Pfeil rechts

Hallo,

möchte mich kurz vorstellen, ich bin weiblich und 24 Jahre, habe eine 1 1/2 Jahre alte Tochter und schon seit Jahren Angststörungen mit Depressionen, nach der Geburt meiner Tochter habe ich schlimme Wochenbettdepressionen geahbt die mittlerweile in normale übergingen und hinzukamen wieder schlimmere Angst und Panikattacken.

Ich leide schon seit Jahren an dem Gefühl das ich immer neben mir stehe und mich fühle als wäre ich nicht ich selbst, fühle mich dann immer wie im Film, als würde ich alles nicht mehr real erleben und wie träumen, als würde ich nur zuschauen - dieser Zustand macht mir bis heute solche Angst das ich mich einfach nicht dran gewöhne, jedes mal wenn ich das habe gehts mir als hätte ich das das 1. Mal und als wäre es etwas schlimmes, bedrohliches woran ich sterben könnte, kennt das jemand?

Ich war von Feb. bis April teilstatiönar in einer Thearpie diese hat mir geholfen wieder meinen normalen Tagesablauf zu finden und mich mehr zu trauen (habe vorher aus Angst fast nichts mehr gemacht, dachte wenn ich vor die Türe gehe muss ich sterben).

Aber seit dem wir umgezogen sind vor 2 Wochen habe ich wieder extreme Angst und Panikattacken, und vorallem und das ist momentan das schlimmste: habe ich das Gefühl bzw. ich bin der festen Überzeugung ich muss heute oder bald sterben und weiß nichtmal an was, einfach nur so ein Gefühl, vllt. hängt es mit den Depersos zuammen, ich weiß es nicht es macht mich fertig, bitte helft mir!!

09.09.2010 20:21 • 09.09.2010 #1


6 Antworten ↓


jadi
hallo wie wäre es wenn du dir in deiner umgebung einen ambulanten verhaltenstherapeut suchst....?seit ihr weit von deinem gewohnten umfeld weggezogen?lg jacky

09.09.2010 20:28 • #2



Brauche mal Hilfe, habe Angst das ich sterben muss

x 3


Es ist schwer einen geeigneten zu finden, zwecks Termin und so nein im Ort aber ich nehme an das mir der ganze Streß nicht gerade positiv bekommen ist.

09.09.2010 20:32 • #3


kennt das denn wirklich keiner? krieg hier gard voll panik!!

09.09.2010 21:05 • #4


jadi
doch wir kennen das alle............hast du mql überlegt warum du diese gefühle hast?stimmt irgentwas anderes nicht in deinem leben ausser das mit dem umzug?dich belasten noch mehrere sachen sehr.....

09.09.2010 21:46 • #5


Zitat von mausili5:
Es ist schwer einen geeigneten zu finden, zwecks Termin und so nein im Ort aber ich nehme an das mir der ganze Streß nicht gerade positiv bekommen ist.

Manche besuchen einen Friedhof und das beruhigt sie. Soweit ich weiss, werden einige wenige Friedhöfe abends zugesperrt, sonst gibt es keine Einschränkungen.

09.09.2010 21:48 • #6


hallo,

doch ich kann dich gut verstehen.

Ich gehe mal davon aus, dass medizinisch abgeklärt ist, dass du nicht
an einer schweren Herz- oder Kreislauferkrankung leidest.

Trotzdem du das weisst, hast du dennoch Attacken von so großer Panik.
dass du sozusagen das schlimmste befürchtest. Und diese Befürchtung verschlimmert den Zustand logischerweise.

Schreib mal was deine Stärken sind! Auch die körperlichen, hast du z.B. mehr Kraft in den Beinen oder den Armen?

Bin noch ein Weilchen online
LbGr NADU

09.09.2010 21:51 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky