Pfeil rechts
95

vampy001
Hallo bin wieder da. Komme gerade vom hno. Es hängt nichts da alles frei. Wieder alles gereizt. Und habe ein gesvhwollenes zäpfchen und ein ödem. Dann fragte mich die arztin ob ich manchmal atem ausetzer habe und navhts wach werde. Habe ich so noch nie drauf geachtet. Sie sagte ich habe ein gestreiftes zäpchen und das habenn viele diese atem ausetzer die so eun gestreiftes zäpchen haben. Sie sagte ich solle das prüfen lassen es kann sein das es auch bei mir so ist muss aber nicht unbedingt sein kann auch nur durvh stress sein. Der nächste dämpfer der mir angst macht. Ich muss jetxt unbedi gt schauen das ich ruhiger werde.

18.02.2015 18:44 • #61


L
Na siehste is alles frei das hört sich gut an und jetzt mache dir keine sorgen um die atemaussetzer die die ärztin meinte das haben sehr viele leute und wenn die atemaussetzer nicht lange dauern ist es a nix schlimmes. Ich habe es auch sagt mein freund aber nur wenige Sekunden bei manchen kann es zu ner minute anhalten das dann vielleicht nich so gut aber das ist bei dir bestimmt ganz sicher nicht musste mal dein mann fragen ob er da was mitbekommt undJa irgendwann muss diese angst ein ende habn und würds sehr gern ohne Medikamente schaffen das einzige was ich nehm is homöopathische mittel aber von ADs würde ich gerne abstand halten!

18.02.2015 18:47 • #62


A


Angststörung / krasse innere Unruhe / Panikattacken

x 3


vampy001
Ich bin echt beruhigt. Ja ich weiss alle haben es mir schon vorher gesagt. Hatten alle recht nur wenn man sp in panik ist glaubt man michts mehr wirklich. Ich konnte gerade eine scheibe brot wohl gemerkt mit virl wasser hinter her da ich seit tagen meine magentablette nicht genommen habe fast problemlos essen nur doofes gefühl im hals weil der wieder total gereizt ist. Mein mann sagte auch nicht das du jetzt panik schiebst weil ich vielleicht atem abnoe haben könnte. Ich habe es jetzt nur im zusammenhang mit meiner panik erlebt . Und mein mann sagte auch scjon ist bestimmt nur weil ich mich immer verrückt mache. Ich versuche es gelassen an zu gehen und auch eben wollte die panik anfangen und ich habe mir gesagt nein ich bin gesund und ich kann essen.und die luft reguliert sich dann schon mal. Hoffe das ich jetzt die kurve kriege . Mir ist llar das es nicht von heute auf morgen weg ist. Aber ich muss es jetzt richtig machen und dran denken es geht alles. Ich danke dir auch für deine aufmunternden worte. Bin froh das ich mit dem problem auch nicht alleine bin. Es ist nicht immer so schlimm wie man anmimmt. Bin gerade ganz positiv eigestellt . mit Homöopathie kann man ja nichts falsch machen Ads würde ich auch nicht gerne nehmen wenn es nicht sein muss und es dir gut hilft mit Homöopathie dann ist das doch voll ok.

18.02.2015 19:57 • #63


L
Bitte ich freue mich wenn ich dir vll bissel helfen kann jetz kanns doch nur noch besser werden immer dran glauben! Ich versuche jetzt morgen auch in der Arbeit an die guten tage zu denken die ich schon hatte und hoffe so der panik unzugehen und zu Feierabend stolz auf mich sein zu könn das würd mich sehr aufbauen... Das schlimme is nur wenn man mal nix zu tun hat in der Arbeit und auch die kundschaft ausbleibt dann vergeht die zeit nicht und da gehts mir immer schlechter

18.02.2015 20:21 • #64


T
Kennt ihr das bei dieser inneren Unruhe auch, Angst vorm Einschlafen zu haben?
Also bei mir ist die Angststörung so schön aufgeteilt zwischen Agoraphobie und Herzneurose, aber irgendwie kann man das nicht wirklich zuordnen, es ist jedenfalls viel Angst da und hauptsächlich geht's in allen Situationen darum (für mich) dass es aus sein könnte.
Und wenn die Anspannung und dieser irre Druck so hoch sind wie heute, sitze ich zusammengekauert da, hab einen Ventilator laufen um so eine Art weißes Rauschen im Raum zu haben, habe sogar Angst gewisse Sachen hinzuschreiben oder Laut zu sagen (weil es ja was triggern könnte, schon klar, ne... *seufz), bin müde und erledigt weil die Nacht kurz war, Panikattacke am Vormittag beim Weg zum Arzt... aber es ist Angst da, einfach locker zu lassen, als ob es mir hilft, angespannt und nicht ich selbst zu sein. Die letzten Tage, und auch heute, ist es wirklich zum Verzweifeln...

18.02.2015 20:32 • #65


vampy001
Du hast mir geholfen Es geht besser und im ansatz ist noch panik da undich merke es mit der atmu.g das ich drauf achte und meine mich sehr anstrengen müsste aber ich versuche mich abzulenken. Und nichts damit in Verbindung zu brungen vin wegen schlafabnoe. Hoffe es gelingt mir weiter so gut. Das ist gut das du an die guten tage denken möchtest wenn es dir schlecht geht. Du wirst es schaffen da glaube ich fest drann, nur nicht zuverbissen da ran gehen es wird wohl vielleicht mal ein kleiner rückschlag kommen geht ja nicht von heute auf morgen alles weg aber dann weiter am Ball bleiben. Es wird von mal zu mal bestimmt besser.

18.02.2015 20:33 • #66


L
Bis auf das ich angst vorm einschlafen habe geht es mir auch nur einschlafprobleme hab ich keinerlei aber früh beim aufstehen is die angst sofort da und in der arbeit hock ich dann auch angespannt da und denke heute is der letzte tag ich übersteh das nicht das macht ein echt fertig und auch sehr müde... Kann dich gut verstehen so geht es mir auch.
@vampy
Ja werde es echt versuchen wir müssen die zähne zam beißen und dürfen uns den mut nicht nehmen lassen das es alles wieder gut wird! Ich hoffe es so fest

18.02.2015 20:36 • #67


vampy001
Hallo traumfahrer. Diese innere unruhe kenne auch ich ; ab und an habe ich dieses Gefühl auch ? I h zwinge mich dann an etwas schönes zu denken oder stelle mir orte vor wie strand und meer urlaubsorte wo man schon war und richtig glücklich war. Das hilft dann meistens sehr schnell. Ich habe es nicht so oft aber ich kann dich sehr gut verstehen .die Gedanke kreisen dann und man findet kein ende.hast fu jemand der dir da halt gibt und dich ansatzweise versteht ? Manchmal hilft das schon ein wenig und das fu darüber reden kannst ? Lg

18.02.2015 20:44 • #68


vampy001
@ lady: genauso müssen wir es angehen. Ea kann nur besser werden. Ich drücke uns allen die Daumen. Wir holen uns unserere Fröhlichkeit und leichtigkeit wieder. Es wird alles gut .

18.02.2015 20:49 • #69


T
Hallo Vampy... ich hab hier mal meine Story reingeschrieben: angst-vor-krankheiten-f65/herzneurose-erfahrungsberichte-von-betroffenen-t51877-80.html#p745308
Es gibt Menschen, die mir wohlgesinnen sind und helfen. Aber momentan ist das alles sehr wenig hilfreich, dazu sitzt es zu tief und zu heftig... Aber danke für deine Reaktion.
Danke auch Lady

18.02.2015 20:58 • #70


L
Danke euch auch leute tausche mich gern mit gleichgesinnten aus das hilft mir! Kommt lasst uns unser leben wieder in die hand nehm und genießen. Wir sind doch gesund bloß unsere psyche spielt uns lästige streiche! Diese streiche dürfen wir einfach nicht ernst nehmen:-D

18.02.2015 21:11 • #71


vampy001
@ traumfahrer : Ich werde mir deine Story durchlesen und hoffe dir vielleicht doch noch etwas weiterhelfen zu können. Das ist gut das du liebe Menschen im dich hast die dir helfen. .lg

18.02.2015 21:16 • #72


vampy001
Lady : da kann ich dir nur voll und ganz zustimmen

18.02.2015 21:30 • #73


L
Hoffe wir haben morgen mal nen besseren tag! bin sehr müde also einschlafen werd ich heut ganz schnell

18.02.2015 21:41 • #74


vampy001
Das wünsche ich uns auch. Wird schon alles werden. Ich hoffe ich kann auch schön schlafen.

18.02.2015 21:46 • #75


karl1210
Hey Leute! Mein Name ist Karl und ich wohne in Wien.
Ich leide seit 3 Jahren an Herzrasen und extremen Herzstolpern. Geht manchmal über Stunden, dass mein Herz bei jedem 3 Schlag aussetzt und sich dann mit einem Schlag der sich anfühlt wie ein Stromschlag zurückmeldet. Dazu heftiger Schwindel und eine Blutleere im Kopf als ob ich gleich umkippen würde. Dabei zittert mein ganzer Oberkörper als ob ich frieren würde. Ganz krass ist es seit Ende Oktober 2014. Nachdem meine Frau angekündigt hat sich trennen zu wollen, weil ich andauernd krank bin, fühlte ich mich jeden Tag schlechter. Übelkeit, Atemnot, Herzrasen, Herzstolpern...das volle Programm. Dazu muss ich erwähnen, dass mein Vater an plötzlichem Herztod gestorben ist. Am Morgen hat er gemeint ihm ist etwas übel und zur Mittagszeit kam der Anruf dass er beim Einkaufen im Laden umgefallen und auf der Stelle tot war. Seit Ende November bin ich regelmäßiger Stammgast in diversen Notaufnahmen, da ich jedes Mal überzeugt war mein Herz hört jeden Augenblick zu schlagen auf! Natürlich war ich (wegen des Schwindels) in den letzten 3 Jahren auch bei allen Ärzten die sich da anbieten. Vom HNO über den Ortophäden bis zum Internisten, Kardiologen und verschiedene Allgemeinmediziner. Keiner konnte mir helfen! Dass es sich hier um eine Angststörung handelt hab ich vor kurzem dann alleine herausgefunden! Vergangenen Sonntag bekam ich Abends wieder Beklemmungen. Konnte nicht richtig atmen und nach kurzer Zeit begannen die Aussetzer (ES). Hab mich versucht zu beruhigen, aber keine Chance. Die Aussetzer wurden immer schlimmen und nach einiger Zeit war beinahe jeder Schlag ein Aussetzer! Das Herz war komplett aus dem Takt und ich war sicher das wars jetzt! Hab mich ins Taxi gesetzt und bin um Mitternacht in die Notaufnahme gefahren.Während der ganzen Fahrt war das Herz total aus dem Takt und ich war sicher ich komm nicht mehr rechtzeitig ins Spital. Als wir dort waren (nach 15 minuten) ging ich durch die Tür in die Notaufnahme....und im selben Augenblick waren die Aussetzer vorbei! EKG völlig normal! Ja, Blutdruck war viel zu hoch und der Puls lag bei 110. Aber die Aussetzer waren komplett weg und das EKG völlig unauffällig. Da dämmerte es mir, dass sich da wahrscheinlich eine Panikreaktion bemerkbar gemacht hatte! Keiner der Ärtze bei denen ich in den letzten 3 Jahren war, hat mich auf die Möglichkeit einer Panikattacke hingewiesen! Ich wusste natürlich dass es Phobien gibt. Aber das mit der Herzneurose war mir neu! Ich bin absolut kein ängstlicher Typ. Ist für mich immer noch schwer zu begreifen, dass man vor etwas Angst haben kann, ohne sich bewusst zu sein Angst zu haben! Jedenfalls hab ich die Notfallärtzin dann gefragt ob es sich um eine PA handeln könnte... sie nickte einfach. Ich sagte ihr, dass bei mir abgesehen von einer Linksherzhypertropie und hohem Blutdruck (der aber eingestellt ist) nichts gefunden wurde vom Kardiologen. Und sagte..sagen sie mir dass ich mir das alles zusammenspinne! Sie sagte: Sie spinnen sich dass alles zusammen! Ich sagte: Bitte wiederholen sie das! Sie sagte: Sie spinnen sich das alles zusammen! Ich hab mich bedankt..und bin nach Hause gefahren. Seit diesem Zeitpunkt hatte ich kaum Aussetzer. Auch der Schwindel ist viel besser! Gestern Abend hab ich etwas Atemnot bekommen. 1-2 Aussetzer folgten. Ich hab mir die Worte der Notfallärztin ins Gedächtnis gerufen....und es hat nach paar Minuten aufgehört! Ich weiß noch nicht wie das weitergeht. Aber ich war seit Ende Oktober nicht mehr so lange beschwerdefrei wie seit dem Gespräch mit der Ärztin in der Notaufnahme! Ich schreibe euch das deshalb, weil es vielleicht dem einen oder anderen von euch helfen kann. Ich weiß dass man Ängste nicht einfach ausschalten kann! Aber dem Einen oder Anderen wird es vielleicht, so wie mir, helfen zu wissen dass oft ein Gespräch schon helfen kann! Ich weiß nicht ob es wirklich ein guter Tipp ist..aber sucht euch nach Möglichkeit einen Arzt, der euch sagt dass es sich um eine Spinnerei handelt! Jemand der euch sagt dass ihr einen Hau habt! Ich weiß das klingt furchtbar und viele werden sagen ich soll nicht solchen Unsinn reden. Aber der Punkt dabei ist, dass man sich dabei bewusst wird dass keine körperliche Ursache vorliegt. Wenn einen der Arzt mit Samthandschuhen anfasst und sagt, sie haben eine psychische Erkrankung und das muss mit Antidepressiva behandelt werden etc. kommt man aus der Opferrolle nicht so schnell raus. Man fühlt sich weiterhin als Kranker und wird sich schwerer tun. Bei mir war der Punkt, als ich die anderen Patienten in der Notaufnahme gesehen hab. Ein Autounfall mit einem abgetrennten Arm. Daneben Einer der aus den Ohren blutete. Und ich...weil ich mir einbildete ein Problem zu haben! Bitte fast das Ganze jetzt nicht falsch auf. Ich hab das selbst durchgemacht und weiß keineswegs ob ich es auf diese Art schaffe. Aber bis jetzt....ist es sehr vielversprechend! lg Karl

19.02.2015 00:52 • #76


L
Guten morgen karl! Danne für dein beitrag das mit dein vater tut mir leid hatte meine erste PA nachdem von dem Geschäft wo ich arbeite nebenan der Zahnarzt gestorben ist auch an plötzlichen herzversagen in der Mittagspause nach ner woche war ich in der Mittagspause eine rauchen guckte an die stelle wo er gestorben war und plötzlich ging es los mit herzrasen übelkeit zittern... Dachte so jetz passiert mir das gleiche wie dem zahnarzt! Wurde vom Rettungsdienst abgeholt die fahrt war sehr schlimm hatte volles adrenalin im körper doch als ich im KH ankam war plötzlich wieder alles vorbei. Es ist schon wirklich erstaunlich was unsere psyche mit unserem Körper anstellen kann. Schade das mir der arzt sowas noch nie sagte das ich en hau weg hab hoffe wir könn eines tages ohne dieser Angst leben

19.02.2015 08:14 • x 1 #77

Sponsor-Mitgliedschaft

vampy001
Guten morgen Karl. Danke für deinen Beitrag. Da sieht man was die psyche mit einem machen kann., besonders nach deinen Erlebnissen. Tut mir leid mit Drinem Vater. Wenn man dann weiß das es Körprrlich ist und donst alles ok, kann man sich besser helfen und sich sagen Ich bin Gesund mir passiert nichts Es war wihl ein guter denkanstoss gesagt zu bekommen Du spinnst Ich habe das problem das ich es trotzdem manvhmal nicht glauben kann weil es sich so real anfühlt. Ich halte mir das jetzt auch vor Augen. Lg vampy

19.02.2015 08:24 • x 1 #78


L
Muss jetzt gleich bis 18 uhr in die Arbeit hoffe es wird nicht so schlimm wie gestern wo die angst durch mein körper schoss :/

19.02.2015 08:26 • #79


vampy001
@ lady : Guten Morgen. Wie geht es dir heute morgen ? Wie fühlst du dich ? Ich bin schon mit herzrasen aufgestanden und zitter mich ein wenig durch die gegend. Aber ich rufe mir ins Gedächtnis wie gut es gestern geklappt hat. Es wird wohl nich eytwas dsuern bis das auch nachlässt. Ich muss gleich mal wieder zu einem arzt ; aber für etwas ganz anderes. Melde mich später nochmal. Ich wünsche uns einen hoffentlich besvhwerdelosen tag. Immer positiv denken. Lg vampy

19.02.2015 08:29 • #80


A


x 4


Pfeil rechts




Dr. Reinhard Pichler