Pfeil rechts

brokenangel
Hallo ihr Lieben.
Ich mache derzeit eine Ausbildung zur Altenpflegerin und bin im 3. Lehrjahr.
Seit ca. 3 Monaten habe ich massive Angst, die soweit geht dass ich jeden Tag
Tavor nehmen muss und mittlerweile nicht zur Arbeit gehen kann.
Ich war eine Woche in der Psychiatrie, habe dies aber abgebrochen, da ich den
Aufenthalt nicht ertragen habe.
Seit knapp 2 Wochen nehme ich nun Lyrica aber leider merke ich da keine Wirkung und bin immernoch auf Tavor angewiesen.
Nun soll ich versuchen zu arbeiten, da ich nicht mehr als 60 Fehltage haben darf, um zur Prüfung zugelassen zu werden und ich bereits über 40 habe.
Ich fühle mich eigentlich gar nicht dazu in der Lage aber ich weiß nicht was ich machen soll.
Eigentlich möchte ich es unbedingt versuchen.
Habt ihr eigene Erfahrungen oder einen Tipp für mich ?
Danke im Voraus.

09.11.2014 17:25 • 21.11.2014 #1


2 Antworten ↓


Hallo brokenangel,

du nimmst das Lyrica erst 2 Wochen, ich denke, dein Arzt hat es erst einmal gesteigert. Es dauert etwas bis man die therapeutische Dosis erreicht hat.
Auf wieviel mg bist du gerade. Es ist ja auch so, dass Lyrica in den ersten Wochen einige Nebenwirkungen haben können, die aber bei weiterbestehender Behandlung sich wieder reduzieren oder gar verschwinden können.

Halte durch!

LG

Gerd

09.11.2014 18:16 • #2


brokenangel
Danke für die Antwort.
Ich habe es nun abgesetzt und mein Arzt möchte mich jetzt mit Paroxetin einstellen.
Ich hoffe das klappt besser.

21.11.2014 19:38 • #3




Dr. Reinhard Pichler