Pfeil rechts
4

Hallo, ich hatte vor kurzem anscheinend meine erste "richtige" Panikattacke. Früher dachte ich ich hätte welche aber anscheinend war das immer nur eine wenig schlimmere Angst, denn das was mir vor kurzem passiert ist hat alles übertroffen an Angst die ich je in meinem ganzen Leben verspürt habe. Jetzt habe ich Angst dass ich wieder eine bekommen könnte und bekomme seit dem jeden Tag die selben Symptome immer wieder nur ich kann mich sehr schnell beruhigen somit wird es nicht so schlimm.

Stimmt es aber, dass es eine Krankheit ist und ich jetzt jeden Tag und überall eine bekommen kann? Ich bin schon seit ich zurück denken kann ein sehr sensibler und ängstlicher Mensch . Ich habe immer Angst eine schlimme Krankheit zu haben und sobald es dunkel wird bekomme ich angstgefühle ohne irgendwelcheg Gründen. Ich kann auch nicht ohne Licht und bei völliger stille schlafen. Doch ich hatte noch nie in meinem Leben so etwas erlebt wie diese angebliche Panikattacke und möchte so was auch nie wieder erleben. Meine Attacken wo ich dachte es seien Panikattacken haben angefangen mit extreme Unruhe leichtes herzrasen leichte Atemnot und sehr leichtes taubheitsgefühl. Dazu kam dann noch dass ich meine Umgebung so wahrnahm als wäre alles unrealistisch aber ich konnte mich dann immer schnell wieder beruhigen.

Bleibt mir das jetzt und ich kann ständig mit einer Attacke rechnen? Und wieso bekomme ich seit dem jeden Tag diese Symptome und kann mich ab er schnell wieder beruhigen?
Ich hoffe einer von euch kann mir helfen ich bin nämlich sehr ängstlich dem gegenüber. Ich möchte so was nie mehr erleben. Das war einfach das aller schlimmste. Ich hatte so eine Todesangst ich dachte ich müsste hier und jetzt sofort sterben und ich bin ein Mensch der so schon jeden Tag Angst davor hat weil ich mir ein "Nichts" einfach nicht vorstellen kann. Bitte helft mir ich weiß einfach nicht weiter und kann deshalb gar nicht mehr schlafen.

16.03.2016 19:47 • 16.03.2016 #1


6 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Black,

begrüße Dich ganz lieb bei uns.

Ja, es scheint eine Panikattacke gewesen zu sein und leider hören sie nicht so einfach auf. Vielfach ist der Grund die Angst vor einer erneuten Attacke und schon beginnt der Kresilauf. Gab es einen Auslöser; warst Du sehr gestresst, hast Du Dich geärgert o.ä.

Wichtig ist Dir zu schreiben, das es megaunangenehm ist, Dir aber ganz sicher nichts geschehen wird; versprochen!

16.03.2016 19:50 • x 1 #2



Einmal eine Panikattacke für immer betroffen?

x 3


Perle
Hallo BerliozBlack,

man sagt ja, dass die Angst vor dem Tod eigentlich die Angst vor dem Leben ist.

Kannst Du mit diesem Satz irgend etwas anfangen?

Hast Du eine Erklärung dafür, warum Du in Deinem bisherigen Leben immer so eine starke Angst vor allem Möglichen hast?

LG, Martina

16.03.2016 19:54 • x 1 #3


ArcticFox
Ja, das hört sich stark nach einer Attacke an.
Man Kann sie weg bekommen ...doch das ist meist ein langer Weg. Aber es ist zu schaffen! Du solltest erstmal den Grund für die Attacke finden.
Das fühlt sich alles so schrecklich an und man meint das gleich alles vorbei ist. ABER passieren wird dir nichts

lg ArcticFox

16.03.2016 19:58 • x 1 #4


Ich habe keine Ahnung warum ich die Attacke hatte. Aber gerade alles in meinem Leben geht schief, ich habe keine Arbeit, deshalb kein Geld und noch viel mehr Probleme die jedoch nicht zu lösen sind. Ich muss damit leben, eine Zeit lang zumindest.

Es kann sein dass ich Angst vor dem Leben habe aber wenn ich an den Tod denke, denke ich dass ich nicht möchte dass alles vorbei ist, ich möchte die Menschen die ich liebe für immer sehen können und ich weiß dass es nicht funktioniert. Ich möchte einfach nicht dass das alles mal vorbei ist überhaupt weil ich noch so viel erleben möchte und keine Chance habe meine träume zu verwirklichen. Alles was ich erreichen möchte werde ich nie schaffen weil es in meiner Situation einfach nicht möglich ist. Alleine jetzt wie ich das alles hier schreiben kommen mir die tränen ... Kann sein dass das der Grund für die Attacken ist.

17.03.2016 00:00 • #5


ArcticFox
Das hört sich sehr stark nach dem Grund für deine Attacken an! Aber es ist ist gut wenn es dir bewusst wird! Bei mir hat es sehr lange gedauert bis ich mir überhaupt den Grund für meine Attacken eingestanden habe und ehrlich zu mir war. Erst dann konnte ich anfangen an mir zu arbeiten !
Ich weiß es ist schwer aber versuche keine große Angst vor der Attacke zu haben. Sie wird ja letztendlich nur durch deine angst ausgelöst!
Und wie gesagt ...passieren kann dir dabei auch nichts.

Warst du denn schon beim Arzt und hast dich durchchecken lassen? Mir persönlich hat es geholfen von einem Arzt zu hören das ich 100% gesund bin und meine körperlichen Symptome nur aus der Angst entstehen.

Liebe grüße Arcticfox

17.03.2016 00:31 • x 1 #6


Ich war an dem Tag von meiner ersten Attacke im Spital weil ich eben nicht wusste was das ist und die haben gemeint dass ich gesund bin. Aber ich bin so ein Mensch der kein vertrauen zu den Ärzten hat. Hat auch seine Gründe.

17.03.2016 00:47 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann