Pfeil rechts
86

Butterfly-8539
Zitat von miheda:
Ich habe seit 2 Tagen das Gefühl, als hätte ich ein Haar im Hals/Mund. Kennt das jemand ? Das hatte ich zuletzt VOR meiner Hashimoto Diagnose vor 12 Jahren. Schub ?

Ich kenne das nur , wenn sich wieder die komische Zahnseide (Floss) gespalten hat und ein kleiner Teil tatsächlich zwischen Rachen und Zunge hängt. Ich mag das gar nicht. Glaube auch das es nicht so ungefährlich ist.

Leider kann ich bei deiner Erkrankung dazu nichts sagen.
Ich kannte eine jüngere Frau, die diese Erkrankung hat, sich aber sehr ungesund ernährte und ständig damit Probleme hatte.

Du hast es schon früher gehabt? War es damals ein Vorbote eines Schubes?

05.01.2023 23:13 • #181


S
und achte sehr genau auf die 30 Minuten nach der Tabletteneinnahme. Ich auch

06.01.2023 09:36 • #182


A


Hashimoto ! Wer lebt gut damit ?

x 3


Sonnenblume216
Zitat von Strickliesel:
wer hat Dich den medikamentös eingestellt ? der Hausarzt oder ein Endokrinologe ?


Also ich war bei 2 verschiedenen Endokrinologen seit ich das habe. Allerdings bin ich mit meiner Ärztin überhaupt nicht zufrieden. Die kennt sich irgendwie mehr mit Diabetes aus als mit Schilddrüse. Bin schon ewig auf der Suche nach einem neuen Arzt. Laut dieser Ärztin können meine Beschwerden die ich die letzten Jahre immer wieder habe gar nicht vom Hashi stammen...komisch nur das viele Betroffene genau dasselbe haben.
Ultraschall macht sie auch nur ungerne...ich glaube der letzte liegt 2,3 Jahre zurück.
Ich muss auch dazu sagen das ich die letzten Jahre eigentlich schon immer die 50er Dosis nehme. Zwischendurch mal kurz ein bisschen mehr weil die Werte wieder schlechter waren. Aber das ging auch nach ein paar Wochen nicht mehr, weil ich jedes Mal ca 1 Stunde nach der Einnahme richtig unruhig wurde und einen schnelleren Puls etc bekam. Da bin ich dann wieder auf 50 runter. Das letzte Mal kontrlliert wurden die Werte im Mai oder Juni glaube ich.


Zitat von Catharina:
Explizit riet er mir von Zeckenimpfung Und Corona ab. Ich lasse alle 6 Monate meine Werte überprüfen und achte sehr genau auf die 30 Minuten nach der Tabletteneinnahme.


Hat er dir das auch begründet was da genau dagegen spricht?
Zwecks Hashimoto hatte mir da niemand was gesagt bei der Coronaimpfung. Sie haben sie mir empfohlen aufgrund meines Gewichts und des Asthmas...
Es steht ja da mindestens 30 Minuten vor dem Essen...ich hatte in letzter Zeit immer 1 Stunde zwischen Tabletteneinnahme und Frühstück. Aber das wird doch nicht so schlimm sein denke ich?

06.01.2023 11:25 • #183


Sonnenblume216
Ich habe mir jetzt für Mitte Juli einen Termin bei einem Endokrinologen geholt. Allerdings in der nächsten Stadt...aber was will man machen. Ich hoffe der kann mir helfen.

06.01.2023 17:48 • #184


Catharina
@Sonnenblume216 Nein, es ist nicht schlimm, wenn es länger als 30 Minuten ist. Wichtig nur, dass es nicht kürzer ist. Der Arzt meinte, dass es eine Autoimmunerkrankung ist und viele treten zusammen auf. Eine Impfung kann eine weitere Erkrankung auslösen. Hashi tritt zum Beispiel oft mit Gluteninzoleranz auf oder MS.

06.01.2023 22:56 • #185


Sonnenblume216
Hallo liebe Mitleidenden,

bei meiner letzten Blutentnahme vor knapp über einem Monat wurde ein TSH Wert von 3,6 festgestellt. Bei der telefonischen Kurzauswertung meinte mein Hausarzt das der Wert in Ordnung sei...ich finde ihn allerdings ziemlich hoch (sonst hab ich meistens Werte um 2,5).
Deshalb hatte ich angefangen 1x in der Woche statt meinen 50mg 62,5mg zu nehmen. Hatte die ersten 2 Wochen auch gut geklappt, allerdings letzte Woche nicht mehr (vielleicht aufgrund des PMS)
Hatte dann mittags eine Attacke wo es mir nicht gut ging. Hatte plötzlich schnellen Puls und schlappe Beine und dadurch Angst.
Ich frage mich ob das damit im Zusammenhang steht. Die anderen Tage war es nicht. Hab mich heute nicht getraut wieder so viel zu nehmen...hab nur 56 1/4 genommen...also quasi 1/8 Tablette mehr.
Mal schauen wie es mir damit geht.
Weiß gar nicht ob man so oft die Dosierung ändern kann und wie lange der Wirkstoff eigentlich braucht nach der Einnahme bis er vom Körper ausgenommen wird...

05.03.2023 07:35 • #186


S
@Sonnenblume216 also ich würde die Dosierung nicht eigenmächtig ändern, dafür wäre mir die Schilddrüse zu sensibel
Ich würde Arzt fragen

Und als bei mir mal dir dosis geändert wurde, hatte ich den kontrolltermin erst 6 Wochen später, weil es erst dann im blutwert zu sehen ist

Gibt es evtl eine andere Möglichkeit für diese Symptome?

05.03.2023 14:33 • x 1 #187


K
Hashimoto ist so ein Krampf. Das gehört gesetzlich verboten. Es gibt ja durchaus Ärzte, die sich damit auskennen, aber man kommt nicht ran.

Wir haben in der Umgebung mehrere neue gute Hausärzte, die auch auf Hashimoto spezialisiert sind und auf Ernährungsmedizin. Aber die nehmen natürlich keine neuen Patienten, sind komplett überlaufen. Und die ganzen Nahrungsergänzungsmittel, die durchaus sinnvoll sind muss man eben auch alle selbst bezahlen...

Es ist wirklich dringend nötig, dass im Gesundheitswesen modernisiert wird. Es bemühen sich ja auch sehr viele Fachleute. Von daher bin ich schon zuversichtlich, dass sich was bewegen wird. Zu sehr schwarzsehen darf man auch nicht.

Die SD-Werte sind halt nur bedingt aussagekräftig. Das Gesamtbild entscheidet und ob man Symptome hat oder nicht. Der Referenzwert allein ist nicht entscheidend.

05.03.2023 15:35 • x 1 #188


Sonnenblume216
Zitat von Strickliesel:

Gibt es evtl eine andere Möglichkeit für diese Symptome?


Naja ich bin momentan im PMS. Aber da ist das beschriebene eher nicht so typisch wie es am Montag aufgetreten ist. Das hatte ich so ähnlich auch als ich das letzte Mal steigern versucht hatte.

Zitat von Strickliesel:
Ich würde Arzt fragen


Ich hab endlich im Mai einen Termin bei einem neuen Endokrinologen und hoffe der kann mir helfen. Muss bis dahin noch irgendwie alle meine Befunde der letzten 9 Jahre zusammenbekommen...das heißt viel telefonieren ob ich von den Ärzten die Akten bekomme

05.03.2023 19:40 • x 1 #189


A
Hallo Leute
Wenn ich meine Hausärztin frage ob sie einen Ultraschall der Schilddrüse machen kann, sieht sie dann wenn Hashimoto vorliegen sollte ?
Darf sie eigentlich einen Ultraschall ablehnen wenn sie es nicht für nötig halten würde ?

Liebe Grüße

12.03.2023 20:55 • #190


Jasixyee
@Angst29 ich glaube Hashimoto erkennt man nicht zwingend im Ultraschall..es gibt dafür bestimme blutest
Und ja sie dürfte ablehnen, Hausärzte sind darauf aber generell nicht spezialisiert.
Wenn dann Internist oder Radiologe glaube ich

12.03.2023 20:59 • x 1 #191


Catharina
@Angst29 Am besten bist du beim Nuklearmediziner oder dem Endokrinologen aufgehoben.
Bei Hashi sollte unbedingt ein Blutbild gemacht werden und zusätzlich ein Ultraschall.

12.03.2023 21:34 • x 2 #192


S
@Sonnenblume216 drück dir die Daumen

13.03.2023 10:17 • #193


S
Bei Hashi sollte unbedingt ein Blutbild gemacht werden und zusätzlich ein Ultraschall. !

würde ich auch sagen
mir hat ein Internist gesagt, mein Ultraschallbild der SD würde den klassichen Hashimoto zeigen.

13.03.2023 10:19 • x 1 #194


A
@Strickliesel ja hab mal gelesen, dass bei Verdacht Blutbild,Ultraschall Tastuntersuchung gemacht wird. Ich veranlasse das jedenfalls. Ich denke zwar bei mir eher an PMS. Da aber PMS eine Ausschluss Diagnose ist, will ich erstmal die Schilddrüse anschauen lassen.

13.03.2023 10:31 • x 1 #195


Träumerin33
@Maria1605. Guck mal hier

13.03.2023 10:45 • #196


S
@Angst29

13.03.2023 18:10 • #197

Sponsor-Mitgliedschaft

T
Hallöchen, ich habe es seid 2 Jahren und lebe mehr als schei..Damit

40 kg zugenommen innerhalb von 6 Monaten.. bis endlich mal eine Einstellung es gestoppt hat.. haarwuchs am Kinn.. immer wieder hashimoto Symptome und mein Antikörper war extrem hoch..

13.03.2023 18:11 • x 1 #198


T
Und ich nehme kein gramm ab egal was ich mache

13.03.2023 18:12 • #199


Träumerin33
Ich bin 42 und weiblich meine Psyche ist seit 6 Monaten voll im Eimer ich habe auch viel Körperbehaarung

Wo kann ich hashimoto rau bekommen bei welchen Arzt ?

13.03.2023 18:13 • #200


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann