Pfeil rechts
36

M
@Sandy1986 wie verbringst du deinen Tag aktuell ? Viel mit grübeln und Zuhause sein ? Ich nehme das opipramol seit 4 Wochen und merke eine starke Antriebslosigkeit, mehr Ängste ,die aber wieder gehen..sehr niedriger Blutdruck und ich bin wie gelähmt zum Teil plus noch Wadenzuckungen etc .daher setze ich es in Absprache mit dem Arzt ab ..es reduziert meine Ängste nicht und führt mich eher in eine starre ... Bist du noch arbeiten oder Au?

01.02.2022 16:46 • #21


Sandy1986
@Mirellak ich bin momentan zu Hause ... mir macht alles unglaublich viel Mühe und ich finde alles anstrengend von heute auf morgen.. ich habe die Dosis ja vor zwei Tagen erhöht aber das war ein Fehler mir ging es so schlecht und da ich eh schon am Ende bin und aus dem letzten Loch Pfeife habe ich die heute nicht genommen nur früh die 50 mg ! Keine Ahnung wie schnell sich der Zustand wieder bessert und ich nicht den ganzen Tag auf Symptome achte !

01.02.2022 16:52 • #22


A


Generalisierte Angststörung / Bluthochdruck

x 3


Sandy1986
@Sandy1986 ja ich bin viel zu Hause aber weil ich Angst habe das ich draußen umfalle

01.02.2022 16:53 • #23


M
Also ich habe max 150 MG am Tag eingenommen in der letzten Woche aber das war und tat mir nicht gut opipramol! Diese krasse Veränderung meines Bewegungsdrangs vor 4 Wochen und jetztsind Welten .. es gibt für mich nur die Erklärung das Opi mich sehr dämmt körperlich aber meine Angstzustände bleiben oder verstärken sich .. mein Therapeut möchte daher auf escitalopram übergehen nach dem Absetzen .. ich dachte vielleicht du musst noch zur Arbeit oder was dich ablenken könnte

01.02.2022 16:56 • #24


M
@Sandy1986 wie hoch war die Dosis dann jetzt? Und was waren deine Symptome dazu ?

01.02.2022 16:57 • #25


Sandy1986
@Mirellak ich hab escitalopram auch hier hab nur Angst es zu nehmen weil es am Anfang zu schlimm sein soll .. aber dazu müsste ich Opipram erstmal ausschleichen aber in meiner jetzigen Situation ist es schlimm mir gehts eh schon so beschissen !

01.02.2022 17:01 • #26


Sandy1986
@Mirellak ich habe morgens 50 mg und hatte mittags noch 50 mg aber anstatt besser hat es mich noch fertiger gemacht Angstzustände gingen bis zu Abend gar nicht mehr weg

01.02.2022 17:11 • #27


J
@Sandy1986 ich kenn das zu gut mit dem ständigen Kontrollieren wie sich der Körper gerade anfühlt... Bei mir ist es wie eine Überprüfung wie sehr ich gerade gestresst, nervös oder angespannt bin. Ich hatte ne zeitlang den Zwang ständig meinen Puls zu messen und das hat dazu geführt, dass er richtig hoch war, weil ich nicht loslassen konnte. Das wird bei dir sicherlich das gleiche Problem sein, dass du nicht loslassen kannst und ständig deinen Blutdruck kontrollierst, was ihn in die Höhe treibt. Aber wie schon meine Vorredner gesagt haben, der Blutdruck ist nicht hoch. Er ist leicht erhöht, das hab ich auch oft und das seit Jahren und mir gehts in der Hinsicht gut. Der schwankt einfach mal mehr mal weniger und gerade wenn man Angst hat geht er höher. Dir wird aber nichts passieren ... Und wie auch meine Vorredner gesagt haben, versuch gegen den Zwang anzugehen und ihn nicht mehr zu messen, leg das Ding weg und versuch dir zu sagen, das alles gut ist und dir nichts passieren wird.

01.02.2022 19:30 • #28


BenP
@Sandy1986 hast du Erfahrungen mit Citalopram? Mir hat es vor zwei Jahren sehr geholfen und ich gerade wieder mit den Gedanken spiele es wieder anzufangen. Es hat bei mir zwar damals fast 2 Monate gedauert bis der Spiegel aufgebaut war aber ab da an konnte ich wieder Leben.

01.02.2022 22:37 • #29


M
@Sandy1986 wie geht's dir inzwischen?

08.02.2022 15:14 • #30


Sandy1986
@Mirellak etwas besser hab freitag mit Escitalopram tropfen angefangen ! Eben hatte ich ein leichten Anflug von Panik aber die letzten vier Tage war ich ohne Symptome und bei dir ?

09.02.2022 14:21 • #31


M
Super das hört sich gut an..ich schwebe so vor mich her , möchte den Gedanken haben es ist alles gut .kurz klappt es dann kommen Symptome Kopfweh oder ähnliches und ich steigere mich rein. Habe das Thema Kopf so stark in mir das es wie ein zwang ist nun ist MRT damit zu gehen.damit begebe mich auf ein hohes Paniklevel aber ich muss es tun. .der Teufelskreis Lauf lässt nicht ab

09.02.2022 14:33 • #32


Sandy1986
@Mirellak ja ich verstehe dich sehr gut ... gerade wenn der Termin noch ein paar Tage hin ist macht man sich schon vorher total verrückt im Kopf ! Bin auch gerade wieder innerlich so zittrig und angespannt !

09.02.2022 19:08 • #33


X
Zitat von Sandy1986:
@Mirellak ja ich verstehe dich sehr gut ... gerade wenn der Termin noch ein paar Tage hin ist macht man sich schon vorher total verrückt im Kopf ! Bin auch gerade wieder innerlich so zittrig und angespannt !




Gedankenkreisen, typisch Generalisierte Angst


Gedankenkarussell ----------------Angst vor der Angst

09.02.2022 19:12 • #34


Sandy1986
@Xetras ja das ist furchtbar ... und so schwierig zu durchbrechen

09.02.2022 19:13 • #35


X
Man zieht sich zurück , völlig falsch

Genau dies gibt der Angst noch mehr Raum ,und sie wird stärker und stärker

Sie nimmt dich völlig ein ,

deshalb auf Angriff gehen

Stück für Stück weniger Raum abgeben , am Leben teilnehmen

09.02.2022 19:16 • #36


X
Diese Angst kann euch nichts ,da passiert gar nichts

Es sei denn, ihr überlasst ihr der Angst den Platz

09.02.2022 19:24 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

X
Sperrt euch in die Wohnung ein ,und ihr werdet euch verlieren

Immer weiter werdet ihr versinken , bis zum Untergang

Tabletten sind für eine gewisse Zeit eine Krücke , aber dann muss es von euch kommen

Der dieser unbändige WILLE ja zu sagen zum LEBEN

09.02.2022 19:27 • #38


X
Sandy ,du ich schwinge hier keine großen Reden ,ich habe es am eigenen Leib erlebt

Wie es ist ,von der sch. Angst zerfressen zu werden

Alles mitgemacht bis zum Boden ,ja da lag ich dann

Die Angst immer im Nacken , ja ich weiß also wovon ich rede

09.02.2022 19:38 • #39


Sandy1986
@Xetras ich kann dich verstehen doch ist der Weg das es einem wieder gut geht schwer !

09.02.2022 19:47 • #40


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann