Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,

nun hatte ich heute morgen meinen ersten Termin bei der Psychotherapeutin. Es war gar nicht so schlimm wie ich anfangs dachte. Sie war sehr nett und hatte auch eine wahnsinnig ruhige Art. Hat viel gefragt, von Kindheit an was alles so in meinem Leben passiert sei.
Letztendlich nach fast 2 Stunden, kamen wir übereins, dass ich wohl Verlustängste habe. Angefangen hat es ja als ich den Brief für die Schuluntersuchung meiner Tochter bekam. Ich habe einfach richtig Angst um sie. Hab mir das aber nieeee wirklich ins Bewußtsein gerufen. Bin nämlich nicht so eine typische Glucken-Mami .... naja und dann sagte sie auch, wenn ich mir dessen bewußt bin, wenn mir schwindelig wird und ich denke ich fall um, dass ich gar nicht umfalle ( ist bisher auch noch nie passiert ), dann werde ich mit Sicherheit wieder ein Leben ohne PA´s haben. Sie verwies auch darauf, ruhig ein kleines Not-Paket zu haben, d.h. Traubenzucker und etwas zu trinken in der Handtasche zu haben, und wenn es mich irgendwo trifft zB Supermarkt etc.pp. soll ich sonst einfach sagen Mein Blutdruck ist niedrig. Mein Problem ist ja, das ich Angst vor dem habe, was die anderen über mich denken, sagen, wenn ich wie ein angeschossenes Reh aus dem Supermarkt renne...
Ich bin nun guter Dinger, mit meinem Mann und der Psychtherapeutin, meine PA´s in den Griff zu bekommen....


Liebe Grüße Leyla

11.04.2011 10:44 • 11.04.2011 #1


3 Antworten ↓


Hallo Leyla...

das hört sich doch richtig gut an und macht Mut...ich habe leider erst in 14 Tagen meinen Vorstellungstermin beim Psychotherapeuten,da mich momentan Unruhe,Übelkeit,Zittrigkeit usw. plagen....das hat bei mir wohl auch mit Verlustängsten zu tun ...und anderen Dingen..woran ich arbeiten möchte...leider bekommt man immer erst so spät einen Termin,das ist schon schade...

Ich wünsche Dir einen schönen Tag...lg,Susi

11.04.2011 10:50 • #2



Erster Termin bei Psychotherapeutin

x 3


@ Susi68 Das stimmt mit der langen Wartezeit. Bei ihr ging es so schnell, weil jmd. den Termin nicht einhalten konnte. Bei den anderen hätte ich nur allein auf ein Gespräch minimum 8 Monate warten müssen... Find das echt schade, dass das so ist...
ICh glaube, wenn man dieses Schritt gewagt hat, schon mal beim Therapeuten anzurufen, dann ist man auf dem besten Weg ( bin grad soooo euphorisch )... Es tat einfach verdammt gut, einfach mal zu reden... jmd gegenüber zu haben, der weiß wovon man spricht...
Ich wünsche dir auch alles Gute... Glaub an dich...

11.04.2011 10:54 • #3


Danke Dir...ich bin ja schon euphorisch,weil ich in 2 Wochen einen Vorstellungstermin habe...ich hoffe auch,dass es dann irgendwie schneller klappt...

Gib mal bescheid wie es bei Dir weitergeht...dann können wir uns gegenseitig Mut machen;-)

Bei mir geht es ja laufend auf und ab und es macht halt Mut zu lesen ,dass man nicht so alleine damit ist...

Liebe Grüsse nochmal,Susi;-)

11.04.2011 11:01 • #4




Dr. Hans Morschitzky