Pfeil rechts
95

karl1210
Guten Morgen Ladies

Danke für das nette Willkommen! Heut ist übrigens der 4 Tag an dem ich praktisch beschwerdefrei bin! Schwindel ist noch da, aber das Herz gibt Ruhe! Bei blöden Bewegungen ab und zu ein Aussetzer dem ich aber keine Beachtung schenke. Vor paar Tagen noch hätt ich sofort angefangen den Puls zu fühlen und hätt auf jeden Pups geachtet!
Was du gesagt hast Vampy kann ich sehr gut nachvollziehen! Das Ganze fühlt sich so real wie ein Herzinfarkt an! Wichtig ist scheinbar die Erkenntnis dass es die eigene Aufregung ist die alles so aufschaukelt. Ich weiß schon dass euch das selbst klar ist. Aber Zweifel sind immer da, ob sich in der Zwischenzeit durch die dauernde Belastung nicht vielleicht doch ein Herzfehler eingeschlichen hat. Ich hab mir sogar eingeredet, dass es mir egal ist wenn ich sterbe. Aber das war nur zu meiner eigenen Beruhigung...tatsächlich hatte ich ständig das Handy in Griffweite um im Notfall doch Hilfe holen zu können. Auch wenn ich außer Haus ging, dann immer nur irgendwo hin, wo andere Menschen waren, ein Teufelskreis! Die Spitalsärztin hat auch gesagt, wenn sie einen Herzinfarkt haben merken sie es! Sie kippen um! Ich sagte , aber dann ist es doch schon zu spät oder? Sie meinte nein...plötzlicher Herztod ist recht selten. Wenns vorkommt spricht es sich natürlich herum und macht den Leuten Angst...aber tatsächlich kommt er recht selten vor. Sie meinte auch noch das Herz ist viel belastbarer als die meisten denken. Und wenns mal zwickt in der Brust oder Palpitationen auftreten soll man sie, sofern man das Ganze schon einmal abklären hat lassen, zu den Akten legen. Sie hat mir auch als Rettungsanker Psychopax-Tropfen mitgegeben. Ich habe nicht vor sie zu nehmen. Aber allein das Wissen, dass es Einbildung ist und die Tatsache dass ich für den Notfall die Tropfen hätte um mich runterzuholen haben geholfen. Wie gesagt..es sind erst 4 Tage und ich glaub auch nicht dass ich den Stein der Weisen gefunden habe..aber es sind immerhin seit Monaten die ersten 4 Tage ohne dass mir den ganzen Tag übel ist und die Pumpe rumspinnt Lasst euch nicht unterkriegen..scheinbar ist es möglich das Ganze zu durchbrechen!

19.02.2015 09:25 • #81


L
Also mir gehts grad wieder beschissen werde glei heimfahrn und nachmittags mit meiner Ärztin reden...

19.02.2015 11:07 • #82


A


Angststörung / krasse innere Unruhe / Panikattacken

x 3


karl1210
Lady, versuch etwas Bewegung. Mach einen Spaziergang...wenns geht bisssi flotter. Wenns geht sogar vorsichtig laufen!
Oder wennst Fitnessgeräte zuhause hast...Ich hatte heute Vormittag ein paar Aussetzer. Ich hab mir, da ich heute zuhause geblieben bin, 15 Minuten auf dem Crosstrainer gegeben. Was soll ich sagen.....statt plötzlichem Herztod sind die Aussetzer weg. Und mir gehts gut!

19.02.2015 11:39 • #83


anna violetta
ohje... arme lady...
musstest du so oder so nur bis jetzt arbeiten?
oder biste jetzt eher von der arbeit heim?

19.02.2015 11:57 • #84


vampy001
@lady : hallo. Bin auch wieder da. Du arme. Hoffe es geht dir wieder besser. Nicht aufgeben , es wird wieder besser werden. Ich hatte zum Glück bis eben gut ablenkung. Bin gespannt ob es sich weiter die waage hält. Lg

19.02.2015 12:37 • #85


vampy001
@Karl: Danke für Deinen Zuspruch. Ich denke jetzt schon wie es jetzt gleich mit dem essen läuft. Werde schon wieder nervös .

19.02.2015 12:40 • x 1 #86


L
Hi leute bin nun von der Arbeit geflüchtet wollte eigentlich heute zu meiner Ärztin aber die hat bis Montag urlaub;( aber kaum bin ich daheim fühle mich sicher und auch gleich wohler wieso schaff ich das in der Arbeit einfach nicht. Hätte mir heut nicht vorstellen könn bis 18 uhr zu arbeiten. Bin richtig enttäuscht von mir

19.02.2015 13:08 • x 1 #87


vampy001
Hallo. Sei nicht enttäuscht ; es ist halt nicht so einfach. Es braucht schon Zeit. Ich habe es gerade mal geschafft ein halbes pizzabaguette runter zu bekommen und da fing das zittern wieder an und wann schlucken wann atmen und als wenn wieder etwas da hing. Die panik hat mich dann wieder gepackt weil sich om hals alles so komisch anfühlt . Icj ärgere mich über mich selber. Kein mensvh denkt beim essen wie und wann man atmen muss. Ich habe noch immer hunger aber die panik hat für heute mittag gesiegt. Wir dürfen nicht aufgeben.

19.02.2015 13:41 • #88


L
Ich versteh mich einfach nicht hab mir heute fest vorgenommen mal keine angst zu habn aber dann passierte wieder das Gegenteil

19.02.2015 13:44 • #89


vampy001
Vielleicht will man es zu sehr und geht deswegen erst mal schief. Kleine vortschritte wären schon schön.

19.02.2015 13:48 • #90


L
Hoffentlich wirds morgen besser will doch einfach nur durchhalten und nicht flüchten:/

19.02.2015 13:51 • #91


vampy001
Glaube fest daran. Es wird besser werden. Versuche dich nicht unter druck zu setzen.

19.02.2015 13:56 • #92


anna violetta
lady2014,

was hast deinem vorgesetzen gesagt?
mach dich nicht fertig!
ich selbst gehe seit november 2013 schon nicht mehr arbeiten... weil ich jeden tag so heftige panikattacken hatte...
musste dann eines tages aus dem teammeeting raus... seitdem nicht mehr hin.
aber hey, du wirst es schaffen.
man darf sich selbst einfach nicht immer so derbe unter druck setzen!
du bist okay, genau so, wie du bist.
denke jetzt nicht dran, dass du nicht auf arbeit geblieben bist.
denk lieber daran, was du jetzt schönes machen kannst. etwas, das dir gut tut!
z.b. baden?

liebe grüße, anna

19.02.2015 13:58 • #93


Schlaflose
Zitat von vampy001:
Ich habe es gerade mal geschafft ein halbes pizzabaguette runter zu bekommen und da fing das zittern wieder an und wann schlucken wann atmen und als wenn wieder etwas da hing.


Vielleicht ein kleiner Tip zur Beruhigung: während des Schluckvorgangs wird der Eingang zur Luftröhre automatisch durch das Gaumensegel abgedichtet, so dass man während des Schluckens gar nicht atmen KANN.

19.02.2015 14:01 • #94


L
Zitat von anna violetta:
lady2014,

was hast deinem vorgesetzen gesagt?
mach dich nicht fertig!
ich selbst gehe seit november 2013 schon nicht mehr arbeiten... weil ich jeden tag so heftige panikattacken hatte...
musste dann eines tages aus dem teammeeting raus... seitdem nicht mehr hin.
aber hey, du wirst es schaffen.
man darf sich selbst einfach nicht immer so derbe unter druck setzen!
du bist okay, genau so, wie du bist.
denke jetzt nicht dran, dass du nicht auf arbeit geblieben bist.
denk lieber daran, was du jetzt schönes machen kannst. etwas, das dir gut tut!
z.b. baden?

liebe grüße, anna


Mein Chef hat heute früh scho gemerkt das mir ned gut geht und meiner Kollegin hab ichs a erzählt das ich seit ner woche wieder heftige panik auf Arbeit hab und heim möchte... Wollt ja zu meiner Ärztin aber die hat ja urlaub ((

19.02.2015 14:05 • #95


karl1210
Nicht enttäuscht sein! Ich denke es ist nicht so einfach den Absprung zu schaffen wenn man sich schon länger mit der Thematik auseinandersetzt! Ich dürfte das Glück gehabt haben, dass ich unmittelbar nachdem ich erkannt habe, dass es sich um PA handelt die Kurve bekommen zu haben. (Hoffentlich stimmt das auch) Ich gebe jetzt mal frech meine Meinung dazu ab. Bitte nicht denken..was weißt du denn schon...Schließlich hatte ich das Ganze auch 3 Jahre lang mitgemacht. Nur halt ohne zu wissen dass es PA sind! Ich glaube der Schlüssel ist nicht die Angst zu unterdrücken. Das wird wahrscheinlich nicht klappen! Sondern die Angst zu minimieren, mit dem Wissen dass die folgenden körperlichen Symptome eigentlich harmlos sind. (Wenn auch sehr erschreckend) Denk an meine Spitalsärztin, die mich angegrinst hat und mir gesagt hat das ich mir das zusammenspinne! Gleich danach ist sie ins Nebenzimmer...und hat die Unfallopfer dort versorgt. Lady..du hast einen Hau ..mehr nicht

19.02.2015 14:10 • #96


vampy001
Die panik hat micj voll wieder . Ich muss erst mal luft holen. Ich weiss des bei mir ni jts hängt jetzt habe ich das Gefühl wo der kehlkopf ist hängt etwas was nicht runter geht. Also gehustet habe ich eben schon und atmen kann ich auch normal reden auch. Ich weiß nicht was tun. Würde am liebsten wieder zum arzt. Aber da wird nichts bei raus kommen. Man ich würde gerne weinen. Bin fertig mit den nerven

19.02.2015 14:10 • #97

Sponsor-Mitgliedschaft

karl1210
Faszinierend...ich lese dein Posting Vampy...dass du grad die Panik hast..und mir schnürts den Brustkorb zusammen. Ist voll krass was sich unbewusst abspielt!

19.02.2015 14:14 • #98


karl1210
Vampy...atme ganz langsam in den Bauch hinein. Ich hab vor paar Tagen irgendwo gelesen dass das die Muskeln entspannt. Und der Körper kann nicht gleichzeitig angespannt und entspannt sein. Habs gerade gemacht und meine Anspannung hat sich nach paar Atemzügen wieder verlaufen!

19.02.2015 14:17 • x 1 #99


vampy001
@karl:ja da hast du recht.ich habe mich gerade heulend ins bett verkochen. Ich sage mir immer wieder Dein Kopf spielt dir wieder einen Streich. Aber das Gefühl da hinge jetzt was im kehlkopf ist so erscheckend. Wie soll ich noch merken wenn es mal wirklich so ist ?

19.02.2015 14:18 • #100


A


x 4


Pfeil rechts




Dr. Reinhard Pichler