere schon lange abgebaut. Sprich der Alk. ja schon am Morgen wenn ich aufstehe. 3-4 B., dass ich nicht lache Wenn ich am Abend 4 B. trinke, habe ich auch nachts einen Puls der durchschnittlich bei ca. 68- 70 liegt. Ohne B. (ich sage es gerne nochmals...3-4 B.) liegt er im Durchschnitt bei 56 - 60 im Durchschnitt. Kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass dies von 3 oder 4 B. am Tag vorher kommt. Da müsste man doch schon mehr reinbechern. Zumindest hatte ich das vorher nicht. Dazu eben wie erwähnt der Puls den ich kaum unter 100 bringe am Tag danach. B. enthält Gluten und Histamin und ist DAO Hemmer, was den Abbau von Histamin hemmt. Soweit ich informiert bin. Hatte sowas nie, aber kann anscheinend urplötzlich auftreten. Dies könnte es allenfalls auch noch sein. Aber ehrlich gesagt suche ich noch immer die Nadel im Heuhaufen. Aber eben...es geht besser. Schlafe wieder relativ gut und durch. Ohne frühes aufwachen um 5 Uhr und solche Kacke. Gewicht ist auch relativ stabil seit ca. 6 Wochen. Aber richtig gut ist es halt noch nicht. Nach wie vor habe ich oftmals beim Spazieren Puls 135 oder so. Das hatte ich vorher nie. Sehr oft müde und vor allem schnell müde. Extrem kalte Hände und vor allem Füsse. Richtige Eisfüsse. Zumindest psychisch geht es mir etwas besser, sprich ich habe weniger Angst gleich tot umzufallen und lache wieder mehr. Aber körperlich sind die Symptome halt kaum verschwunden, was mich dann doch nicht ganz ruhig werden lässt. Aber mal schauen was der Arzt nachher verzapft.



Aber es ist ja schon ein bisschen besser geworden. Freue dich über jede Verbesserung. Nach und nach wird das bestimmt wieder. Stück für Stück

19.02.2020 16:34 • x 1 #313


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Schwierig zu sagen. Eigentlich besser. Habe vor 3 Wochen etwa angefangen 600mg Magnesium pro Tag zu nehmen und dazu ein pfalnzliches Eisenpräparat. Seither fühle ich mich zumindest seit ein paar Tagen einiges fitter. Aber noch nicht wirklich so als könnte ich Bäume ausreissen. Da dies bei mir aber aufgerteten ist, nach 5 Wochen extrem viel Sport glaube ich länger je mehr, dass es irgendein Mangel sein könnte. Eisen wurde zwar getestet, war aber sehr knapp. Das würde eine Art Blutarmut erklären und den verringerten Sauerstofftransport im Blut. Dazu habe ich fast alle möglichen Symptome eines b12 Mangels. Das wurde bis jetzt nie getestet, sei aber fast unmöglich bei einem Fleischesser wie mir. Anscheinend. Das hatte ich alles oder habe ich: KonzentrationsschwächeChronische MüdigkeitBlutarmut / Leistungsschwäche / hoher PulsDepressive VerstimmungenTaubheitsgefühle, Kribbeln, kalte Gliedmassen, LähmungenEntzündungen Mund (Aphten)GewichtsverlustSchlafstörungenImmer noch oft hoher Puls. Vorallem ab dem Mittag wenn ich das erste Mal was dem Magen zuführe. Was mich dann zusätzlich noch auf die Schiene von Roemheld Syndrom gebracht hat. Bei mir wurde ja ein Zwerchefellbruch diagnostiziert (was laut Hausarzt wohl jeder dritte oder vierte Mann hat) und eine leichte Gastritis. Kann das alles davon kommen? Hausarzt meinte eher nicht. Oder Nahrungsmittelunverträglichkeit Histamin oder Gluten? Wenn ich zum Beispiel mit Freunden beim Pokern war und drei, vier B. getrunken habe (nicht mehr), habe ich den ganzen nächsten Tag viel höherer Puls als an einem Tag, wenn ich kein Alk. getrunken habe. Ich spreche hier von einem Durchschnittspuls der ca. 10 - 12 höher ist. Auch ist es nicht nur morgens. Sondern bis Abends. Der ganze Tag. Da sind die Biere schon lange abgebaut. Sprich der Alk. ja schon am Morgen wenn ich aufstehe. 3-4 B., dass ich nicht lache Wenn ich am Abend 4 B. trinke, habe ich auch nachts einen Puls der durchschnittlich bei ca. 68- 70 liegt. Ohne B. (ich sage es gerne nochmals...3-4 B.) liegt er im Durchschnitt bei 56 - 60 im Durchschnitt. Kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass dies von 3 oder 4 B. am Tag vorher kommt. Da müsste man doch schon mehr reinbechern. Zumindest hatte ich das vorher nicht. Dazu eben wie erwähnt der Puls den ich kaum unter 100 bringe am Tag danach. B. enthält Gluten und Histamin und ist DAO Hemmer, was den Abbau von Histamin hemmt. Soweit ich informiert bin. Hatte sowas nie, aber kann anscheinend urplötzlich auftreten. Dies könnte es allenfalls auch noch sein. Aber ehrlich gesagt suche ich noch immer die Nadel im Heuhaufen. Aber eben...es geht besser. Schlafe wieder relativ gut und durch. Ohne frühes aufwachen um 5 Uhr und solche Kacke. Gewicht ist auch relativ stabil seit ca. 6 Wochen. Aber richtig gut ist es halt noch nicht. Nach wie vor habe ich oftmals beim Spazieren Puls 135 oder so. Das hatte ich vorher nie. Sehr oft müde und vor allem schnell müde. Extrem kalte Hände und vor allem Füsse. Richtige Eisfüsse. Zumindest psychisch geht es mir etwas besser, sprich ich habe weniger Angst gleich tot umzufallen und lache wieder mehr. Aber körperlich sind die Symptome halt kaum verschwunden, was mich dann doch nicht ganz ruhig werden lässt. Aber mal schauen was der Arzt nachher verzapft.


Ja das nimmt mich Wunder was der Arzt dir sagt. Ich denke auch das bei dir irgend ein Mangel vorliegt im Körper.
Deine ganzen Symptome würden dafür sprechen. Das mit den kalten Händen und Füssen, könnte auch eine Muskelverspannung sein die auf die Nerven drückt.
Sprich mal nachher mit deinem Arzt und frage ihn mal, was du machen kannst damit es dir wieder Normal geht.

19.02.2020 16:36 • x 2 #314


Zitat von flow87:
Ja das nimmt mich Wunder was der Arzt dir sagt. Ich denke auch das bei dir irgend ein Mangel vorliegt im Körper.Deine ganzen Symptome würden dafür sprechen. Das mit den kalten Händen und Füssen, könnte auch eine Muskelverspannung sein die auf die Nerven drückt. Sprich mal nachher mit deinem Arzt und frage ihn mal, was du machen kannst damit es dir wieder Normal geht.

Das frage ich ihn seit 5 Monaten

19.02.2020 16:41 • #315


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Das frage ich ihn seit 5 Monaten


Logisch es ist auch nicht einfach wenn man nichts feststellen kann. Was ich mir aber ganz sicher bin, dein Herz ist es nicht.
Bei dir liegt irgendwo ein Mangel an, wo die Ärzte bis heute nicht darauf gekommen sind zum suchen.
Ich habe langsam echt das Gefühl es könnte ein Hormonelles Problem sein bei dir. Aber es ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, das stimmt.
Das gute ist, wenn du heute bei ihm gewesen bist, dann kannst du das Thema Herz begraben, falls alles gut ist.

19.02.2020 16:45 • x 1 #316


Zitat von flow87:
Logisch es ist auch nicht einfach wenn man nichts feststellen kann. Was ich mir aber ganz sicher bin, dein Herz ist es nicht.Bei dir liegt irgendwo ein Mangel an, wo die Ärzte bis heute nicht darauf gekommen sind zum suchen.Ich habe langsam echt das Gefühl es könnte ein Hormonelles Problem sein bei dir. Aber es ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, das stimmt.Das gute ist, wenn du heute bei ihm gewesen bist, dann kannst du das Thema Herz begraben, falls alles gut ist.


So also Herz kann man glaub ausschliessen. Er meinte da hätte man gar nix gefunden. Calcium Score zudem 0. Er meinte Herzinfarkt in den nächsten 10-15 Jahre könne man praktisch ausschliessen. Wie sieht das sonst mit Arteriosklerose aus wenn in den Herzgefässen Score 0 ist? Kann man dann auch sonst sagen, dass es wohl keine Verengungen gibt?

Jetzt wurde nochmals Blut genommen. Ferritin (Eisen) wird nochmals geprüft. Dazu Testosteron und B12. Mal schauen was da rauskommt.

Würd mir so wünschen, dass es was davon ist!

Aber beruhigend, dass mein Herz jungfräulich zu sein scheint.

19.02.2020 18:40 • x 1 #317


flow87
Zitat von Max-Kruse:
So also Herz kann man glaub ausschliessen. Er meinte da hätte man gar nix gefunden. Calcium Score zudem 0. Er meinte Herzinfarkt in den nächsten 10-15 Jahre könne man praktisch ausschliessen. Wie sieht das sonst mit Arteriosklerose aus wenn in den Herzgefässen Score 0 ist? Kann man dann auch sonst sagen, dass es wohl keine Verengungen gibt?Jetzt wurde nochmals Blut genommen. Ferritin (Eisen) wird nochmals geprüft. Dazu Testosteron und B12. Mal schauen was da rauskommt.Würd mir so wünschen, dass es was davon ist! Aber beruhigend, dass mein Herz jungfräulich zu sein scheint.


Super freut mich für dich. Ja der Testosteronspiegel hätte ich auch gemacht und den TSH (Schilddrüse auch). Ich habe das Gefühl dein Testosteronspiegel ist eher niedrig aber warten wir mal ab.

Also bei einem Calciumscore von 0. Ich habe auch 0. Ist die Chance für Verkalkungen bei 0%. Es ist wahrscheinlich die genauste Methode um Plaque nachzuweisen. Man kann schon Plaques nachweisen wenn er ganz minim ist.
Du hast also keine Arteriosklerose und somit fällt die KHK bei dir auch komplett weg.

19.02.2020 19:06 • x 1 #318


Zitat von flow87:
Super freut mich für dich. Ja der Testosteronspiegel hätte ich auch gemacht und den TSH (Schilddrüse auch). Ich habe das Gefühl dein Testosteronspiegel ist eher niedrig aber warten wir mal ab.Also bei einem Calciumscore von 0. Ich habe auch 0. Ist die Chance für Verkalkungen bei 0%. Es ist wahrscheinlich die genauste Methode um Plaque nachzuweisen. Man kann schon Plaques nachweisen wenn er ganz minim ist. Du hast also keine Arteriosklerose und somit fällt die KHK bei dir auch komplett weg.

TSH wurde vor 4 Monaten gemacht und war unauffällig. Bin jetzt mal gespannt auf Testosteron und B12. Und ja Folsäure wird auch noch getestet. Hämoglobin war leicht unter der Grenze vor 4 Monaten. Vielleicht liegt da der Hund begraben...ich hoff es...aber wäre alles zu einfach...wohl leider...

19.02.2020 19:14 • #319


flow87
Zitat von Max-Kruse:
TSH wurde vor 4 Monaten gemacht und war unauffällig. Bin jetzt mal gespannt auf Testosteron und B12. Und ja Folsäure wird auch noch getestet. Hämoglobin war leicht unter der Grenze vor 4 Monaten. Vielleicht liegt da der Hund begraben...ich hoff es...aber wäre alles zu einfach...wohl leider...


Wichtig ist, dass du sonst mal gesund bist. Dein Herz und alles ist geprüft und da ist nix.
Also kommen die ganzen Symptome die du hast von etwas anderem. Was hat dein Arzt dazu gesagt? Mit den kalten Händen usw?
Da dein Hämoglobin recht tief ist und du über viele Symptome klagst die für einen Testosteronmangel bekannt sind, könnte ich mir sehr gut vorstellen das er zu tief oder einfach im unteren Feld ist. Das muss jetzt aber das Blutbild zeigen.
Vielleicht sieht man ja im Blutbild sogar mehrere Störfaktoren die bei dir das alles beeinflussen.

19.02.2020 19:19 • #320




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann