Pfeil rechts
2

Ich brauche eure Hilfe.

Im Sommer vor einem Jahr hatte ich zum ersten Mal wiederholt Panikattacken beim Einkaufen (Zittrigkeigt, Gefühl Ohnmächtig zu werden). Überwiegend an der Kasse nach dem Motto "Hilfe ich kann jetzt nicht hier weg".
Damals kam eins zum Anderen. Hatte privat eine sehr belastende und stressige Situation über einen langen Zeitraum. Außerdem an dem Tag wo es zum Ersten Mal auftrat zu wenig getrunken + Hitze. Das zusammen war so der Auslöser würde ich behaupten.
Habe dies bekämpft indem ich immer wieder einkaufen gegangen bin, mich also der Situation gestellt habe. Zudem hat sich das besagte private Problem gelöst. Dann war Ruhe.

Im Januar hatte ich dann eine heftige Panikattacke auf der Arbeit (lang angesammelter Arbeitsstress). Puls war über 100, Heulanfall, Gefühl der Ohnmacht, Gefühl dass etwas nicht stimmt, Benommenheit etc.
Habe mich daraufhin 14 Tage krankschreiben lassen. Der Arzt sagte ich muss dringend an meiner Achtsamkeit arbeiten. Das habe ich getan und alles war wieder in Ordnung.

Gestern dann leider wieder eine Panikattacke auf der Arbeit gehabt. Es war jedoch gar nicht so stressig in den letzten Tagen. Hatte wieder das Bedürfnis zu weinen, das Bedürfnis nach Ruhe , Puls über 100, Engegefühl im Kopf, Benommenheit etc.
Nach ca 20 Minuten war alles ganz abgeklungen. Halt nach und nach.

Gestern habe ich mir dann vorgestellt wie es sich anfühlen würde nach Hause zu gehen und Ruhe zu haben. Und Zack, dieser Gedanke hat für kurze Zeit eine deutliche Besserung hervorgerufen. Nur kurz weil ich wusste dass ich nicht wirklich nach Hause konnte, aber denke mal dass es um Panikattacken gehen muss wenn allein der Gedanke zu Hause zu sein Besserung auslöst. Hatte nämlich kurz Sorge dass tatsächlich was mit meiner Gesundheit nicht stimmt.

Bin ein sensibler Mensch und somit sowieso sehr empfänglich für Reize etc. Und die Ruhe die ich brauche bekomme ich im Alltag selten. Ich kann leider nichts daran ändern und somit frage ich mich wie das weitergehen soll.

Fühle mich nach einer Panikattacke auch richtig ausgelaugt und gereizt.

06.04.2021 20:55 • 06.04.2021 #1


4 Antworten ↓


Lottaluft
Darf ich fragen was du beruflich machst ?

06.04.2021 21:05 • x 1 #2



Ausgelaugt und gereizt nach Panikattacke

x 3


Zitat von Lottaluft:
Darf ich fragen was du beruflich machst ?


Ich bin Krankenpflegerin auf Vollzeit.

06.04.2021 21:12 • #3


Lottaluft
Zitat von Moonl:
Ich bin Krankenpflegerin auf Vollzeit.


Oha also durchgehend Programm und Stress
Medikamente nimmst du nicht oder hast du dir dazu noch nie Gedanken gemacht ?

06.04.2021 21:18 • #4


Zitat von Lottaluft:
Oha also durchgehend Programm und Stress Medikamente nimmst du nicht oder hast du dir dazu noch nie Gedanken gemacht ?


Ja genau. Selbst wenn es mal nicht stressig ist, hat man oft harte Arbeitszeiten. An sich mache ich den Job gerne..
Nein ich möchte keine Medikamente nehmen . Das "Problem" ist dass ich weiss mehr Ruhe und Freizeit könnte durchaus helfen & ich derzeit aber auf Vollzeit angewiesen bin. Das macht es schwierig..Das Stresslevel lässt sich manchmal nicht mit meiner Persönlichkeit vereinbaren..

06.04.2021 21:23 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann