Pfeil rechts

Hallo.. auch ich möchte mich gerne vorstellen... Ich leide seit eiiger zeit unter angstzuständen und würde gern erfahrungen sammeln...
Kann mir jemand helfen ? Michaela

28.10.2008 22:21 • 30.10.2008 #1


7 Antworten ↓


Herzlich willkommen im Forum.
Unter welchen Ängsten leidest du ?

Grüssle von
Claudia

28.10.2008 22:24 • #2



Angstzustände Erfahrungen - wie die Symptome bekämpfen?

x 3


Hallo Michaela,

von mir auch ein herzliches Hallo. Ich würde auch gerne mehr von Dir erfahren.

Lieber Gruß Wiesenmohn

29.10.2008 08:41 • #3


Hallo Michaela


Herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.Hier wirst du viele Gleichgesinnte
finden denn wir haben alle Ängste in verschiedesten Formen. hoffe du wirst dich hier schnell einlesen , und dich wohlfühlen bei uns,


Vieleicht magst du etwas mehr über dich schreiben.



Alles gute und viel Kraft,


Glg Biggi

29.10.2008 08:51 • #4


Auch von mir ein Hallo!

lg
Pan

29.10.2008 14:46 • #5


Hallo Michaela,
herzlich Willkommen bei uns im Forum. Lies dich hier durch, sieh dir die Videos an.
Wenn die Fragen, Problemen oder sonst etwas hast, dann schreib einfach.

Liebe Grüße
engelchen106

29.10.2008 19:04 • #6


Hallo, schön das mir so viele geschrieben haben. Freue mich total.. Man toll!
Vor 12 jahren hatte ich einen verkehrunfall, wobei ich fast mein linkes Bein verloren hätte. Ich war da 16 jahre. Ab da ging es los. Ich bekam Pankattaken und musste grundlos weinen. Ich bin in ein loch gefallen... Nur durch medikamente kam ich dort wieder heraus. Diese Medikamte konnte ich mit ner zeit wieder absetzten... Doch es kam wieder. Diese medikamte nehme ich bis heute noch, doch ich leide immernoch stark unter Angst und Panikattaken. Ich habe angst vor Verlust, angst, dass jemanden etwas passiert, jemanden, der mir nahe steht... manchmal bekomme ich keine luft... Wie gesagt, ich sehe keine Besserung... Ich möchte endlich freier leben...
Ich möchte das in den Griff bekommen.... Ich weiss nicht wie...
Michaela

29.10.2008 21:10 • #7


Lorilea
Hallo Michaela und Willkommen

Das mit deinem Unfall war bestimmt schrecklich, wurdest du danach nicht betreut ? Damit du das verarbeiten kanst, ich dachte sowas machen die automatisch. Die Verlustangst kenn ich auch nur zu gut, dagegen hilft wohl nur eine Therapie, Tabletten überbrücken zwar die zeit aber es soll ja keine Dauerlösung sein. Außerdem verändern einen die Dinger. Ich war wie ferngesteuert und nicht ganz da, war ein grausiges Gefühl. Wien Roboter, grade halt so dast über nix nachdenken musst und steif deine sachen erledigst. Nä is nich meins.

Siehst du denn wirklich garkeine Besserung ? Auch icht über Tag hinweg oder beim arbeiten ? Hast du Familie ? Kinder ? Ich glaube du machst sehrwohl Fortschritte und solltest dich auch dafür loben, du siehst sie nur nicht weil du dein Augenmerk auf das nicht schaffen gelenkt hast. Du siehst alles was nicht geht aber was ist mit dem was du schaffst ?

Ich wünsche dir einen Tränenfreien tag und das du ihn mit einem lächeln abschließen kanst.

Liebe Grüße

30.10.2008 10:55 • #8





Dr. Hans Morschitzky