Pfeil rechts
8

carohoney
Hey meine Lieben,

ich bin mal wieder unterwegs. Früher hab ich oft wenn ich an der Haltestelle gewartet hab totale Schwindelattacken bekommen, so stark, das ich oft einfach heim bin, aus Angst ich falle einfach jeden Moment um, bin ich aber kein einziges Mal! Das hatte ich jetzt seit 10 Wochen nicht mehr! Gestern hatte ich einen Moment als ich unterwegs war, in dem ich dachte... Okey jetzt klappt du zusammen! (hab auf den Bus nachhause gewartet), dann war den ganzen Tag nix mehr. Gerade bin ich zum Bus, hab mich
an die Haltestelle gestellt und mir wurde so unfassbar schwindelig und mein einziger Gedanke... Geeeeh heim sofort! Wisst ihr was? Wenn ich krank bin und mein Körper kann nicht mehr dann falle ich so oder so um, egal wo ich gerade stehe oder sitze! Immer wenn der Bus in Sicht ist, geht der Schwindel schlagartig weg!
Was solln das bitte für eine Krankheit sein? Die omgichkippum
Ahbuskommtichbingeheilt-Krankheit na sicher! Wenn ich heute Abend zuhause in meinem Bett liege und nicht unterwegs umgekippt bin, dann hat dieses kleine Männchen in meinem Kopf nur mal wieder weil es trotzig war das es kein Bonbon bekommen hat, gegen eine meiner Nervenzellen gekickt! Aber dem blöden Ding werde ich es noch zeigen und wer weiß, vielleicht werden wir ja irgendwann sowas wie Freunde.

17.01.2018 17:16 • 07.02.2019 x 3 #1


16 Antworten ↓


carohoney
Huhu meine Lieben, heute geht's mir wieder richtig schlecht... müde, einfach keine Kraft und es ist als drückt meine Schultern jemand einfach mit voller Kraft runter, das atmen ist schwer und der Schwindel ist einfach mal wieder seit 3 Tagen dauerhaft mein Begleiter... Die Angst ist heute stärker als ich... Ich denke zur Zeit auch viel nach... Was hab und hatte ich denn für Symptome und was wurde untersucht und festgestellt :

Schwindel : (Gestern hatte ich nur 8oo ml getrunken... Könnte gut sein das es deswegen ist, aber den Tag vorher und heute eig mehr...!)

Ab und zu Durchfall und Übelkeit

Magenbrennen

Herzstolpern stark ca 2 mal am Tag : Ich weiß herzstolpern ist normal, aber so oft? EKG Vor garnicht so langer Zeit UNAUFFÄLLIG das kann sich doch nicht so schnell ändern...

Schmerzen in den Händen und Füßen : In den Füßen... Stimmt, da hab ich gar keine Schmerzen mehr , in den Händen dagegen stärker, der Hausarzt sagte Magnesium, der Orthopäde meinte es kann von den Schleimhäuten kommen... Wäre es der Vorbote von etwas schlimmen hätten sie mich doch ins KH oder so geschickt...

Ziehenden Schmerzen links vom Hals (kennt das jemand?) das ist als würde die Halsschlagader reißen... Geht das überhaupt? Und Schmerzen da wo die lymphknoten am Hals sind... Hab auch nen trockenen Hals und Schnupfen...

Ziehen im Bauch links unter der linken Rippe und abwechselnd noch 5 cm weiter unten (immernoch! Und stark) Hausarztvertretung hat abgetastet, Hausarzt hat abgetastet... Die hätten das doch merken müssen wenn da was schlimmes ist!

Angst im Schlaf zu sterben und Schlafstörungen
Ultraschall: Leber, Nieren, ein Organ unter dem Herz das mir nicht einfällt... Unauffällig!

Frauenarzt :alles Perfekt
Blutwerte: perfekt

Psychologe : Panikattacken und Angststörungen

Am Donnerstag ist die Magenspiegelung... Ich weiß viele versuchen mir Mut zu machen, aber die Angst wird von Tag zu Tag schlimmer
Ich weiß Routineeingriff, aber mehr als vor dem Eingriff selbst, vor der ich große Angst habe, hab ich Angst vor dem Ergebnis... einfach das nix mehr zu machen ist... Ich hoffe irgendwie wird alles gut...


Ich will positiv denken und ich will glauben das alles gut wird, aber es ist so schwer mit so vielen weh wehchen

19.01.2018 14:32 • #2



Die Angst und ich - mal schauen wer gewinnt!

x 3


Unterhosengummi
Darf ich fragen wieso du die Magenspiegelung machst? Wegen dem ziehen Links? Das habe ich auch immer wieder und ist sehr unangenehm aber völlig normal. Das kann von kommen das du nachts links gelegen bist, oder dich übern Tag falsch bewegt hast, oder deine Psyche dir einen Streich spielen will.

Meine Psychologin hatte es mal ganz treffend gesagt: Wieso mussten sie sich auch was hinterfotziges raussuchen? Und sie hatte recht!

19.01.2018 22:34 • x 1 #3


@carohoney

Ich habe dich gelesen und mich wiedererkannt.

Auch ich war zur Magen-Darmspiegelung und ...... Nix

Im November ging es mir so schlecht mit Schwindel,Sensibilitätsstörungen in den Gliedmaßen,
Wortfindungsstörungen, dem Reißen der Hauptschlagader so das ich den Hausarzt aufgesucht habe.
Sie hat mich sofort ins KH geschickt auf die Neurologie.
Blut, MRT, EEG und was soll ich sagen ...... Nix
Im Befundbericht wurde mir empfohlen eine Tagesklinik aufzusuchen.

Also scheint das alles nur in meinem Kopf zu passieren.......nur fühlt es sich nicht so an.
Jedesmal habe ich Todesangst und hasse die Nacht aus Furcht diese nicht zu überleben.
Ich hoffe jeden Tag das es besser wird

19.01.2018 23:02 • x 1 #4


carohoney
Zitat von Unterhosengummi:
Darf ich fragen wieso du die Magenspiegelung machst? Wegen dem ziehen Links? Das habe ich auch immer wieder und ist sehr unangenehm aber völlig normal. Das kann von kommen das du nachts links gelegen bist, oder dich übern Tag falsch bewegt hast, oder deine Psyche dir einen Streich spielen will.

Meine Psychologin hatte es mal ganz treffend gesagt: Wieso mussten sie sich auch was hinterfotziges raussuchen? Und sie hatte recht!


Hab seit 3 Wochen Krämpfe und immer abwechselnd Durchfall, verstopfung und Schmerzen (sorry du hast gefragt XD).

Das ist wirklich Schmerz und nicht so wie muskelkater oder so.

Oha okey

19.01.2018 23:04 • #5


carohoney
Zitat von Fragile:
@carohoney

Ich habe dich gelesen und mich wiedererkannt.

Auch ich war zur Magen-Darmspiegelung und ...... Nix

Im November ging es mir so schlecht mit Schwindel,Sensibilitätsstörungen in den Gliedmaßen,
Wortfindungsstörungen, dem Reißen der Hauptschlagader so das ich den Hausarzt aufgesucht habe.
Sie hat mich sofort ins KH geschickt auf die Neurologie.
Blut, MRT, EEG und was soll ich sagen ...... Nix
Im Befundbericht wurde mir empfohlen eine Tagesklinik aufzusuchen.

Also scheint das alles nur in meinem Kopf zu passieren.......nur fühlt es sich nicht so an.
Jedesmal habe ich Todesangst und hasse die Nacht aus Furcht diese nicht zu überleben.
Ich hoffe jeden Tag das es besser wird



Woooow O. O Ich dachte mit so vielen synonymen gleichzeitig bin ich ganz alleine. Schön das du körperlich gesund bist! Das macht mir auch wirklich Mut!

19.01.2018 23:05 • #6


Unterhosengummi
Zitat von carohoney:

Hab seit 3 Wochen Krämpfe und immer abwechselnd Durchfall, verstopfung und Schmerzen (sorry du hast gefragt XD).

Das ist wirklich Schmerz und nicht so wie muskelkater oder so.

Oha okey


Ah verstehe. Das erklärt es natürlich. Iwo keine falsche Scham. Das Problem kennen wir denke ich alle!

Dann wünsche ich dir natürlich viel glück und nur das beste!

19.01.2018 23:14 • x 1 #7


carohoney
Zitat von Unterhosengummi:

Ah verstehe. Das erklärt es natürlich. Iwo keine falsche Scham. Das Problem kennen wir denke ich alle!

Dann wünsche ich dir natürlich viel glück und nur das beste!



Vielen vielen lieben dank

20.01.2018 00:15 • #8


@carohoney
Ich freue mich das ich dir etwas Mut zusprechen konnte.
Es ist wichtig das über solches Thema gesprochen wird, sonst frisst es sich immer weiter in einen rein.
Glaub nicht das ich mich besser fühle..... Aber ich gebe nicht auf

Wen du dich austauschen möchtest...... Ich habe ein Ohr

20.01.2018 00:17 • x 1 #9


carohoney
Zitat von Fragile:
@carohoney
Ich freue mich das ich dir etwas Mut zusprechen konnte.
Es ist wichtig das über solches Thema gesprochen wird, sonst frisst es sich immer weiter in einen rein.
Glaub nicht das ich mich besser fühle..... Aber ich gebe nicht auf

Wen du dich austauschen möchtest...... Ich habe ein Ohr


Vielen Dank kann ich nur zurück geben, es ist wichtig jemanden zu haben der einen versteht!

20.01.2018 10:10 • #10


carohoney
Hey meine Lieben, in 2 Tagen ist die Magenspiegelung, zum nicht schlafen können sind jetzt noch Kopfschmerzen und heute Verstopfung und Durchfall in wechselnder Reihenfolge gekommen... Ich bin fertig, komplett. Gestern konnte ich nach einem filmabend und einem 8 km Nachtspaziergang mit einem Freund am Bach etwas den Kopf frei bekommen und heute lieg ich dauerhaft mit Krämpfen im Bett. Die Angst vor der Magenspiegelung und vor allem vor dem Ergebnis wird von Tag zu Tag stärker. Ich bin nur noch am heulen und bin am Ende meiner Kräfte, das beste ist auch noch das ich zusätzlich gerade meine Regel bekommen hab, yeaaaa wenn schon denn schon ... Sätze wie ich kämpfe mich durch und gebe nicht auf hab ich leider heute nicht für euch.

23.01.2018 12:47 • #11


Hallo , bestimmt hast du dich überanstrengt oder verdrängt.ich empfehle dir zur kognitive Verhaltenstherapie diese Methode bringt Heilung. Natürlich braucht alles seine zeit aber es lohnt sich. Lg

23.01.2018 23:14 • #12


carohoney
Zitat von tuffie 01:
Hallo , bestimmt hast du dich überanstrengt oder verdrängt.ich empfehle dir zur kognitive Verhaltenstherapie diese Methode bringt Heilung. Natürlich braucht alles seine zeit aber es lohnt sich. Lg


Aber dann seit 3 wochen schmerzen und Magenprobleme? Das passt irgendwie nicht und da ich momentan nicht arbeiten kann, fällt überanstrengung weg ich hab mich für Entspannungsteraphie eingetragen, ich hoffe das hilft irgendwie

24.01.2018 13:00 • #13


carohoney

07.02.2019 06:35 • #14


Frozen93
Zitat von carohoney:
...Hey ihr Lieben,
zur Zeit ist das mit den Gedanken irgendwie wieder ganz schlimm. Ich sitze im Bus, mein Fuß schläft durch blödes sitzen ein und statt zu realisieren das ich blöd sitze, ist mein erster Gedanke Oh Gott, was ist mit meinem Fuß los? Heute morgen aufgewacht, dann war mir richtig übel und ich dachte wieder Hilfe oh Gott warum ist mit so schlecht, vielleicht hab ich etwas schlimmes ,vielleicht das oder das oder es geht echt zu Ende. Beim kleinsten Kopfschmerzen oder Bauchschmerz sind es Tumore und beim kleinsten Hustet ist es eine Lungenentzündung.... Es wird gegoogelt und die Angst wächst .Das schlimme ist...Das sind für andere Menschen die normalsten Dinge. Sie geben den Dingen aber einfach kein Gewicht. Manchmal ist einem etwas übel, weil man zu wenig getrunken hat oder man liegt auf dem Arm und er schläft ein und auch Kopfschmerzen sind ganz normal... Bin ich eigentlich, obwohl ich ständig denke ich bin krank, in Wirklichkeit einfach zu selten krank das ich das nicht gewohnt bin? Oder warum wirft mich das so aus der Bahn. Warum kann ich nicht einfach sagen ok jetzt gerade nach dem aufstehen ist mir übel , tja passiert und geht vorbei....Das raubt so viel Zeit und Nerven und Energie, auch den Menschen um einen herum. Meine Blutergebnisse sind perfekt und der Arzt ist mit allem zufrieden...Warum ich dann nicht?Manchmal kommt es mir vor als wollte ich einfach krank sein um sagen zu können Seht ihr, ich hatte Recht das da was ist! ...

Gedanken über Gedanken....

Was kann ich tun um das zu ändern?
Kann ich es ändern?
Wie bekomm ich diese Angst und permanenten Sorgen aus dem Kopf?
Die Sorge mir keine zu machen, etwas zu übersehen das man früh genug hätte noch ändern können frisst mich innerlich auf.


Hey ich kenne das so ähnlich. Habe nicht direkt Angst vor schlimmen Krankheiten aber trotzdem habe ich bei jedem seltsamen Gefühl Panik das mit mir was nicht stimmt oder ich krank werde und es nicht ändern kann .

07.02.2019 08:04 • x 1 #15


carohoney
@Frozen93

Oh ja ,dieses Gefühl kenne ich, diese innere Angespanntheit und das schlimme Bauchgefühl. Schön nicht allein zu sein

07.02.2019 09:57 • #16


Frozen93
Zitat von carohoney:
@Frozen93

Oh ja ,dieses Gefühl kenne ich, diese innere Angespanntheit und das schlimme Bauchgefühl. Schön nicht allein zu sein :-

Ja aber wie man da raus kommt außer aushalten weiß ich bis jetzt auch noch nicht. Aber du bist nicht allein.

07.02.2019 09:58 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann