Pfeil rechts
1

Hallo
Ich hatte tatsächlich eine ganze Zeit lang Ruhe vor dem ganzen Mist. Leider hatten wir in den vergangenen Wochen ziemlich viele Patienten mit Krebserkrankungen im HNO Bereich, was dummerweise meine Aufmerksamkeit erregte und mich zum googlen animierte (aaahhhhh). Ich blieb beim Kehlkopfkrebs und den typischen Symptomen hängen. Passenderweise bekam ich zeitgleich Halsschmerzen, die jedoch nicht anhielten, sondern kamen und gingen. Zudem war ich plötzlich zäh verschleimt im Hals, zeitweise mit Fremdkörpergefühl, Räusper-und Schluckzwang. Der Schleim und so ging, das Fremdkörpergefühl blieb. Aber nicht durchgängig sondern es kam und ging in einem Abstand von Sekunden- bis Minuten und fühlte sich an als wenn essen im Hals hängengeblieben wäre zusammen mit nem Haufen Luft im Magen, die manchmal trotz dem Gefühl aufstoßen zu müssen nicht raus kam. Ich hab gegooglet wie ein Weltmeister und stieß auf Sachen wie Sodbrennen, stiller Reflux, Speiseröhrenentzündung und natürlich Krebs... Ich hatte in meinem ganzen Leben noch nie bewusst Sodbrennen, aber seitdem ich mich so ausführlich mit diesem Thema beschäftigt habe ist es da, mit allem was dazu gehört. Ich meine sogar zu merken wies mir im Liegen die Speiseröhre hochläuft... Meine Hausärztin vermutete eine "leichte" Speiseröhrenentzündung und ich nehme seit 2 Wochen ein Medikament das die Magensäure neutralisiert. Symptome hab ich trotzdem noch... Meine Gedanken drehen sich aber auch nur noch um das Thema und mittlerweile habe ich, vor allem bei Belastung und Bewegung ein starkes Druckgefühl und Brennen im gesamten Brustkorb und in der Magen Darm Gegend...
Ich finde es so auffällig, das ich diesen ganzen Kram erst habe seitdem ich mich so ausführlich damit beschäftigt habe...
Habt ihr vielleicht einen Tipp wie ich testen kann ob die Symptome "echt" sind?
Ich bin leider so ein Kopfmensch, das ich mich ganz schlecht ablenken kann...
Sorry für den langen Text, aber danke fürs lesen!

06.10.2015 14:06 • 30.03.2020 #1


3 Antworten ↓


Hallo Miamee,
ich habe gerade deinen Text gelesen.
Einen Tipp zum Testen, ob deine Symptome echt sind, habe ich leider nicht - solch einen Tipp könnte ich für mich selber auch oft gut gebrauchen.
Aber ganz objektiv betrachtet bin ich sehr sicher, dass es bei dir "nur" die Psyche ist, die dir all diese Beschwerden vorgaukelt.
Du hast beruflich zur Zeit verhätnismäßig oft mit Krebspatienten im HNO-Bereich zu tun und deshalb spürst du bei dir jetzt krebsverdächtige Symptome im Hals.
Dieses Fremdkörpergefühl im Hals kenne ich auch sehr gut und bin damit vor einigen Jahren voller Panik vor einem Tumor zum HNO-Arzt gegangen.
Der Arzt konnte nichts finden und war davon überzeugt, dass es nichts weiter als eine Verspannung der Rachenmuskulatur ist.
Er erzählte, dass sehr viele Menschen mit diesen Beschwerden zu ihm in die Praxis kommen und riet mir, sofort den Räusperzwang zu unterdrücken, weil sich die Muskulatur durch das Räuspern noch mehr verkrampft.
Stattdessen sollte ich so oft wie möglich gähnen.
Mir ging es direkt nach diesem Arztbesuch spürbar besser. Die beruhigenden Worte des Arztes ließen das Kloßgefühl nach und nach schwinden.
Dieses Luft-im-Magen-Gefühl, von dem du schreibst, hatte ich damals nicht. Aber dafür plage ich mich seit etwa 3 Jahren damit.
Es begann von einem Tag auf den anderen mit einer Erkältung.
Ich konnte nachts nicht durch die Nase atmen und hatte wohl deshalb im Schlaf beim Atmen durch den Mund sehr viel Luft geschluckt.
Seitdem habe ich sehr oft beim Trinken von Kaffee oder Tee dieses unangenehme Druckgefühl, als wenn die Luft im Hals und im Magen klemmt.
Ich vermute, dass ich Heißgetränke neuerdings merkwürdig lufteinsaugend in mich hineinschlürfe - bei kalten Getränken oder beim Essen habe ich das Problem eigentlich nicht.
Außerdem schlucke ich anscheinend unbewusst Luft, wenn ich irgendwelche Probleme wälze.
Anfangs war ich deshalb sehr beunruhigt und konnte es leider nicht lassen, mir ein paar üble Diagnosen zu ergooglen.
Beim Arzt bin ich damit nie gewesen.

06.10.2015 15:17 • #2



Einbildung oder real

x 3


Hallo ich habe die selben Symptome. Sind die Symptome mittlerweile weg ?

30.03.2020 00:53 • #3


Schlaflose
Zitat von aylin1991:
Hallo ich habe die selben Symptome. Sind die Symptome mittlerweile weg ?

Die können dir nicht antworten, sind abgemeldet.

30.03.2020 06:43 • x 1 #4




Dr. Matthias Nagel