Pfeil rechts
55

Wie wirkt sich das auf die panik aus? Was ist euch passiert?

13.10.2021 19:22 • 16.10.2021 #1


37 Antworten ↓


Wofo
Hey wirkt sich bei mir nicht gut aus
Am nächsten tag geht es mir nicht
Gut und auch Ängste sind mehr da
Das problem ich kenne keine grenzen
Bein trinken deswegen trinke ich
Überhaupt keine Alk. getränke
Mehr ich vertrage das nicht


LG

13.10.2021 19:38 • x 4 #2



Habt ihr euch schonmal betrunken ?

x 3


Lottaluft
Schonmal ist gut
Ich hab früher jedes Wochenende Party gemacht aber so richtig
Je älter ich wurde desto mehr ging es mir auf die Psyche am nächsten Tag und ich hatte krasse Panikattacken also habe ich es gelassen und trinke nur noch zu besonderen Anlässen

Finde die Frage aber ehrlich gesagt auch ziemlich merkwürdig
Was ist deine Intention dahinter ?

13.10.2021 19:44 • x 9 #3


Schon zu oft, zwischen 18-22 war ich jedes Wochenende feiern, Freitags und Samstags, manchmal sogar dreimal die Woche, jeden Mittwoch hatte damals ein Club geöffnet.
Wie es mir ging? Ganz furchtbar, nicht nur, weil ich jedesmal, manchmal über mehrere Tage, einen grausamen Kater hatte, mit allem drum und dran, dennoch habe ich mich immer wieder zur nächsten Party geschleppt sondern auch, weil meine Panikattacken dadurch sehr viel schlimmer wurden. Alleine auch wegen meinen körperlichen Symptomen, die ich am Tag danach hatte.
Heute kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

13.10.2021 19:54 • x 2 #4


Abendschein
Ich war noch nie betrunken, ich finde es ist ein ekeliges Gefühl und ich habe Angst mich
übergeben zu müssen.

13.10.2021 19:55 • x 2 #5


portugal
Zitat von Abendschein:
Ich war noch nie betrunken, ich finde es ist ein ekeliges Gefühl und ich habe Angst mich übergeben zu müssen.


Ich habs einmal gemacht u auf den Teppich gebrochen. Und wenn man im Bett liegt hörte es nicht auf, sich zu drehen.

Nie wieder.

Trinke gar nicht mehr wegen der Antidepressiva. Vermisse es auch nicht.

13.10.2021 19:57 • x 5 #6


Acipulbiber
Zitat von Lottaluft:
Schonmal ist gut Ich hab früher jedes Wochenende Party gemacht aber so richtig Je älter ich wurde desto mehr ging es mir auf die Psyche am ...

Wir stellen uns mal wieder, wie so oft, die gleiche Frage

13.10.2021 20:11 • x 1 #7


Suesssauer
Zitat von Lottaluft:
Schonmal ist gut Ich hab früher jedes Wochenende Party gemacht aber so richtig Je älter ich wurde desto mehr ging es mir auf die Psyche am ...

Jup. Ich auch. Die Zeiten sind vorbei. Inzwischen vielleicht noch 1x im Monat und nicht 2x die Woche.

13.10.2021 20:12 • x 1 #8


Ja, einmal und nie wieder.

Ich kann mich an diese Nacht kaum noch erinnern, ab einer bestimmten Stelle ist einfach alles weg, was schon schrecklich genug ist. Ich weiß nichtmal mehr, wie ich damals überhaupt nach Hause kam. Abgesehen von all den Erzählungen und Fotos, die ich irgendwann auf meinem Handy fand. Gott, wie peinlich!
Auch habe ich mir mehrmals mein Bett vollgebrochen, alles drehte sich, das Gefühl, als ich im Bett lag und ich mir vorkam, als würde ich in einem Karussell sitzen, das war verdammt eklig.
Zu guter letzt musste mich mein Vater damals ins Krankenhaus bringen, das war am nächsten Tag, ich hatte einen Puls von über 170, Schweißausbrüche und Atemnot. Es gab ja auch die ganze Nacht Vodka-Energy, das wohl nicht zu wenig. Heute weiß ich, dass ich eine ausgeprägte Sinustachykardie habe, nehme deshalb Betablocker. Muss damals nicht so toll für mein Herz gewesen sein.
Seitdem lasse ich erstrecht die Finger vom Alk.. Das brauche ich nie wieder, hat mich gut abgeschreckt.

13.10.2021 20:17 • x 1 #9


Mondkatze
Ich war auch noch nie betrunken.

Schon als Kind habe ich es gehaßt, wenn jemand betrunken war.
Das machte mir Angst, weil die meisten dann unberechenbar sind.

Irrwitzig dass ich später im Job mit Alk. Menschen zu tun hatte.

Mein Geist muß immer frei sein und nicht benebelt.
Ich will die Welt so sehen und alles erkunden, so wie es ist. Ich will keine verzerrten Bilder der Welt sehen.
Ich will frei in meinen Entscheidungen sein und mich weder von Alk. noch von Dro. leiten lassen.

13.10.2021 20:19 • #10


portugal
Bei mir war es vor ca. 4 Jahren.

Ich weiß nur, dass ich mir das Kirschwasser oder wie das Zeug heißt, nahm u dachte, ich will vergessen. War aber eher alles unbewusst. Und irgendwie knallte das Zeug nicht sondern erst sehr viel später.

Mein Mann war im Ausland.

Monate später bin ich in eine Depression reingerutscht, ich hatte die Anzeichen irgendwie verdrängt.

Wahrscheinlich rühre ich deswegen keinen Alk. an, weil es mich daran erinnert.

Ps: früher habe ich mir die Nächte um die Ohren geschlagen u bin dann zur Arbeit.

Letztens brauchte ich fast 2 Tage um meinen Schlaf nachzuholen, ist nichts mehr für mich.

13.10.2021 20:26 • #11


Hedwig
Als ich jung war. Seit ich Kinder hab nicht mehr. Klar mal im Winter einen Glühwein, aber das ist nicht betrinken, nur sehr sporadischer Genuss

13.10.2021 20:30 • x 2 #12


Islandfan
Ich kenne ehrlich gesagt niemanden, der sich noch nie betrunken hat. Einen Filmriss hatte ich einmal mit 18 auf meiner Abifeier.
Wenn wir uns ab und zu mit Freunden treffen, trinke ich auch schon mal zu viel, aber schon noch so, dass ich Herr meiner Sinne bin. Wenn ich merke, dass ich leicht lalle und mir schwindelig wird, höre ich auf.
Psychisch geht es mir am nächsten Tag aber dann wirklich besch.issen.

13.10.2021 20:36 • x 2 #13


Betrunken war ich schon oft, damals ging ich jedes Wochenende auf Partys.

Heute trinke ich vielleicht einmal im Monat, wenn überhaupt, bei einer gemütlichen Runde mit Freunden. Oder auf Geburtstagen, an besonderen Tagen wie Silvester. Heute kenne ich meine Grenzen, ich weiß, wann ich aufhören muss. Damals kannte ich keine Grenzen, da habe ich gerne übertrieben.

Zwischendurch trinke ich vielleicht mal ein Glas Wein zum Essen oder gemütlich vor dem Fernseher, das genieße ich dann.

Aber auch heute geht es mir am nächsten Tag nicht besonders gut, meist etwas Benommenheit, ein wenig Herzrasen, Kopfweh und psychisch geht es mir dann auch nicht gerade bestens.

13.10.2021 20:51 • x 1 #14


NIEaufgeben
Also dann oute ich mich mal,ich hab in meinen ganzen 43 Jahren noch nie alk getrunken noch probiert noch sonst wasnoch nicht mal eine Schoko mit alk drin probiertalso seit 43 Jahren zu 100% null Alk

Auch wenn selten es gibt es doch und ich bin nur eine davon

13.10.2021 21:57 • x 4 #15


Islandfan
Ich könnte mir ein Leben komplett ohne Alk. nicht vorstellen, so ehrlich bin ich. Ich trinke nicht täglich, aber ab und zu will ich es einfach.

13.10.2021 22:15 • x 2 #16


Lottaluft
Frag mich halt immer Bock wozu dieser thread dienen soll wenn von @DerKoch nichtmal was kommt
Beschäftigung brauche ich nämlich nicht

13.10.2021 22:22 • x 5 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

portugal
Zitat von Lottaluft:
Frag mich halt immer Bock wozu dieser thread dienen soll wenn von @DerKoch nichtmal was kommt Beschäftigung brauche ich nämlich nicht


Ich sag nur . . die Mücke flog in den Vampir

13.10.2021 22:23 • x 2 #18


Also ich hatte gestern 3 Gläser , 2 mal Secco ca 16% und 1 mal einen Hugo auch ca. 14%. Ich glaube nicht das ichs übertrieben habe weil ich habe keinen Kater, ich habe gerade nur sehr starke angst das die angst schlimmer werden könnte! Was sind eure Tipps? Ich trinke nur sehr sehr sehr selten.

14.10.2021 07:45 • #19


Zitat von Lottaluft:
Frag mich halt immer Bock wozu dieser thread dienen soll wenn von @DerKoch nichtmal was kommt Beschäftigung brauche ich nämlich nicht

Ich habe gestern getrunken und angst vor den Folgen ,deswegen wollte ich nach Erfahrungen fragen und wie man damit umgeht

14.10.2021 07:46 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann