Pfeil rechts
10

Hallo meine lieben wollte euch mal fragen ob ihr mir helfen könnt meine frage zu beantworten.
Umzwar war ich ja schon öfter hier und habt mir auch viel geholfen ! Leide ja seit Jahren an Depressionen und Panikattacken die mal kommen und mal gehen!
Jetzt war eine längere Zeit mal Ruhe und jetzt wo mein OP Termin immer näher kommt merke ich spielt mir meine Psyche wieder spielchen mit Angst und neben mir stehen u.s.w das ärgert mich sehr! Ist das normal oder ? Wäre lieb was von euch zu hören
Santo

16.09.2021 14:36 • 17.09.2021 #1


18 Antworten ↓


portugal
Natürlich ist das normal. Selbst jemand, der keine Angsterkrsnkung hat, ist aufgeregt. Ist halt eine OP.

16.09.2021 14:46 • x 1 #2



Kurz vor der OP

x 3


Lotte03
Aber dennoch, ist die Angst dabei evtl.nicht mehr aufzuwachen, oder das andere Probleme auftreten. Man ist den Ärzten dann völlig hilflos ausgesetzt, obwohl die ja nur helfen wollen....meine OP ist in 14 Tagen....ich kann jetzt kaum noch schlafen...habe wieder Atemprobleme....schwitzen tagsüber...zittern, von den Alpträumen ganz zu schweigen. Ich habe in der Stirnhöhle eine Zyste...recht groß und das Teil macht mir echt zu schaffen.... einfach nur reden zu können, dass wäre ne tolle Sache....

16.09.2021 19:51 • x 1 #3


Ja ich bekomme ein Schlauchmagen weil ich so nicht mehr weiter leben möchte..
Bete immer nur das meine medis trotzdem noch so wirken wie zuvor und ich nicht wieder neu anfangen muss

16.09.2021 23:37 • #4


portugal
Zitat von Lotte03:
ist die Angst dabei evtl.nicht mehr aufzuwachen, oder das andere Probleme auftreten


Mir persoenlich wuerde letzteres Angst einjagen, Komplikationen etc.

16.09.2021 23:50 • #5


portugal
Hast Du jemanden, der ins KH mitkommt und Dir Beistand leistet?

16.09.2021 23:50 • x 1 #6


Lotte03
Guten Morgen...mein Mann bringt mich hin, aber nur bis zum Tor....Dank C....a, ist das alles anders. Telefonieren, aber bleiben oder ähnliches geht leider nicht....jedenfalls nicht in Berlin

17.09.2021 06:03 • #7


Lotte03
Zitat von Santo:
Ja ich bekomme ein Schlauchmagen weil ich so nicht mehr weiter leben möchte..

Ich drücke dir die Daumen auch das du dein Ziel erreichst.....schau positiv nach vorne

17.09.2021 06:05 • #8


Schlaflose
Zitat von Lotte03:
...meine OP ist in 14 Tagen....ich kann jetzt kaum noch schlafen...habe wieder Atemprobleme....schwitzen tagsüber...zittern, von den Alpträumen ganz zu schweigen. Ich habe in der Stirnhöhle eine Zyste...recht groß und das Teil macht mir echt zu schaffen....

Wird die nicht über die Nase rausgeholt? Das wäre ja dann gar keine echte OP. OP bedeutet für mich, dass der Körper aufgeschnitten wird.

17.09.2021 07:30 • #9


Schlaflose
Zitat von Santo:
Ja ich bekomme ein Schlauchmagen weil ich so nicht mehr weiter leben möchte.. Bete immer nur das meine medis trotzdem noch so wirken wie zuvor und ich nicht wieder neu anfangen muss

Ich schaue immer die Dokureihe Mein Leben mit 300kg. Da bekommen sie alle einen Schlauchmagen oder einen Magenbypass. Hat immer gut geklappt.

17.09.2021 07:33 • x 1 #10


Lotte03
Zitat von Schlaflose:
Wird die nicht über die Nase rausgeholt? Das wäre ja dann gar keine echte OP. OP bedeutet für mich, dass der Körper aufgeschnitten wird.

Das hat der HNO auch so gesagt...aber ob das so klappt, kann er nicht garantieren, da die sehr hoch liegt. Und dann wird aufgeschnitten...und werde dann einen Reißverschluss im Gesicht haben...aber ok so....ich will die Kopfschmerzen nicht mehr haben...und das ewige pochen...Das rechte Ohr ist in Mitleidenschaft gezogen und auch habe ich lauten Tinnitus. Kann sein...aber nur kann ....Das es dann aufhört.

17.09.2021 07:41 • #11


Lotte03
Ich will nur wieder aufwachen.....Das ist meine größte Angst.....

17.09.2021 07:42 • x 1 #12


Cornelie
Ich drücke dir sooo fest die Daumen. Bin aber überzeugt das es gut wird

17.09.2021 08:18 • x 1 #13


Schlaflose
Zitat von Lotte03:
Ich will nur wieder aufwachen.....Das ist meine größte Angst.....

Meine größte Angst bei einer Narkose wäre, während der Operation aufzuwachen. Gar nicht mehr aufzuwachen, fände ich nicht schlimm, merkt man ja nicht

17.09.2021 08:29 • x 2 #14


Icefalki
Zitat von Lotte03:
Ich will nur wieder aufwachen.....Das ist meine größte Angst.....


Ok, das kann man verstehen, allerdings sind echte Narkosezwischenfälle eher selten, da heutzutage vorher schon Narkosefähigkeit festgestellt wird , man super überwacht ist und die Narkosemittel auch klasse sind.

Mich persönlich fasziniert dieses "gerade Richtung einschlafen" und dann sofort "ist alles rum".

Und Schlaflose hat Recht. Würde man nimmer aufwachen, würde man das nicht wissen.

Jetzt macht dir wegen der Narkose keinen Kopf. Wirst bestens überwacht.

17.09.2021 14:45 • x 1 #15


Orangia
Zitat von Icefalki:
Ok, das kann man verstehen, allerdings sind echte Narkosezwischenfälle eher selten, da heutzutage vorher schon Narkosefähigkeit festgestellt wird , man super überwacht ist und die Narkosemittel auch klasse sind. Mich persönlich fasziniert dieses "gerade Richtung einschlafen" und dann sofort "ist ...

Meine Mutter hat sich mit 80 die linke Hüfte operieren lassen und demnächst mit 87 die rechte.
Die hat vielleicht Nerven..aber die können heute schon schon so einiges möglich machen.
Meine Tante war 84, als man ihr ein Stück vom Darm entfernt hat.
Also ihr Lieben, macht euch nicht solche Köppe

17.09.2021 17:25 • #16


Lotte03
Zitat von Orangia:
Meine Mutter hat sich mit 80 die linke Hüfte operieren lassen und demnächst mit 87 die rechte. Die hat vielleicht Nerven..aber die können heute ...

Meine Hochachtung vor deiner Familie....ich bekomme das nicht hin mir keinen kopf zu machen....Im oberstübchen laufen sehr viele Filme

17.09.2021 17:36 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Lotte03
Zitat von Orangia:
Meine Mutter hat sich mit 80 die linke Hüfte operieren lassen und demnächst mit 87 die rechte. Die hat vielleicht Nerven..aber die können heute ...

Meine Hochachtung vor deiner Familie....ich bekomme,dass nicht hin mir keinen kopf zu machen....Im Oberstübchen laufen sehr viele Filme . Wahrscheinlich wegen dem Narkosefragebogen.....der iss schon recht heftig, jede Erklärung oder personenbezogene frage hat mir mehr und mehr Angst gemacht...

17.09.2021 17:56 • #18


AnnaBlack
Zitat von Lotte03:
Ich will nur wieder aufwachen.....Das ist meine größte Angst.....

Du wirst schon wieder aufwachen, keine Angst.. Habe selber eine Narkose Phobie. Bei meiner OP vor fast 3 Jahren hatte ich die gleichen Ängste, aber da muss man einfach durch..Spätestens wenn du Narkose reingespritzt bekommst, lässt du alles los.. Weil du eh keine Kontrolle darüber hast.
Meiner Mama wurde 2011 ein Hirntumor durch die Nase entfernt, hat mehrere Stunden gedauert und hat alles super geklappt. Wird es auch bei dir.

17.09.2021 18:19 • x 1 #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann