Pfeil rechts

C
ich hab hier schon mehrere beiträge verfasst,über mich und meine schwindeltattacken.Mir ist täglich schwindlich mal mehr mal weniger,jetzt ist wieder so ein tag indem es heftiger ist...mir ist momentan ziemlich schwindlig,fühle mich schlapp und sehr sehr wacklig auf den beinen...bin auch total blass(aber vielleicht bilde ich mir das nur ein)bei uns war es heute auch sehr sehr heiß 36 grad glaube ich,kann es auch davon kommen?...ein neurologe bei dem ich war,sagte ich soll zu einem psychotherapeuten...das war schon monate her bestimmt schon 6 monate....ich traue mich aber keinen termin zu machen,und dann dort hinzugehen,aus angst das ich bis ich dort bin,bewusstlos werde oder sterbe,ich auf den boden aufwache und alle mich auslachen,bzw sich über mich lustig machen..ich hab einfach nur noch angst,ich kann nichts mehr machen,nicht rausgehen,und wenn dann nur bei mir in der nähe bzw in der stadt.lange fahrten meide ich sehr,fahr auch nie mit in den urlaub,bin nur zuhause seit über 2 jahren...mir geht es nie wirklich gut,ich hab immer angst bewusstlos zu werden,wegen den wackligen/zittrigen beinen,und dann wird mir manchmal komisch vor den augen,ab und zu auch noch übel...ich weiß einfach nicht mehr weiter,bringt so ne therapie eigentlich was?was kann ich tun gegen die zittrigen füße?was hilft bei dem schwindel?wie bekomme ich das wieder weg?was kann ich machen?was kann ich gegen das gefühl ''omg ich werde gleich bewusstlos,ich bin so schlapp'' unternehmen??ich danke euch leute ,für jede einzelnde hilfe,ich bin echt fertig und es regt mich einfach nur noch auf und zerstört mein kopf...danke

ps:ich könnt auch meine anderen threads anschauen,dann wisst ihr um was geht,wäre viel zum schreiben Danke

26.07.2012 20:35 • 03.08.2012 #1


4 Antworten ↓


T
Hallo Chris!
Ich kann dir leider keine Ratschläge geben, was du gegen den Schwindel tun kannst, denn ich leide selber seit 5 Jahren daran. Mal mehr mal weniger. Im Moment ist es wieder ganz extrem. Aber ich glaube, dass es viel am Wetter liegt.
Gestern wurde mein Mann am Arm operiert und ich musste ihn danach abholen. Ich dachte auch wieder mal ich kippe jeden Moment um. Mir wird dann auch immer ganz komisch, übel, wackelige Beine, Sehstörungen und Rauschen im Ohr.
Ich habe mit einer Ergotherapie angefangen. Die Therapeutin möchte mir ein paar Übungen zeigen, damit ich nicht immer gleich in Panik gerate, wenn der Schwindel so schlimm wird. Ich hoffe sehr, dass mir das hilft.

Du bist auf jeden Fall nicht allein mit deinen Symptomen. Vielleicht tröstet dich das ein bischen!
KOPF HOCH!!

Liebe Grüße
Taddy

27.07.2012 11:43 • #2


A


Hallo muss mich kurz nieder schreiben.schwindel usw.

x 3


K
Hi chris,

so einfach mit dem Tipps ist es leider nicht.
Ich kann Dir sagen was ich so gegen meinen Schwindel mache den ich auch täglich habe , mal mehr mal weniger, mal überhaupt nicht. Ich gehe aber auch mehr oder weniger normal raus - ich hoffe Du kannst raus ? Mit normal meine ich das ich eig. Kaufhäuser und Menschenmassen meide....aber ich gehe trotzdem wenn möglich da rein. Letze Woche war ich hier auf einem Stadtfest - 1000e von Leuten, Stress pur für mich am Anfang. Aber ich bin rein in die Menge - war danach total kaputt...also einfach körperlich hat das viel Kraft gekostet - gerade noch mit dem Schwindel dazu und dem Gefühl ich kipp gleich um irgendwo vor Freunden. Wie Du aber siehst ich schreibe Dir gerade ? Und mir ist nichts passiert.

Denke als erstes solltest Du wissen das Dir nichts passieren kann ! Ist bis heute nichts passiert und es wird auch nichts passieren ! Solange Du Panik/Angst hast rast das Adrenalin nur so durch deinen Körper - das du umfällst etc. ist biologisch AUSGESCHLOSSEN ! nicht möglich in 99% aller Fälle.

Ich mache nichts spezielles gegen meinen Schwinden - ich habe erkannt das ich einfach mehr für meinen KÖRPER/Wohlbefinden machen muss.

1) In der früh mache ich meist einen Spaziergang im Grünen im Park. 15 Minuten Frischluft schnappen.
2) Ich fahre Fahrrad - schiebe das Fahrrad neben mir her - fahre wieder
3) Wenn möglich gehe ich laufen - hier kann auch nichts passieren ! laufe eine Runde um den Block und wieder zurück. Du wirst sehen nichts passiert - dann am nächsten Tag laufe 2 x um den Block. Nach ca. 20-30 Läufen wirst Du merken es geht.
4) Führe über diese kleinen Erfolge ein Tagebuch. Ich schreibe mir alles auf was gut/schlecht war - nach einer Woche sehe ich schon Fortschritte.
5) Ich mache YOGA - Ja - kauf Dir für 10 EUR mal - Power Yoga - Ursula Karven DVD. - hier habe ich bereits nach einer Woche bei mir Fortschritte gesehen.
6) Kann dir auch die DVD - Progressive Muskelentspannung - Einfach und wirksam zu innerer Ruhe (von CHRIS) ans Herz legen.
7) Abend kannst Du mal vor dem Schlafen gehen eine progressive Muskelentspannung machen. Ich nutze hier mehrere CDs . Eine kann sofort empfehlen - Wege in die Entspannung + Gesunder Schlaf. Audio-CD - Atementspannung Muskelentspannung Visualisierung.

Ich denke das wichtigste ist einfach zu erkennen das Dir nichts zustossen kann...aber ich kenne wie gesagt sehr gut meine Ängste (Agoraphobie / Soizalphobie, Redeangst etc.etc. ) - Also ich stecke auch da irgendwo mit drin - Es wird aber alles besser bei mir seid dem ich ENDLICH mich entschlossen habe etwas mehr auf meinen Körper zu achten. Ihm pausen zu gönnen. Das alles schlägt bei mir langsam an und ich möchte das neue Lebensgefühl nicht missen. Setzt Dir kleine Ziele und mach Dich bitte nicht verrückt.

Mir hat damals das Buch - Angst bewältigen: Selbsthilfe bei Panik und Agoraphobie geholfen um überhaupt das ganze besser zu verstehen.

Wie gesagt, nur ein paar Zeilen von mir. Ich würde lügen wenn ich hier schreiben würde das ich die o.g. Tipps jeden Tag befolge - nein mache ich nicht ! Ich mache es aber öfter als je zuvor (Zuvor habe ich für meinen Körper fast gar nichts gemacht).

Gruß
kriss

PS: Der Schwindel ist zwar immernoch da, aber er wird bei mir aber weniger weil sich einfach meine Muskulatur entspannt - Nach Yoga z.b. habe ich gar keinen Schwindel (bei den Übungen manchmal schon).

02.08.2012 22:32 • #3


K
PPS: Ich habe noch einen Tipp noch vergessen zu erwähnen.
2,5-3 Liter Wasser / Tag trinken ! und Ernährung nicht vergessen, klingt komisch aber viele Phobiker vergessen das.

Ich nutze für das Wasser eine Trink-APP

02.08.2012 22:59 • #4


A
Zitat von Kriss:
PPS: Ich habe noch einen Tipp noch vergessen zu erwähnen.
2,5-3 Liter Wasser / Tag trinken ! und Ernährung nicht vergessen, klingt komisch aber viele Phobiker vergessen das.

Ich nutze für das Wasser eine Trink-APP


trink app

03.08.2012 12:57 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler