Pfeil rechts
1

Leofia
Hallöchen
Gesten ging es mir mal richtig gut, keine Angst, kein Herzrasen, kaum Schwindel.
Als ich dann im Bett lag und schlafen wollte fing es an, kurz vor der Einschlafphase fühlte es sich an als ob mein Herz kurz aussetzt, da war ich natürlich sofort hell wach und bekam es mit der Angst zu tun, heftigstes Herzrasen begann.
Habe alles versucht um mich zu beruhigen, mir gut zugesprochen das alles ok ist. Als ich wieder ruhiger wurde habe ich mich wieder hingelegt und zack kurz vorm einschlafen passierte es dann wieder, zudem bekam ich starke Kopfschmerzen und Druck im Kopf. Da ging dann nix mehr, bin um 0:30 ins kh gefahren, dort wurde EKG gemacht und Blutdruck gemessen, beides ok.
Ich nehme seit 1,5 Wochen Sertralin, finde das ich seit dem schlecht schlafen kann, habe Kopfschmerzen und bin total unruhig, Panikattacken bis auf gestern Abend hatte ich keine. Auch jetzt habe ich fürchterliche Kopfschmerzen, würde gerne etwas schlafen aber trotz Promethazin komme ich gerade nicht runter.
Kann mir jemand sagen ob es mit dem Sertralin zusammenhängen kann?
Lg

26.01.2017 15:12 • 26.01.2017 #1


4 Antworten ↓


Schlaflose
Ja, sicher. Folgendes steht im Beipackzettel:

Sehr häufige Nebenwirkungen (mehr als 1 Behandelter von 10)

Schlaflosigkeit, Schwindelgefühl, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Mundtrockenheit, fehlender Samenerguss, Müdigkeit

Diese Nebenwirkungen verschwinden nach 2-4 Wochen und dann erst tritt die positive Wirkung ein.

26.01.2017 16:55 • x 1 #2


A


Gestern top Fit und heute starke Unruhe

x 3


Leofia
Zitat von Schlaflose:
Ja, sicher. Folgendes steht im Beipackzettel:

Sehr häufige Nebenwirkungen (mehr als 1 Behandelter von 10)

Schlaflosigkeit, Schwindelgefühl, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Durchfall, Übelkeit, Mundtrockenheit, fehlender Samenerguss, Müdigkeit

Diese Nebenwirkungen verschwinden nach 2-4 Wochen und dann erst tritt die positive Wirkung ein.

Ja das habe ich gelesen, aber in der ersten Woche habe ich sowas nicht gehabt, wurde nur zunehmend ruhiger.
Jetzt fühle ich mich als ob ich 20 Dosen Redbull getrunken habe.
Auch mein Tinnitus ist viel intensiver, normalerweise höre ich den nur wenn es ruhig um mich herum ist.
Und dann frage ich mich, wieso wirkt das Promethazin nicht, dass hat sonst auch gewirkt.

26.01.2017 18:24 • #3


Schlaflose
Die Nebenwirkungen treten auch erst verstärkt auf, wenn das Medikament ein bestimmtes Level im Blut erreicht hat und das passiert erst nach mehreren Einnahmen.

26.01.2017 18:37 • #4


Leofia
Zitat von Schlaflose:
Die Nebenwirkungen treten auch erst verstärkt auf, wenn das Medikament ein bestimmtes Level im Blut erreicht hat und das passiert erst nach mehreren Einnahmen.

Danke für deine Antwort
Das macht mich gerade echt fertig und ich bin schon wieder am überlegen es weg zu lassen,denn es verstärkt jetzt natürlich meine Angst das ich umkippe oder nen Herzinfarkt bekomme.
Das ist mal wieder echt mies.

26.01.2017 19:14 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann