32

hi,
Ja! ich lebe mittlerweile ganz gut damit!

aber es war ein langer weg- durch diverse psychiatrische Einrichtungen und Medis und Nährstoffsupplimente/Therapien/Ernährungsweisen/Heilpraktiker/Ärzte und Foren.

was ich hier schreibe , sind Erfahrungswerte und nicht von einem Arzt, sondern irgendwo auch gelesen.
Da es eine lange Zeit war und ich eine organische Nebenerkrankung hatte , die sich mal mehr und mal weniger gezeigt hat, sind psychische Erkrankungen, die jetzt ausgeheilt sind, nicht ganz auszuschließen. manchmal habe ich noch Hashimoto-symptome wenn ich meine Tabletten vergesse oder sehr viel stress habe, da die aber so ein spezifisches Cluster sind , kann ich die eindeutig meinem Hashimoto zuordnen . Viele Ärzte haben mich deswegen psychiatrisch behandelt, aber inzwischen bin ich ein sehr ausbalancierter (ungefragte Rückmeldungen von aussen) Mensch, halte mich selbst für normal bis auf die Spätfolgen und geringe Symptome von Hashimoto und gehe selten zum Arzt (daher schließe ich selbst nach der Ärzteodyssee ein Hypochondertum eher aus).

Das wichtigste was dazu zusagen ist: Hashimoto wird in Deutschland unterschätzt, sollte meiner Meinung nach
behandelt werden wenn Patient sich schlecht fühlt (Stichwort Lebensqualität und Langzeitschäden falls längere Unter/Überfunktion besteht).

L-Tyroxin hilft nicht jedem und kann die Symptome einer Überfunktion (ua Panik, Schwitzen, muskelverspannungen) verschlimmern wenn gleichzeitig eine umwandlungsstörung besteht , wie bei vielen hashis. mir hilft stattdessen Protyrid.

Antibabypillen sind eine Katastrophe für mich. (vermutlich hat es die erste ABP auch ausgelöst).

Ernährung: relativ normal, instinktiv, seltsamerweise habe ich später manche Abneigungen/unverträglichkeiten
durch hashi begründen können, zb die angeblich so verträglichen Kartoffeln, der so gesunde magerquark etc
Gemüse geht immer.

Oft wird gesagt hashis sollen einen TSH von unter 1,0 haben, trifft bei mir auch zu.
ansonsten hilfreich: Hydrocolontherapie, Nährstoffe auffüllen.

das buch von leveke braukebusch und die Erfahrungsberichte von Vanessa blumhagen sowie surfen in Foren haben mir geholfen.

wer noch spezifische fragen hat, bitte einfach fragen!

10.10.2019 21:16 • x 1 #101


Stella83

30.01.2020 20:15 • #102



Hallo Malin,

Hashimoto ! Wer lebt gut damit ?

x 3#3


Akinom
Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankungen und geht nicht mehr weg,dass heißt der Körper richtet sich gegen sich selbst,in diesem Fall die Schilddrüse.
Es tritt in Schüben auf und deswegen ist eine engmaschige Kontrolle der Schilddrüsenwerte wichtig.
Du bekommst dagegen ein Schilddrüsenmedikament z.B L- Thyroxin damit verschwinden die Symptome. Bei einem Schub bist du kurzfristig in der Überfunktion danach rutscht man in die Unterfunktion, deswegen ist es wichtig regelmäßige Blutuntersuchungen zu machen damit die Dosierung immer angepasst wird. Liebe Grüße

30.01.2020 22:14 • x 2 #103


Stella83
[quote="Akinom"]Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankungen und geht nicht mehr weg,dass heißt der Körper richtet sich gegen sich selbst,in diesem Fall die Schilddrüse.Es tritt in Schüben auf und deswegen ist eine engmaschige Kontrolle der Schilddrüsenwerte wichtig.Du bekommst dagegen ein Schilddrüsenmedikament z.B L- Thyroxin damit verschwinden die Symptome. Bei einem Schub bist du kurzfristig in der Überfunktion danach rutscht man in die Unterfunktion, deswegen ist es wichtig regelmäßige Blutuntersuchungen zu machen damit die Dosierung immer angepasst wird. Liebe Grüße

Mein Schilddrüsen-Facharzt hat gemeint das die Werte bei mir im Normbereich sind und auch im Ultraschall war alles völlig okay momentan müsse man nicht behandeln einzigst die Antikörper im Blut seien wegen Hashimoto extrem hoch? Was kann/soll ich jetzt machen?

30.01.2020 22:26 • #104


Akinom
Wenn es ein Facharzt ist würde ich ihm vertrauen,wenn die Antikörper zu hoch sind liegt normalerweise eine Unterfunktion vor,wenn dein Arzt aber meint man müsse es noch nicht behandeln dann glaube ihm einfach.Schildrüse ist sehr schwierig die richtige Dosierung zu finden.Belasse es so und lasse es immer kontrollieren. Liebe Grüße

30.01.2020 22:31 • x 1 #105


Stella83
Zitat von Akinom:
Wenn es ein Facharzt ist würde ich ihm vertrauen,wenn die Antikörper zu hoch sind liegt normalerweise eine Unterfunktion vor,wenn dein Arzt aber meint man müsse es noch nicht behandeln dann glaube ihm einfach.Schildrüse ist sehr schwierig die richtige Dosierung zu finden.Belasse es so und lasse es immer kontrollieren. Liebe Grüße


Die Antikörper haben ja nicht direkt was mit den Schilddrüsenwerten zutun selbst wenn die Werte okay sind können die Antikörper trotzdem katastrophal sein gell?

Das mit der Bauchschlagader macht mir gerade wieder riesige Sorgen würde am liebsten ins Krankenhaus fahren..nicht das es ein Anyrisma ist gerade weil ich kurz vorher auch noch das schiefe sehen hatte was denkst Du Akinom?

30.01.2020 22:39 • #106


Akinom
Hallo Stella wenn der Arzt nur die Blutabnahme für die Schilddrüse genommen hat dann beziehen sich die Antikörper auf die Schilddrüse,beruhige dich jetzt Mal und lenke dich ab die Symptome kommen sicher dadurch,dass du dir stândig etwas anderes vorstellst was du haben könntest.
Falls du dir morgen immer noch Sorgen machst dann gehst du eben zu deinem Hausarzt und fragst ihn. Liebe Grüße

30.01.2020 22:46 • x 1 #107


Stella83
Zitat von Akinom:
Hallo Stella wenn der Arzt nur die Blutabnahme für die Schilddrüse genommen hat dann beziehen sich die Antikörper auf die Schilddrüse,beruhige dich jetzt Mal und lenke dich ab die Symptome kommen sicher dadurch,dass du dir stândig etwas anderes vorstellst was du haben könntest.Falls du dir morgen immer noch Sorgen machst dann gehst du eben zu deinem Hausarzt und fragst ihn. Liebe Grüße


Okay mache ich Akinom..das ist lieb von Dir Danke..denkst du da wird heute Nacht wirklich nichts mit der Ader am Bauch passieren? Habe eben Blutdruck gemessen 132/90 85 ziemlich hoch gell?

30.01.2020 22:51 • #108


Akinom
Nein es wird nichts passieren und der Blutdruck liegt noch im normalen Bereich,bei Stress steigt er immer etwas an! Schlafe schön und sorge dich nicht! Liebe Grüße

30.01.2020 22:54 • x 1 #109


Stella83
Zitat von Akinom:
Hallo Stella wenn der Arzt nur die Blutabnahme für die Schilddrüse genommen hat dann beziehen sich die Antikörper auf die Schilddrüse,beruhige dich jetzt Mal und lenke dich ab die Symptome kommen sicher dadurch,dass du dir stândig etwas anderes vorstellst was du haben könntest.Falls du dir morgen immer noch Sorgen machst dann gehst du eben zu deinem Hausarzt und fragst ihn. Liebe Grüße


Okay mache ich Akinom..das ist lieb von Dir Danke..denkst du da wird heute Nacht wirklich nichts mit der Ader am Bauch passieren? Habe eben Blutdruck gemessen 132/90 85 ziemlich hoch gell? Eben 133/91 96Pls

30.01.2020 22:54 • #110


Stella83
Zitat von Akinom:
Nein es wird nichts passieren und der Blutdruck liegt noch im normalen Bereich,bei Stress steigt er immer etwas an! Schlafe schön und sorge dich nicht! Liebe Grüße


Danke Du auch..Grüsse Stella:)

30.01.2020 22:57 • #111


Akinom
Nein es wird nichts passieren, Blutdruck ist ok Puls steigt auch bei Stress.
Mache es so wie ich es dir gesagt habe,falls du morgen immer noch Angst hast dann gehe zum Arzt aber dann glaube ihm auch! Liebe Grüße

30.01.2020 23:02 • x 1 #112


Lillibeth
Zitat von Stella83:
Die Antikörper haben ja nicht direkt was mit den Schilddrüsenwerten zutun selbst wenn die Werte okay sind können die Antikörper trotzdem katastrophal sein gell? Das mit der Bauchschlagader macht mir gerade wieder riesige Sorgen würde am liebsten ins Krankenhaus fahren..nicht das es ein Anyrisma ist gerade weil ich kurz vorher auch noch das schiefe sehen hatte was denkst Du Akinom?

Wieder was Neues? Lass Dir helfen ! Das wird ja immer schlimmer! Warum glaubst Du dem Arzt wieder nicht ? Mache eine Therapie, dann hört es vielleicht irgendwann mal auf. Du wirst so noch ewig leiden .

31.01.2020 06:51 • x 2 #113


Stella83
Und schon wieder die gleichen Namen von denen immer wieder das gleiche kommt..lustig.

Interessant finde ich halt das genau solche Menschen hier im Forum angemeldet sind.
Nunja wo wir wieder dabei wären tolle Strategie vom eigenen seelischen Leid abzulenken.

Wem es nicht passt das ich im Gegensatz zu anderen offen über meine Beschwerden schreiben kann der muss ja nicht darauf reagieren steht ja jedem frei ..da es aber immer wieder genau diese vereinzelten gleichen Personen sind..haben sie glaube ich ein riesiges Problem damit das es hier tatsächlich Menschen gibt die einem ohne zu verurteilen zuhören und darauf sind sie scheinbar eifersüchtig..ganz ganz traurig und kann ich da nur sagen. Sry

Aber kleiner Tipp steht offen zu euren Problemen und ihr werdet sehen..auch ihr werdet Leute finden dich euch zuhören..statt immer wieder gegen eine Person zu Spielen..und nochmal umsonst seit ihr hier im Forum sicherlich nicht angemeldet! Psychic ne;)

Aber eventuell ist ja genau dieses Aufmerksamkeitsdefizit unter anderem der Grund um hier mitzumischen..ich weiss es nicht! In diesem Sinne

31.01.2020 08:10 • x 1 #114


Lillibeth
Zitat von Stella83:
Und schon wieder die gleichen Namen von denen immer wieder das gleiche kommt..lustig.Interessant finde ich halt das genau solche Menschen hier im Forum angemeldet sind.Nunja wo wir wieder dabei wären tolle Strategie vom eigenen seelischen Leid abzulenken.Wem es nicht passt das ich im Gegensatz zu anderen offen über meine Beschwerden schreiben kann der muss ja nicht darauf reagieren steht ja jedem frei ..da es aber immer wieder genau diese vereinzelten gleichen Personen sind..haben sie glaube ich ein riesiges Problem damit das es hier tatsächlich Menschen gibt die einem ohne zu verurteilen zuhören und darauf sind sie scheinbar eifersüchtig..ganz ganz traurig und kann ich da nur sagen. SryAber kleiner Tipp steht offen zu euren Problemen und ihr werdet sehen..auch ihr werdet Leute finden dich euch zuhören..statt immer wieder gegen eine Person zu Spielen..und nochmal umsonst seit ihr hier im Forum sicherlich nicht angemeldet! Psychic ne;)Aber eventuell ist ja genau dieses Aufmerksamkeitsdefizit unter anderem der Grund um hier mitzumischen..ich weiss es nicht! In diesem Sinne

Das ist schön. Ich habe auch schon gedacht das Du nur hier bist weil Du jemanden brauchst der sich mit Dir beschäftigt.
Aber auch das gehört zur Krankheit dazu. Ich spiele auch nicht gegen Dich, ich finde es nur traurig das Du Dir jeden Tag eine andere Krankheit einbildest, ins Krankenhaus möchtest, offensichtlich Angst und Panik hast und immer so tust als sei das alles normal. Es gibt so viele Möglichkeiten die Du annehmen könntest als nur im Internet zu schreiben. Du musst ja auch keine Angst vor Therapeuten haben. Sie wollen nur helfen. Wenn Du das Grundproblem erkennst werden auch die Ängste besser.

31.01.2020 10:41 • x 2 #115


Stella83
Zitat von Lillibeth:
Das ist schön. Ich habe auch schon gedacht das Du nur hier bist weil Du jemanden brauchst der sich mit Dir beschäftigt. Aber auch das gehört zur Krankheit dazu. Ich spiele auch nicht gegen Dich, ich finde es nur traurig das Du Dir jeden Tag eine andere Krankheit einbildest, ins Krankenhaus möchtest, offensichtlich Angst und Panik hast und immer so tust als sei das alles normal. Es gibt so viele Möglichkeiten die Du annehmen könntest als nur im Internet zu schreiben. Du musst ja auch keine Angst vor Therapeuten haben. Sie wollen nur helfen. Wenn Du das Grundproblem erkennst werden auch die Ängste besser.


Du scheinst dich ja deiner Schreibweise zufolge erstaunlich gut mit solchen Krankheiten auszukennen Lillibeth..beantwortest du mir mal ganz ehrlich eine Frage..Wirst du in deinem wahren Leben zu wenig gehört/beachtet und kompensierst dieses Defizit in der virtuellen Welt für dein Selbstwertgefühl indem du anderen Mitmenschen irgendwelche Krankheiten einreden möchtest nur weil sie sich Sorgen um ihre Gesundheit machen?
Wie gesagt ich kann dazu stehen das ich mich um die ein oder andere Sache was meine Gesundheit betrifft Sorge teilweise berechtigt teilweise auch manchmal unberechtigt aber was ist deiner Meinung nach so verwerflich daran Lillibeth? Das tun viele hier! Weisst du was ich persönlich für wirklich bedenklich Empfinde?! Wenn man selbst scheinbar riesige Probleme mit sich hat..diese aber herunterspielt und anderen gleichzeitg versucht eine psychische Erkrankung zu unterstellen..aber das können hier ja ein paar weibliche Mitglieder ziemlich gut musste ich feststellen. Das ist so so arg traurig sorry.

31.01.2020 12:05 • #116


Lillibeth
Danke, mir geht es mittlerweile besser! Und ja ich kenne mich aus, lebe seit über 20 Jahren damit. Leider . Und die Krankheiten redest Du Dir ja leider selber ein. Das muss doch mega anstrengend sein oder nicht ?

31.01.2020 12:33 • x 2 #117


Stella83
Zitat von Lillibeth:
Danke, mir geht es mittlerweile besser! Und ja ich kenne mich aus, lebe seit über 20 Jahren damit. Leider . Und die Krankheiten redest Du Dir ja leider selber ein. Das muss doch mega anstrengend sein oder nicht ?


Wenn dich solche Dinge schon seit über 20Jahren begleiten..würde ich mir eigentlich von dir am meisten Verständnis erwarten..aber vermutlich ist der Einfluss anderer weiblicher Mitglieder hier zu groß..sodass ein hoher Gruppenzwang herrscht..könnte ich mir jetzt nur so erklären..aber du darfst mich gerne korrigieren..und zum Thema einreden das ist so nicht ganz richtig..ich empfinde Symptome was ich nicht abstreiten möchte ist das ich diese vielleicht gelegentlich mal falsch interpretiere das mag sein..aber es gibt halt eben auch ein paar Dinge die bei mir diagnostiziert wurden und einfach Fakt sind..was ist jetzt daran so schlimm das ich darüber besorgt bin weil ich gerade nicht so recht weiss wie ich das wieder ins Lot bringen kann bsp. Schilddrüse-Antikörper und Cholesterin-Werte..bin halt ein Mensch dem seine Gesundheit wichtig ist.

31.01.2020 12:48 • #118


18.03.2020 12:38 • #119


Akinom
Habe auch Hashimoto,es kommt Schubweise da kann du nichts ändern du musst nur sehr engmaschig die Schilddrüse kontrollieren lassen! Liebe Grüße

18.03.2020 12:40 • x 1 #120




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann