Pfeil rechts
328

MarTiniii
Mein Neurologe hat mir heute Mirtazapin 7,5mg jeweils Morgens und Abends aufgeschrieben wegen der DP/DR.
Nehme bereits Sertralin und Tavor.

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

06.04.2021 14:50 • x 1 #701


02.05.2021 16:24 • #702



Erfahrung mit Depersonalisation / Derealisation was hilft

x 3


Flousen
Zitat von Emilnala:
Nun eröffne ich nochmal ein Thema dazu. Ich habe nochmal eine Frage dazu. Manchmal kommt so eine Welle im Kopf als ob ich für einen Moment wegtrete ...
Hey, dieses neben sich stehen sind typische angstsymptome.. genauso wie Derealisation.

02.05.2021 22:23 • x 2 #703


Schlaflose
Zitat von Emilnala:
Nun eröffne ich nochmal ein Thema dazu

Das soll man aber nicht. Wenn es um das gleiche oder ein ähnliches Problem geht, soll man in einem schon vorhandenen Thread weiterschreiben.

03.05.2021 06:48 • x 1 #704


Zitat von Schlaflose:
Das soll man aber nicht. Wenn es um das gleiche oder ein ähnliches Problem geht, soll man in einem schon vorhandenen Thread weiterschreiben.

Ok ich dachte bloß weil es doch andere Überschriften sind.
Lg

03.05.2021 08:23 • #705


Schlaflose
Zitat von Emilnala:
Ok ich dachte bloß weil es doch andere Überschriften sind. Lg


In allen deinen Threads geht es doch im Grunde immer um das gleiche zugrundeliegende Problem, egal wie du die Überschrift gerade formulierst

03.05.2021 10:20 • #706


Zitat von Schlaflose:
In allen deinen Threads geht es doch im Grunde immer um das gleiche zugrundeliegende Problem, egal wie du die Überschrift gerade formulierst ...

Da hast du recht. Ich dachte nur nun habe ich was von aufschreiben gesprochen und fange wieder von was anderem an. Schlußendlich wie du sagt kommt das eine vom anderen.

03.05.2021 10:46 • #707


Asgard_Valykrie

08.05.2021 08:47 • x 1 #708


Flousen
Zitat von Asgard_Valykrie:
Guten Morgen, ihr habt ein paar Tage nichts von mir gehört, da es mir etwas besser ging. Allerdings hab ich im Moment das Gefühl als wüsste ich ...
Hey,
die Derealisation ist ein typisches Symptom der Angst. Je nach dem wie Stabil du bist geht sie auch wieder. Bist du allerdings am Anfang deiner Ängste, so kann sie auch gern Mal Paar Tage bleiben. Wenn du sie bewusst ignorierst verschwindet sie aber.

Bei mir war es so das ich immer das Gefühl hatte noch in einem Spiel zu sein. Richtig unangenehm. Ging aber Fix wieder weg.

08.05.2021 08:58 • x 1 #709


Asgard_Valykrie
Zitat von Flousen:
Hey,
die Derealisation ist ein typisches Symptom der Angst. Je nach dem wie Stabil du bist geht sie auch wieder. Bist du allerdings am Anfang deiner Ängste, so kann sie auch gern Mal Paar Tage bleiben. Wenn du sie bewusst ignorierst verschwindet sie aber.

Bei mir war es so das ich immer das Gefühl hatte noch in einem Spiel zu sein. Richtig unangenehm. Ging aber Fix wieder weg.



Naja die Ängste habe ich seit November in verschiedenen Phasen erlebt. Seit 2 oder 3 Wochen ca. Ist die Angst nicht mehr so extrem präsent. Ich kann wieder mehr Dinge tun.
Es gab bei mir zuerst die Schmerzphase, dann die Hypochondriephase (vor Krankheitheiten) , dann die Angst vor der Angst, Dann leichte Depression dazu wo mir das Derealisation und Depersonalisation (geht ja immer Hand und Hand) dazu kam. Mittlerweile habe ich weniger Depressionen und Ängste aber ich merke hin und wieder dieses Derealisationsgefühl oder auch Depersonalisation, die ist zwar nicht so stark ausgeprägt wie das Unwirkliche von außen aber sie ist da. Ausser wenn ich beschäftigt bin und mich auf meine Atmung konzentriere wird es meist besser.


So ist mir das aufgefallen. Am schlimmsten tauchen diese beiden Dinge auf wenn ich unter Stress stehe.

Denke mal dann ist die Angst noch unterschwellig da?

08.05.2021 10:06 • x 2 #710


Flousen
Zitat von Asgard_Valykrie:
Naja die Ängste habe ich seit November in verschiedenen Phasen erlebt. Seit 2 oder 3 Wochen ca. Ist die Angst nicht mehr so extrem präsent. Ich ...
Ja das ist normal. Oft ist es ja so das wenn etwas besser wird sich was anderes dazu einschleicht. Oder eben irgendwas einen leicht begleitet. Sei es Unruhe, Magen, oder eben die Derealisation. Einfach nicht so darauf fixieren dann verschwindet sie von selbst

08.05.2021 10:10 • x 1 #711


kleinpübbels
Derealisation kann auch ein Symptom für stress sein. Gibt ein gutes Video dazu auf Youtube dazu .
Der erklärt, dass wenn die stresshormone sinken, die derealisation auch sinkt.
Kenne den Quatsch selber und bin erstaunt ,wie oft ich zurzeit im forum davon lese.
Als ich mal richtig platt war nach einem Umzug war sie bei mir weg . Für 2 Tage.
Von daher stimme ich der Theorie mit dem stress zu .

08.05.2021 10:12 • x 1 #712


Asgard_Valykrie
Ich glaube wir hatten das alle schon vor der Angst, nur das dir das jetzt intensiver wahrnehmen. Vermutlich weil wir mehr in uns reinhorchen oder achtsamer sind
Ich finde das gerade nur etwas unheimlich... Aber ergibt Sinn wenn wir dem weniger Aufmerksamkeit schenken und es als normal ansehen würden, würde es wahrscheinlich besser werden oder verschwinden. Hoffe ich zumindest....
Schon komisch wie empfindsam bei solchen Angstphasen ist

Ich hoffe es wird mit der Zeit besser.

08.05.2021 10:24 • x 1 #713


moo
Wenn man das öfter erlebt, kann man sich mal versuchsweise voll reinfallen lassen in die "andere" Erlebniswelt. Habe das in Zeiten wo ich es öfter hatte mal probiert und das war irgendwie ganz OK.

So als wenn ich einfach kurz ein "anderer" wäre (was ja subjektiv auch stimmt). Seit ich mich mit dem Thema Wahrnehmung, Ich-Bewusstsein intensiver beschäftige, verlor die DR/DP irgendwann seine Unheimlichkeit. Ich nehme es weder zu ernst noch versuche ich, davon los zu kommen. Es ist ja eine genauso "reale" oder "unreale" Ich-Illusion wie meine "alltägliche"..

08.05.2021 13:08 • x 1 #714


Asgard_Valykrie
Hallo moo,
also ist es besser bei dir geworden? Hast du das täglich oder gibt es auch mal Tage wo es weniger ist oder sogar weg?

08.05.2021 13:31 • x 1 #715


moo
Zitat von Asgard_Valykrie:
Hallo moo, also ist es besser bei dir geworden? Hast du das täglich oder gibt es auch mal Tage wo es weniger ist oder sogar weg?

08.05.2021 14:00 • #716


moo
Ich hatte es von meinem 20. Lj. bis ins Alter von 35 ca. 15 mal. Dann im Zuge meiner Lebensumstellung wurde es bis zum 44. Lj deutlich seltener. In den letzten 6 Jahren kam es nur 2x vor. Bei mir dauert das immer ca. 30-60 min. ist aber ziemlich strange. Telefonieren oder Autofahren, geschweige von Lesen wäre da unmöglich.

08.05.2021 14:04 • #717

Sponsor-Mitgliedschaft

Ach meine lieben bin echt verzweifelt!
Jeder Tag ist leer......
jeden Morgen nach dem aufwachen leere im Kopf und unglaubliche Angst im Brustkorb.
Es muss doch mal irgendeine Emotion kommen. Nehme jetzt wieder seit 1 Woche Escitalopram. Bin komplett konfus im Kopf renne ständig in die falsche Richtung muss mich etc. mein Grübeln nichts zu erkennen zu fühlen macht mich fertig.
Annehmen wie geht das bloß ohne Einsicht Gefühl. Ich kann nicht mal mehr sagen wie es mir gestern ging oder die Tage davor. Keine Gefühl dazu..
kommt das durch den monotonen Zustand?
Himmel! Nur ein schlechtes Gefühl
Fehlt nur noch das ich nicht mehr sprechen kann...

13.05.2021 10:20 • #718


kleinpübbels
Warte mal ,bis das Medikament richtig wirken kann.
Vielleicht geht es dir dann was besser

Nach wie vor bin ich bei derealisation/depersonalization,die aus Angst resultiert, für Sport und Meditation. Wenn es ganz arg wird, nehme ich promethazin. Dadurch wird die mir relativ egal.

Ich weiß nicht wie lange du dir schon Gedanken darüber machst. Da musst du mal rauskommen und sei es nur für ne Stunde.
Hilft denn gar nichts dagegen? Was hast du schon ausprobiert von den ganzen Tipps?

13.05.2021 13:58 • x 1 #719


Ablenken ablenken ablenken. Was kaltes trinken und raus an die Luft

Gute Besserung

13.05.2021 14:06 • x 1 #720



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann