Pfeil rechts

Hallo ihr lieben,
Habe mich endlich dazu überwunden mich anzumelden und hoffe auf hilfreiche antworten. Hier zu meiner situation ....

Ich bin 23 jahre alt, seit ca 7 monate leide ich unter ständiger angst. Das alles fing kurz vor einer urlaubsreise an, hatte panische angst vor dem fliegen. Irgendwann nach einer serie hatte ich plötzlich angst meiner partnerin etwas anzutun, bzw gedanken was wäre wenn ... die gedanken haben mich gequält und gleichzeitig wurden sie intensiver. Dann angst vor kontrollverlust, was ist wenn ich nicht mehr klar denken kann?! Und so weiter .....


Das komische ist dabei, ich weiß das es nur gedanken sind und das dieses "angstgefühl" mir eigentlich zeigt das ich niemandem etwas antuen werde, weil sonst die angst nicht da wäre.

Wie kann ich das in den griff bekommmen?!
Bin für jede antwort dankbar: )

17.09.2013 19:14 • 20.09.2013 #1


9 Antworten ↓


hallo lucifersdiva,

erst einmal herzlich Willkommen hier in diesem Forum:-)

das ist super das du dich überwinden konntest dich hier anzumelden. Ich fand es am anfang auch schwer und musste mich dazu überwinden, aber mittlerweile hilft mir das Forum echt gut:-) ich bin hier auch nur lieben und netten Mitbetroffenen begenet:-)

So Gedanken jemanden was anzutun oder nicht mehr die Kontrolle über sich so zu haben, kenne ich nicht so... aber ich kann mir echt vorstellen das es für dich schrecklich sein muss.
habe es nur mal in einer Klinik mitbekommen wie mitpatienten von so was berichtet haben...
das waren dann so zwanghafte gedanken und waren in der Verbindung mit der Zwangsstörung.

Kannst du denn noch arbeiten gehen oder deinen Alltag so gut es geht alleine bewältigen Hast du sehr viel Stress im Moment?
Ich merke nur je mehr stress ich habe um so mehr lassen mich meine Ängste nicht in Ruhe.

Hast du schon irgendetwas für dich gefunden was dir ein wenig jedenfalls hilft? Also wenn die Gedanken kommen dich sofort abzulenken und die Aufmerksamkeit auf etwas anders zu richten,auch wenn es bestimmt richtig schwer ist?

Mit lieben Grüßen,
Delphin

17.09.2013 19:56 • #2



Gedanken kontrollieren & in den Griff bekommen / Kontrollverlust

x 3


Ja normal arbeiten geht und meinen alltag bewältige ich auch noch, will mein altes leben wieder. Kann mir nicht vorstellen wodurch das plötzlich kam. Ich such immernoch nach organischer ursache.

Ich spreche auch darüber, mit meiner partnerin und auch mit freunden . Ich war auch schon bei einer psychologin, allerdings fand diese mich nicht therapierbar und meinte ich würde ihre zeit verschwenden, nur weil ich nicht nach ihren vorstellungen lebe.

17.09.2013 20:05 • #3


Ach den stressfaktor habe ich vergessen. Umso mehr stress mein alltag mir bringt umso weniger denke ich nach. Entspannen knn ich schlecht, aber nur wenn ich alleine bin , da überkommt mich dann wieder die angst. Fühle mich zudem noch total benommen, mal mehr mal weniger.

17.09.2013 20:08 • #4


Hallo lucifersdiva,

kann mir vorstellen das du dein altes leben wieder möchtest..

Ich denke, also was du schreibst ist bestimmt nicht eine organische Ursache, weil es ja deine gedanken sind... und nicht dein Körper.. also ich hoffe du weißt wie ichd as jetzt meine ich weiß grad nicht wie ich das schreiben soll was ich meine:-)

Das ist gut das du dich anderen anvertraust. Ich denke mal das die auch hinter dir stehen und dir helfen wo es nur geht?
Das mit der Therapeutin finde ich schrecklich.. ich würde sagen die hat ihren beruf verfehlt.kein Mensch ist untherapiebar. Therapeuten sollten eigentlich ihre eigenen Vorstellungen da ein wenig zur Seite packen und dem Menschen helfen der vor einen sitzt.
hast du dir mal überlegt noch mal zu einer anderen Therapeutin oder Therapeut zu gehen?
Das liegt nicht an dir das das vorher nicht klappte..

Mit lieben Grüßen,
Delphin2

17.09.2013 20:17 • #5


Ich hatte so was vor Jahren wo meine Tochter noch klein war.
Ich hatte immer Angst das ich durchbrechen und sie oder meinem man was antue.
Das war schrecklich.
Gott seid dank ist das schon lange weg.

17.09.2013 20:22 • #6


Die organische sache lässt mich nicht in ruhe weil das ganze in verbindung mit einer antibabypille die eigentlich keine war entstand. Sondern ein medikament welches gegen zu viele männliche hormone genommen wird.
Ich versuch einen neuen therapeuten zu finden, allerdings bin ich von natur aus sehr ungeduldig und a kann ich jetzt bis januar warten ... oder ich geh den stationären weg, da habe ich aber kein gutes gefühl bei. Möchte das ganze ohne medis überstehen.

Wie ist es bei dir weg gegangen?

17.09.2013 20:31 • #7


Habe medis bekommen -ich denke doxepin.
Das ist so unangenehm......
Ich kann dich gut verstehen.geht zum Arzt, lass dir helfen.
Besser was dagegen nehmen -und sich wieder wie normale Mensch fühlen....
Drücke die Daumen-du machst das schon......
Melde dich.

17.09.2013 20:42 • #8


Ds schlimmste an dem ganzen ist meine ständige unruhe und die angst vor der angst. Manchmal klappt das mit dem ablenken ganz gut aber irgendwann kommt dann wieder dieses was wäre wenn.

Ach und diese blöden begleisymptome. Magenschmerzen, kopf, schwindel. Habe nächste woche eine magenspiegelung. Mein hausarzt meinte das es eventuell vom magen kommen kann, wegen dem nervensystem.
Wobei auch immernoch die sd in betracht kommt. Der arzt meinte zwar das die werte noch nicht so wären das man etwas tun muss.
Naja jeder körper reagiert anders.

18.09.2013 20:30 • #9


Hallo lucifersdiva,

ja die Angst vor der angst kenne ich auch in vielen bereichen...ablenken hilft da wirklich ganz gut. habe da schon ein wenig skills für mich gefunden:-)

Wann genau hast du denn die magenspiegelung? wünsche dir dabei viel glück!

Das stimmt jeder Körper reagiert anders...

Mit lieben Grüßen,
Delphin

20.09.2013 21:46 • #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler