Pfeil rechts
15

M
Hallo zusammen,
Ich hatte heute meinen Check Up beim Hausarzt. Beim Ganzkörpercheck teilte er mir das mit, vorher ich immer Angst und Vermutung hatte. Lipödem S1.
Ich war schon als Teenager nie schmal und hatte immer dicke Beine. Ich dachte das ist halt so. Aber nun habe ich die Diagnose. Seit dem kann ich meinem Körper noch weniger leiden und ich weiß auch gar nicht recht wie ich damit umgehen soll. Ich habe keine typischen Schmerzen oder neige schnell zu blauem Flecken. Ich habe eben einfach eine unglückliche Körperfettverteilung. Sagt mir, die die es betrifft, was kann ich jetzt aktiv selbst machen? Für mich ist aufgeben keine Chance. Ich möchte gerne das Fett reduzieren und lernen damit zu leben. Habe nur Respekt das es schlimmer wird. Habe die 3 nun mal schon als Lebensalter stehen. Ach Leute. Need help.

13.03.2023 15:57 • 16.03.2023 #1


39 Antworten ↓


Islandfan
Gut, der Arzt wird wissen, was er für eine Diagnose stellt. Das Bild hattest du schon mal hier drin. Ich finde, dass deine Beine nicht dick sind, meine sehen irgendwie fast genauso aus. Aber wenn du die Diagnose bekommen hast, würde ich als nächsten Schritt zum Spezialisten gehen.

13.03.2023 16:03 • x 1 #2


A


Hausarztbesuch - Diagnose Lipödem

x 3


M
@Islandfan warst du schon mal beim Arzt? Wenn du sagst, du hast so einen ähnlichen Körperbau?
Ich habe halt keine Schmerzen, das wundert mich doch sehr. Also ich bin mir nicht sicher, ob ich das alles so glauben kann. Kenne aber auch keinen wirklichen Experten in meiner Nähe.

13.03.2023 16:21 • #3


Islandfan
Nein, weil ich kein Lipödem habe. Meine Beine haben die gleiche Form. Ich habe aber weder Wassereinlagerungen noch Orangenhaut (was ich dir jetzt damit nicht unterstelle).Ich finde es sieht völlig normal aus, aber vielleicht kommt das auf dem Foto auch anders rüber, der Arzt muss ja wissen, was er sagt.

13.03.2023 16:24 • #4


M
@Islandfan also von wassereinlagerungen hat der auch was erzählt, aber Orangenhaut nicht. Hm

13.03.2023 16:27 • #5


Kimsy
@Melaniebecker89 könnten meine Beine sein aber auch ich habe die gleiche Diagnose und gleiches Stadium, obwohl ich sehr schlank bin aber schon immer stämmige Beine hatte...gibt ja auch kaum Therapie...Lymphdrenaige soll gut sein, man kan dadurch 1 cm Umfang verlieren aber verschreiben wollte mir sie keins...

13.03.2023 16:27 • #6


Islandfan
Vielleicht hätte ich nichts schreiben sollen, weil ich die Diagnose nicht habe. Ich fand es lediglich befremdlich, dass du deine Beine auf dem Foto als dick bezeichnest, denn das sind sie nicht.

13.03.2023 16:30 • #7


M
@Kimsy seit wann hast du die Diagnose? Hat es sich in den Jahren verschlechtert? Was machst du dagegen? So viele Fragezeichen. Hast du schmerzen?

13.03.2023 16:32 • #8


Gina-Na
Was über Trommelstöcke hinausgeht, ist offenbar heute schon ein Lipödem und damit krankhaft.

13.03.2023 16:34 • x 1 #9


M
@Gina-Na Trommelstöcke?
Also wie gesagt, ich weiß auch nicht, wie ich mit der Diagnose umgehen soll. Ich sah als Jugendliche immer so aus, also ich hatte nie dünne Beine. Aber ich werde älter und bekomme mehr fett an manchen Stellen. Und dann wie gesagt, kam der check up und nun die Diagnose.

13.03.2023 16:36 • #10


Kimsy
@Melaniebecker89 Diagnose habe ich 2011 erhalten, war aber letztes Jahr beim Phlebologen, die hat mich dann darauf angesprochen, dass ich dickere Beine habe im Verhältnis zum schlanken Körper...die sind jetzt auch nicht sehr dick aber ich habe mich an sie gewöhnt..mag nur keine kurzen Kleider anziehen, weil ich sie nicht so gern zeige...die Ärztin meinte, man soll schlank bleiben, nicht rauchen, trinken, keine Hormonpillen,kein Antidepressiva und noch einiges an das ich mich nicht mehr erinnere...natürlich Sport treiben, Kompressionsstrümpfe anziehen...ja die Lymphdrenaige wäre hilfreich, wird mir aber nicht verschrieben...ehrlich gesagt, ich habe mich daran gewöhnt, viel mache ich nicht..es gibt schlimmeres, es ist ja auch keine Krankheit in dem Sinne...bei Frauen, die höhere Stadien haben, wäre sicher eine Fettabsaugung zuraten...

13.03.2023 16:41 • #11


Islandfan
Du hast keine dicken Beine! Wie kommst du denn darauf? Ich finde sie normal proportioniert. Viele Frauen sehen so aus. Mich regt das auf, dass du deine Beine als dick bezeichnest. Gut, wenn du ein Lipödem hast, dann wird es mit der Zeit schlimmer. Abr ich finde einfach, das vermittelt in dem jetzigen Zustand ein völlig falsches Bild. Es ist normal, dass die Oberschenkel dicker als die Unterschenkel sind. Es gibt ja auch so schwachsinnige Trends, dass Frauen im Schambereich eine Lücke haben wollen, wenn sie die Beine zusammenstellen. Was total unsinnig ist, denn dafür müsste man unnormal abmagern, um das zu erreichen.

13.03.2023 16:41 • x 2 #12


M
@Islandfan mir fällt halt einfach selbst auf, so mit den Jahren. Das der Bereich im innenschenkel, Hüfte also hip dips und die Oberschenkel breiter sind als z.B. mein Oberkörper. So wie es vielen geht. Es stimmen also die Proportion nicht. Das ist das was mich stört. Dadurch empfinde ich es als dick. Weißt du wie ich meine?

13.03.2023 16:43 • #13


Islandfan
Ich glaube, du brauchst mehr Selbstakzeptanz. Ich habe zum Beispiel die Beine so wie du und finde sie nicht dick, ich habe einen sehr kleinen Po, aber dafür bin ich obenrum dicker, das heißt ich habe einen kleinen Bauch und recht große Brüste, so dass ich obenrum dicker als untenrum aussehe, aber ich akzeptiere es so.

13.03.2023 16:47 • #14


M
@Islandfan ja, vielleicht ist es auch ein Punkt. Mir ist wichtig aktiv halt etwas zu gestalten, damit die Krankheit nicht schlimmer wird. Darum geht es mir eben auch.

13.03.2023 16:48 • #15


M
@Kimsy und bei dir ist es mit dem Jahren nicht schlimmer geworden? Also merkst du eine Veränderung, dass sie stark zu nehmen?

13.03.2023 17:39 • #16


Kimsy
@Melaniebecker89 wenn ich etwas zunehme, dann meistens an den Beinen..wenn ich abnehme sieht man es auch...

13.03.2023 17:54 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Gina-Na
Zitat von Melaniebecker89:
.. Ich sah als Jugendliche immer so aus, also ich hatte nie dünne Beine. Aber ich werde älter und bekomme mehr fett an manchen Stellen. ... und nun die Diagnose.


Ja, du wirst älter, und die tollen (großteils photogeshoppten) Gazellen werden ebenso älter.
Ist die Diagnose denn vom Phlebologen? Das wäre meines Wissens der Facharzt für sowas.

13.03.2023 18:00 • #18


M
@Gina-Na Nein leider nicht. Ich war bei meinem Hausarzt zum check up, wie jedes Jahr. Ich weiß nicht mal, ob es bei mir in der Nähe so einen Arzt gibt. Und wenn wahrscheinlich schwer an einem Termin zu kommen

13.03.2023 18:01 • #19


Lottaluft
Ich als Person die wirklich n lipödem hat meldet sich da auch gerne mal zu Wort

Keine Ahnung welchen Knick in der Pupille dein Hausarzt hat aber der ist nicht befugt eine Diagnose in dem Bereich zu stellen denn ohne ausmessen und co kann er da garnichts beurteilen dafür musst du schon zum Facharzt
Es gibt eine Menge die man machen kann um das ganze einzudämmen -bringt nur in den meisten Fällen nichts weil es eine chronische Erkrankung ist
Ernähre dich gesund,achte auf dein Gewicht,geh zum Facharzt und arbeite an deinem Selbstwert
Fast alle deine Beiträge drehen sich um deine Optik und da liegt der Hase im Pfeffer

13.03.2023 18:04 • x 6 #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann