259

Zitat von flow87:
Hey super zu lesen. Deine Mängel könnten durchaus von einem Eisen Mangel kommen, dein Hämoglobin Wert ist für ein Mann echt tief. Er ist klinisch zwar noch im Normbereich aber er ist relativ tief. Das kommt wahrscheinlich vom Eisenmangel den du hast.Wer viel Sport treibt sollte auch genügend Vitamine und Mineralien zu sich nehmen, da sonst Mangelerscheinungen vorkommen können. Bin gespannt auf dein Herz CT, es wird zu 99% unauffällig sein, das sage ich. Auch wenn rauchen die Gefässe verengt so müsste die Plaque Ablagerungen in den Herzkrankzgefässe schon relativ weit fortgeschritten sein und ohne genetische Voraussetzungen und ohne extrem hohen Cholesterin und Zuckerspiegel eher schwierig aber nicht unmöglich.


Ja ich hoffe das. Mit 37 Jahren wär das bisschen früh. Aber eben. Nicht unmöglich. Aber ich hoffe, dass die nix gravierendes finden. Hab in zwei Wochen nochmals Termin beim Hausarzt und werde ihn auf den b12 Mangel nochmals ansprechen, denn das hat er nicht gecheckt. Das weiss ich. Eisenmangel meinte er damals sei das nicht. War aber vor 4 Monaten. Möcht ich trotzdem nochmals ein Auge drauf werfen. Leute die gerne mal ausgiebig feiern und ein Glas zu viel trinken ab und an und dazu noch rauchen, haben einen erhöhten Bedarf an Eisen und B12. Da würd ich ja mehr oder weniger reinpassen in diese Gruppe. Dazu eben abrupt viel Sport damals. Vielleicht war das dann einfach etwas too much für den Körper. Wäre eine plausible Erklärung. Aber irgendwie fast ein wenig zu einfach für die ganze Leidenszeit jetzt seit bald 5 Monaten. Aber schön wärs.

03.02.2020 14:54 • #281


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Ja ich hoffe das. Mit 37 Jahren wär das bisschen früh. Aber eben. Nicht unmöglich. Aber ich hoffe, dass die nix gravierendes finden. Hab in zwei Wochen nochmals Termin beim Hausarzt und werde ihn auf den b12 Mangel nochmals ansprechen, denn das hat er nicht gecheckt. Das weiss ich. Eisenmangel meinte er damals sei das nicht. War aber vor 4 Monaten. Möcht ich trotzdem nochmals ein Auge drauf werfen. Leute die gerne mal ausgiebig feiern und ein Glas zu viel trinken ab und an und dazu noch rauchen, haben einen erhöhten Bedarf an Eisen und B12. Da würd ich ja mehr oder weniger reinpassen in diese Gruppe. Dazu eben abrupt viel Sport damals. Vielleicht war das dann einfach etwas too much für den Körper. Wäre eine plausible Erklärung. Aber irgendwie fast ein wenig zu einfach für die ganze Leidenszeit jetzt seit bald 5 Monaten. Aber schön wärs.


Ich habe heute extra für das Thema weil mir sehr interessiert mit einem bekannten und sehr guten Kardiologen gesprochen. Ich hatte bei ihm auch ein Herz CT. Er hat mir gesagt, es gibt tatsächlich Personen die beim Belastungs-ekg und Herzultraschall normale Werte anzeigen und dennoch Plaques in den Arterien haben. Soviel Plaques das es gefährlich sein kann aber die Chance ist unter 4%. Wenn alle anderen Test negativ waren. Zum Thema Calcium Score und Gefässverengung hat er folgendes gesagt:
bei einem Agatston Score von Null ist die Chance für eine Gefäßverengung ebenfalls Null.
Nur das du nach dem Herz CT beruhigt bist.
Ich will dir keine Angst machen und ich will auch nicht irgendwelche Dinge behaupten die Leute hier drin gerne mal machen und deshalb Frage ich lieber mal einen Experten nach Rat. Also sind deine Chance tatsächlich etwas zu haben verschwindet gering.
Es kann tatsächlich sein, dass du Plaques in den Arterien hast. Aber das ist auch kein Grund zur Panik. Solange das Testergebnis im Normalen ist, muss du keine Gedanken drüber verlieren.
des Weiteren hat er mir gesagt, dass alle die Symptome die du hast, absolut untypisch für eine KHK ist.
Aber in 2 Wochen weisst du mehr. Ich hoffe danach kannst du dich mal entspannen und alles wird wieder so wie früher.

03.02.2020 15:03 • x 1 #282



Hallo Max-Kruse,

Herzangst - Psychisch oder Organisch?

x 3#3


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Ja ich hoffe das. Mit 37 Jahren wär das bisschen früh. Aber eben. Nicht unmöglich. Aber ich hoffe, dass die nix gravierendes finden. Hab in zwei Wochen nochmals Termin beim Hausarzt und werde ihn auf den b12 Mangel nochmals ansprechen, denn das hat er nicht gecheckt. Das weiss ich. Eisenmangel meinte er damals sei das nicht. War aber vor 4 Monaten. Möcht ich trotzdem nochmals ein Auge drauf werfen. Leute die gerne mal ausgiebig feiern und ein Glas zu viel trinken ab und an und dazu noch rauchen, haben einen erhöhten Bedarf an Eisen und B12. Da würd ich ja mehr oder weniger reinpassen in diese Gruppe. Dazu eben abrupt viel Sport damals. Vielleicht war das dann einfach etwas too much für den Körper. Wäre eine plausible Erklärung. Aber irgendwie fast ein wenig zu einfach für die ganze Leidenszeit jetzt seit bald 5 Monaten. Aber schön wärs.


Etwas nimmt mich noch Wunder. Wie siehst bei dir aus mit deiner Libido? Hat diese abgenommen? Hast du auch weniger Lust auf Sex als früher?

03.02.2020 15:08 • #283


Max geb mal bitte bescheid was rauskommt, hatte auch schon mal nach eine CT gefragt, die sagen aber immer, das dafür keine Indikation besteht...

Aber hat auch noch jemand solche Rhytmusstörungen wie ich ?

Wie gesagt fühlt sich irgend wie schnell an oder als ob sich das Herz nicht ganz voll pumpt.

Wie gesagt bei Bewegungsänderung oder Räuspern, geht's dann weg und das Herz schlägt schön langsam und gleichmäßig.

Sind so 3 sek ca.

Gruß und gute Besserung allen

03.02.2020 15:12 • #284


flow87
Zitat von Millerdry:
Max geb mal bitte bescheid was rauskommt, hatte auch schon mal nach eine CT gefragt, die sagen aber immer, das dafür keine Indikation besteht...Aber hat auch noch jemand solche Rhytmusstörungen wie ich ?Wie gesagt fühlt sich irgend wie schnell an oder als ob sich das Herz nicht ganz voll pumpt.Wie gesagt bei Bewegungsänderung oder Räuspern, geht's dann weg und das Herz schlägt schön langsam und gleichmäßig.Sind so 3 sek ca.Gruß und gute Besserung allen


Für mich hört sich das bei dir nach einem unregelmäßigen Ruhepuls mit Herzstolperer an.
Das kommt sehr oft vor und ist meistens harmlos. Was hat der Kardiologe dazu gesagt?

03.02.2020 15:15 • #285


Zitat von flow87:
Etwas nimmt mich noch Wunder. Wie siehst bei dir aus mit deiner Libido? Hat diese abgenommen? Hast du auch weniger Lust auf Sex als früher?


Ist noch schwierig zu sagen. Mit zwei Kindern zuhause, kommt das Thema Sex oftmals zu kurz. So auch bei mir meistens. Allzu oft geht es nicht zur Sache )) Weniger Lust? Kann sein. Aber eigentlich ist mir das nicht aufgefallen. Lust ist immer mal vorhanden. Die Vollendung ist dann ein anderes Thema. Man(n) legt dann halt auch ab und zu selber Hand an. Nicht allzu oft, aber kann vorkommen. Das hat vor ein paar Wochen mal nicht mehr so toll geklappt, ist jetzt aber wieder wie vorher. Hab aber tatsächlich eine Zeit lang gemerkt, dass da eine Beeinträchtigung da ist. Wieso meinst du?

03.02.2020 15:35 • #286


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Ist noch schwierig zu sagen. Mit zwei Kindern zuhause, kommt das Thema Sex oftmals zu kurz. So auch bei mir meistens. Weniger Lust? Kann sein. Aber eigentlich ist mir das nicht aufgefallen. Mann legt auch ab und zu selber Hand an. Nicht allzu oft, aber kann vorkommen. Das hat vor ein paar Wochen mal nicht mehr so toll geklappt, ist jetzt aber wieder wie vorher. Hab aber tatsächlich eine Zeit lang gemerkt, dass da eine Beeinträchtigung da ist. Wieso meinst du?


Lass mal deinen Testosteronspiegel testen beim Arzt, wenn du das nächste Blutbild machst. Es könnte tatsächlich sein das du einen zu niedrigen Testosteronwert hast. Meiner war durch Stress und extrem viel arbeiten auch viel tiefer als er mal war.
Das könnte einen Anhaltspunkt vielleicht noch sein, wenn man sonst nichts findet. Denn Depressionen, Müdigkeit, Schwäche, Lustlosigkeit usw könnte auch von den Hormonen kommen.
Bei mir arbeitet jemand der genau das hatte. Er ist auch erst 38 und hat einen extrem niedriger Spiegel. Der Arzt hat dann im Hormone verschrieben und seit da geht es ihm viel besser.
Es könnte auch bei dir sein, es ist jetzt nur eine Theorie aber ich kenne den Körper extrem gut und ich habe schon oft bei dir an das gedacht.

03.02.2020 15:39 • x 1 #287


Zitat von flow87:
Lass mal deinen Testosteronspiegel testen beim Arzt, wenn du das nächste Blutbild machst. Es könnte tatsächlich sein das du einen zu niedrigen Testosteronwert hast. Meiner war durch Stress und extrem viel arbeiten auch viel tiefer als er mal war. Das könnte einen Anhaltspunkt vielleicht noch sein, wenn man sonst nichts findet. Denn Depressionen, Müdigkeit, Schwäche, Lustlosigkeit usw könnte auch von den Hormonen kommen.Bei mir arbeitet jemand der genau das hatte. Er ist auch erst 38 und hat einen extrem niedriger Spiegel. Der Arzt hat dann im Hormone verschrieben und seit da geht es ihm viel besser.Es könnte auch bei dir sein, es ist jetzt nur eine Theorie aber ich kenne den Körper extrem gut und ich habe schon oft bei dir an das gedacht.

Okay. Ich merk mir das mal. Hausarzt hat Hormone soweit ich weiss gecheckt. Aber weiss nicht was. Vorallem Schilddrüse glaub. Weiss nicht ob man da auch Testosteron testet? Jetzt warte ich mal Herz CT ab. Ist genug anstrengend. Ab und zu ein Stick ganz links am Anfang der Achselhöhle und sofort fragt man sich, ob der Herz CT Termin in zwei Wochen nicht einfach zu spät ist. Mann, mann...tja. Durchhalten ist die Parole. Danke vielmals Flow! Und natürlich auch an die Anderen. Tut manchmal echt gut hier reinzuschreiben und bisschen zu plaudern.

03.02.2020 15:52 • #288


Zitat von Millerdry:
Max geb mal bitte bescheid was rauskommt, hatte auch schon mal nach eine CT gefragt, die sagen aber immer, das dafür keine Indikation besteht...Aber hat auch noch jemand solche Rhytmusstörungen wie ich ?Wie gesagt fühlt sich irgend wie schnell an oder als ob sich das Herz nicht ganz voll pumpt.Wie gesagt bei Bewegungsänderung oder Räuspern, geht's dann weg und das Herz schlägt schön langsam und gleichmäßig.Sind so 3 sek ca.Gruß und gute Besserung allen


Hey Miller. Das hat es bei mir auch immer geheissen. Aber nachdem ich vermehrt Druck auf der Brust hatte und Stiche in der Brust, dazu starke Leistungsminderung und hoher Puls bei kleinster Belastung, habe ich darauf bestanden und gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass etwas mit der Sauerstoffzufuhr nicht stimmen könnte. Daraufhin hat er gemeint, dass man nun sicherheitshalber vielleicht doch noch ein Herz CT machen sollte. Auch bei mir sagen Hausarzt und Kardiologe beide, dass laut Untersuchungen gar nix auffällig sei. Ich müsse auch nicht aufpassen beim Sport oder sonstwo. Ich könne mein Herz voll belasten. Da wäre nichts. Das glaube ich ihnen eigentlich auch. Wenn der hohe Puls bei kleinen Belastungen und der Druck auf der Brust nicht wäre, kein Problem. Aber irgendwie hänge ich zu fest in der Luft und habe das Gefühl, dass etwas nicht ganz stimmt. Aber eben, soll ja auch möglich sein, dass dies alles von der Psyche kommt. Aber daran glaube ich noch nicht 100%. Die Psyche macht beim Spazieren immer genau dann Puls von 145? Irgendwie glaub ich das noch nicht so wirklich. Scheint aber möglich zu sein. Bevor das alles angefangen hat, bin ich mit einem Puls von 145 -150 ca. 30min joggen gegangen....

Lange Rede kurzer Sinn. Ich habe darauf gedrängt. Bringen tut es mir auf jeden Fall was. Die Angst, dass da etwas ist, verschlechtert die Lebensqualität zunehmends. Entweder man findet etwas und dann weiss ich was Sache ist und dann muss man das angehen, behandeln, operieren, was weiss ich. Oder es wird nichts gefunden und ich kann dann getrost mal runterfahren. Denn mit meinen Untersuchungen die ich hatte, alle ohne Befund und dann allenfalls noch mit einem unauffälligen Herz CT muss ich mir dann auch eingestehen, dass ich nochmals Glück hatte und da wirklich einfach nix ist. Fertig. Ich werde es wissen in 2 Wochen. Entweder es bringt Klarheit oder es nimmt mir ein wenig die Angst.

03.02.2020 16:03 • #289


Zitat von flow87:
Ich habe heute extra für das Thema weil mir sehr interessiert mit einem bekannten und sehr guten Kardiologen gesprochen. Ich hatte bei ihm auch ein Herz CT. Er hat mir gesagt, es gibt tatsächlich Personen die beim Belastungs-ekg und Herzultraschall normale Werte anzeigen und dennoch Plaques in den Arterien haben. Soviel Plaques das es gefährlich sein kann aber die Chance ist unter 4%. Wenn alle anderen Test negativ waren. Zum Thema Calcium Score und Gefässverengung hat er folgendes gesagt:bei einem Agatston Score von Null ist die Chance für eine Gefäßverengung ebenfalls Null. Nur das du nach dem Herz CT beruhigt bist. Ich will dir keine Angst machen und ich will auch nicht irgendwelche Dinge behaupten die Leute hier drin gerne mal machen und deshalb Frage ich lieber mal einen Experten nach Rat. Also sind deine Chance tatsächlich etwas zu haben verschwindet gering.Es kann tatsächlich sein, dass du Plaques in den Arterien hast. Aber das ist auch kein Grund zur Panik. Solange das Testergebnis im Normalen ist, muss du keine Gedanken drüber verlieren.des Weiteren hat er mir gesagt, dass alle die Symptome die du hast, absolut untypisch für eine KHK ist. Aber in 2 Wochen weisst du mehr. Ich hoffe danach kannst du dich mal entspannen und alles wird wieder so wie früher.


Was mich hier noch lustig dünkt...

Die Symptome, die ich habe sind nicht so untypisch, wie ich finde:

Atemnot (ab und zu hab ich Kurzatmigkeit)
Blutdruckabfall (hab ich nicht, eher erhöht)
erhöhte Pulsfrequenz (hab ich immer seit 4 Monaten)
Hautblässe (Mitmenschen sagen öfters, dass ich bleich sei)
Schweißausbruch (Schwitze öfter als früher, in der Nacht zum Teil extrem)
Übelkeit (Habe ich auch immer mal wieder. Dazu Appetitlosigkeit, darum Gewichtsverlust)
Oberbauchschmerz (hab ich nicht)
Angst (habe ich stark)

Also so ganz untypisch finde ich das nicht.

03.02.2020 16:12 • #290


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Was mich hier noch lustig dünkt...Die Symptome, die ich habe sind nicht so untypisch, wie ich finde:Atemnot (ab und zu hab ich Kurzatmigkeit)Blutdruckabfall (hab ich nicht, eher erhöht)erhöhte Pulsfrequenz (hab ich immer seit 4 Monaten)Hautblässe (Mitmenschen sagen öfters, dass ich bleich sei)Schweißausbruch (Schwitze öfter als früher, in der Nacht zum Teil extrem)Übelkeit (Habe ich auch immer mal wieder. Dazu Appetitlosigkeit, darum Gewichtsverlust)Oberbauchschmerz (hab ich nicht)Angst (habe ich stark)Also so ganz untypisch finde ich das nicht.


Ja man kann es drehen und wenden aber Klarheit wirst du nach dem Herz CT haben. Ich will dir damit einfach sagen, es gibt 1000 Möglichkeiten was du hast. Deine ganzen Symptome treffen auf viele mögliche Krankheiten zu.
Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen und dir sagen was ich denke. Für eine genaue Prognose ist es ja gut, dass du das Herz CT machst. Ich würde einfach mal von der Ausgangslage her gehen, dass sie nichts finden werden.

03.02.2020 17:12 • #291


Zitat von flow87:
Ja man kann es drehen und wenden aber Klarheit wirst du nach dem Herz CT haben. Ich will dir damit einfach sagen, es gibt 1000 Möglichkeiten was du hast. Deine ganzen Symptome treffen auf viele mögliche Krankheiten zu.Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen und dir sagen was ich denke. Für eine genaue Prognose ist es ja gut, dass du das Herz CT machst. Ich würde einfach mal von der Ausgangslage her gehen, dass sie nichts finden werden.


Ist schon klar. War auch mehr ein Scherz Bin froh über deine Ausführungen. Du weisst gut Bescheid und es ist spannend mit dir zu reden. Da gibt es immer mal wieder eine andere Sichtweise und Lösungsansatz. Ja in der Tat gibt es tausend Möglichkeiten. Was zum Beispiel auch spannend ist...seit 4 oder 5 Tagen habe ich wieder angefangen Magesium zu nehmen. 1-2 x 300 pro Tag. Das ist ja nicht sehr viel. Lustigerweise hatte ich gestern Abend viel tieferen Puls als in den letzten Wochen und heute den ganzen Tag Puls nie über 85. Durchschnittlich sogar 75-80 nachmittags im Büro. Da hatte ich immer das Problem, dass nach dem Essen mein Puls konstant bei plus minus 100 war im Büro. Heute nicht. Schon komisch. Nun bilde ich mir ein, dass es mit dem Magnesium zu tun hat. Klar das soll die Gefässe entspannen und die Muskeln. Allenfalls auch Herzschlag senken. Aber so? Und zudem wurde Magnesium vor 4 Monaten getestet. Wie schnell entsteht ein Magnesium Mangel? Trotzdem glaube ich jetzt, dass es einen Zusammenhang gibt. Solange man nicht weiss was man hat und einem auch niemand sagen kann, versucht man sich selber zu therapieren und zu untersuchen. Manchmal bringt es was, manchmal macht es einem verrückt.

03.02.2020 17:21 • #292


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Ist schon klar. War auch mehr ein Scherz Bin froh über deine Ausführungen. Du weisst gut Bescheid und es ist spannend mit dir zu reden. Da gibt es immer mal wieder eine andere Sichtweise und Lösungsansatz. Ja in der Tat gibt es tausend Möglichkeiten. Was zum Beispiel auch spannend ist...seit 4 oder 5 Tagen habe ich wieder angefangen Magesium zu nehmen. 1-2 x 300 pro Tag. Das ist ja nicht sehr viel. Lustigerweise hatte ich gestern Abend viel tieferen Puls als in den letzten Wochen und heute den ganzen Tag Puls nie über 85. Durchschnittlich sogar 75-80 nachmittags im Büro. Da hatte ich immer das Problem, dass nach dem Essen mein Puls konstant bei plus minus 100 war im Büro. Heute nicht. Schon komisch. Nun bilde ich mir ein, dass es mit dem Magnesium zu tun hat. Klar das soll die Gefässe entspannen und die Muskeln. Allenfalls auch Herzschlag senken. Aber so? Trotzdem glaube ich jetzt, dass es einen Zusammenhang gibt. Solange man nicht weiss was man hat und einem auch niemand sagen kann, versucht man sich selber zu therapieren und zu untersuchen. Manchmal bringt es was, manchmal macht es einem verrückt.


Ja das ist aber tatsächlich richtig, da Magnesium deine Nerven entspannt wird der Puls gesenkt. Das stimmt. Da gibt es sogar mehrere Studien dazu.
Ich weiss selbst, wenn man an einer Angsterkrankung leidet versucht man sich an jeden Strohhalm zu klammern.
Meistens kann halt auch kein Arzt helfen da die Symptome so vielfältig sind. Bestes Beispiel ist der Puls und Blutdruck.
Fast jeder der unter einer Angsterkrankung leidet hat erhöhten Puls und Blutdruck. Der Arzt versucht dann mit Betablocker und oder Blutdruckmittel dagegen zu arbeiten. Es wird nur nicht viel bringen, da der Blutdruck und Puls über die Psyche steigt und sinkt. Deshalb ist es manchmal besser auf anderen Wegen die Heilung zu suchen.
Ich hab gerade gestern in YouTube ein Bericht gelesen von einem Mann der 7 Jahre lang übelstes Herzrasen und Herzstolpern hatte. Jeder Arzt hat ihm Betablocker und Beruhigungsmittel verschrieben. Die Kardiologen haben sich fast schon lustig gemacht über ihn. Unter dem Motto, was will ein 20 jähriger gesunder Typ bei uns der sagt er sei krank.
Nach 1000 Untersuchungen die alle nichts ergeben haben oder nichts schlimmes, ging er dann zu einem Kardiologen der auf Herzneurosen spezialisiert ist. Der hat ihn nochmals untersucht und dann mit Hilfe von Gedanken spielen ihn versucht runterzuholen und zu heilen.
Er ist mittlerweile 4 Jahr ohne Symptome. Die Psyche kann einem kaputt machen.

03.02.2020 17:33 • x 1 #293


Zitat von flow87:
Ja das ist aber tatsächlich richtig, da Magnesium deine Nerven entspannt wird der Puls gesenkt. Das stimmt. Da gibt es sogar mehrere Studien dazu.Ich weiss selbst, wenn man an einer Angsterkrankung leidet versucht man sich an jeden Strohhalm zu klammern.Meistens kann halt auch kein Arzt helfen da die Symptome so vielfältig sind. Bestes Beispiel ist der Puls und Blutdruck.Fast jeder der unter einer Angsterkrankung leidet hat erhöhten Puls und Blutdruck. Der Arzt versucht dann mit Betablocker und oder Blutdruckmittel dagegen zu arbeiten. Es wird nur nicht viel bringen, da der Blutdruck und Puls über die Psyche steigt und sinkt. Deshalb ist es manchmal besser auf anderen Wegen die Heilung zu suchen.Ich hab gerade gestern in YouTube ein Bericht gelesen von einem Mann der 7 Jahre lang übelstes Herzrasen und Herzstolpern hatte. Jeder Arzt hat ihm Betablocker und Beruhigungsmittel verschrieben. Die Kardiologen haben sich fast schon lustig gemacht über ihn. Unter dem Motto, was will ein 20 jähriger gesunder Typ bei uns der sagt er sei krank.Nach 1000 Untersuchungen die alle nichts ergeben haben oder nichts schlimmes, ging er dann zu einem Kardiologen der auf Herzneurosen spezialisiert ist. Der hat ihn nochmals untersucht und dann mit Hilfe von Gedanken spielen ihn versucht runterzuholen und zu heilen.Er ist mittlerweile 4 Jahr ohne Symptome. Die Psyche kann einem kaputt machen.


Das glaube ich aufs erste Wort. Die Psyche ist so stark. Ob es jetzt bei mir das Magnesium ist oder die Psyche...heute hatte ich viel tieferen Puls als sonst. Nix anderes gemacht, nix anderes gegessen. Einfach so. Schon spannend.

03.02.2020 17:35 • x 1 #294


@flow87

Muss echt mal nen riesen lob und DANKE Aussprechen.... Finde es Mega klasse wie du jeden hier motivierst und versuchst die Angst zu nehmen...

Vielen Dank

Auch alls stiller leser bei diesem Thema betrifft mich viel aber das ist wirklich klasse von dir

03.02.2020 17:39 • x 1 #295


flow87
Zitat von Max-Kruse:
Das glaube ich aufs erste Wort. Die Psyche ist so stark. Ob es jetzt bei mir das Magnesium ist oder die Psyche...heute hatte ich viel tieferen Puls als sonst. Nix anderes gemacht, nix anderes gegessen. Einfach so. Schon spannend.


Falls du kardiologische Fragen hast und die von einem Kardiologen beantwortet willst haben oder nur viele Berichte von kranken und Neurotikern durchlesen magst, dann kann ich dir die Seite von Herzbewusst stark weiterempfehlen.
Dort kannst du an Kardiologen Fragen stellen, wenn mal etwas unklar sollte sein.
Es soll kein Freipass sein, die mit Mails zutexten aber manchmal hilft einem das weiter.

03.02.2020 17:42 • #296


flow87
Zitat von Isie:
@flow87Muss echt mal nen riesen lob und DANKE Aussprechen.... Finde es Mega klasse wie du jeden hier motivierst und versuchst die Angst zu nehmen... Vielen DankAuch alls stiller leser bei diesem Thema betrifft mich viel aber das ist wirklich klasse von dir



Vielen Dank für deine Worte.

03.02.2020 17:42 • x 1 #297


Zitat von flow87:
Für mich hört sich das bei dir nach einem unregelmäßigen Ruhepuls mit Herzstolperer an.Das kommt sehr oft vor und ist meistens harmlos. Was hat der Kardiologe dazu gesagt?


Gut bei den Kardiologen bin ich durch, sollte es ja angeblich jedes Jahr kontrollieren lassen, das hatte ich dann bei einem anderen Kardiologen und der sagte es ist nichts... seitdem mache ich beim Hausarzt, der Internist ist ein bis zweimal im Jahr ein 24 Stunden EKG.

Hatte das auch schon mal auf dem 24 Stunden EKG beim Spazieren gehen, und hatte mir extra auch Die Zeit aufgeschrieben, allerdings konnte sie darauf nichts sehen.

Und der Hausarzt sieht wiederum keine Indikation auf den EKGs um weiter Jährlich zum Kardiologen zu gehen.

Das ist halt die Sache, kann man dem Hausarzt vertrauen oder nicht.

Bei mir ist es eher die Unsicherheit, das jemand was übersehen hat aber die müssen doch auch EKGs lesen können.

Auch mal an dich @flow87 vielen Dank

03.02.2020 17:51 • x 1 #298


flow87
Zitat von Millerdry:
Gut bei den Kardiologen bin ich durch, sollte es ja angeblich jedes Jahr kontrollieren lassen und mache beim Hausarzt, der Internist ist ein bis zweimal im Jahr ein 24 Stunden EKG.Hatte das auch schon mal auf dem 24 Stunden EKG beim Spazieren gehen, und hatte mir extra auch Die Zeit aufgeschrieben, allerdings konnte sie darauf nichts sehen.Und der Hausarzt sieht wiederum keine Indikation auf den EKGs um weiter Jährlich zum Kardiologen zu gehen.Das ist halt die Sache, kann man dem Hausarzt vertrauen oder nicht.Bei mir ist es eher die Unsicherheit, das jemand was übersehen hat aber die müssen doch auch EKGs lesen können.Auch mal an dich @flow87 vielen Dank


Was für Symptome begleiten dich dann jeden Tag?

03.02.2020 17:55 • #299


Zitat von flow87:
Was für Symptome begleiten dich dann jeden Tag?


Mh Symptome, ja was soll ich sagen ab und zu zittrig, sehschwierigkeiten, eine zeitlang Panikattacken beim Autofahren oder in neuen Situationen..., mittlerweile bin ich schon wieder zwei mal 500 KM ohne Attacken gefahren, manchmal kommt es halt dann wieder.

Bin halt auch im Aussendienst und immer eine Woche oder 10 Tage von den Kids und meiner Frau weg,
aber dadurch kann meine Frau zu Hause bleiben und meine Kids haben einen Ansprechpartner.

Ein Gefühl von innerlichem Druck ( Druck auf den Ohren ) gerade in neuen Situationen, das Herzstolpern, immer wieder anders gefühlt, selbst bei trübem Wetter blendet mich manchmal alles.

Müde und keine Lust auf nichts teilweise, allerdings nicht täglich...

Angst einen Herzinfarkt zu bekommen habe ich allerdings täglich.

Ja wenn ich das so schreibe läuft es immer wieder auf Psyche hinaus, aber so ganz kann ich das nicht glauben, denn auch so ein unregelmäßiger Puls ist doch nicht normal.

Gruß Miller

03.02.2020 19:09 • #300




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann