48

Vergissmeinicht
Liebe Heartbeat,

Du bist ein Mensch der lebt und es war ein operativer Eingriff. Es wäre unnormal, wenn Du nichts spüren würdest. ES geht vorbei und sei dankbar, das der Arzt die "Baustellen" so schnell gefunden hat.

20.12.2015 20:37 • #201


Hallo

Ich bin 37 Jahre war nun über 5 Jahre nicht beim Zahnarzt. Ich habe panische Angst davor. Bei mir müssen mindestens 4 Zähne raus. Ich bin bisher immer an den falschen Zahnarzt gekommen. Wenn ich einmal Schmerzen hab schaltet es bei mir komplett aus und ich kann nicht mehr hingehen. Ich habe keine Schmerzen manchmal leicht bis mittel aber am nächsten Tag ist es meistens weg. Hat jemand Erfahrungswerte wie ich die Angst überstehe? Ich habe teils Todesangst vorm Zahnarzt auch wenn sich das Blöd anhört!

21.01.2016 10:41 • #202



Angst vor dem Zahnarzt - was hilft? Eure Erfahrungen

x 3


Angstmaus29
So erging es mir auch bis ich den richtigen Zahnarzt gefunden habe der auf Angstpatienteb eingeht und zudem erklärt was er ganz genau macht...vielleicht solltest du dir auch so einen Zahnarzt suchen
Vorher hatte ich immer extreme Panik bin meist zum Termin gleich garnicht hin gegangen wenn ich schon gehört habe Zahn ziehen hab ich Herzklopfen und Schweißausbrüche bekommen manchmal sogar geweint vor Angst...heute stört mich das alles nicht mehr selbst das setzen der Spritze bereitet mir keine Panik mehr
Wünsche dir viel Glück

21.01.2016 10:52 • x 1 #203


enten
Hallo Wima79,
jaa dass kenne ich auch..sehr gut sogar.Da du ja sagst es müssen mehrere raus,ist es möglich dass unter narkose machen zu lassen(sofern du keine angst vor einer narkose hast)
LG

21.01.2016 11:01 • x 1 #204


RicoBee
Da kann ich mich Angstmaus29 nur anschliessen: Such spezifisch nach Zahnärzten, die sich auf Phobiker spezialisiert haben. Die gibt es mittlerweile fast überall. Und wenn die Renovation erst mal angefangen hat, wird es immer besser. Du wirst überrascht sein, wie gut sich das anfühlt. Die ersten paar Mal war ich stolz wie ein Eichhörnchen auf mich, wenn ich den Termin hinter mir hatte. Das Blöde ist halt, dass es nach so langer Zahnarztabstinenz ne ganze Weile dauert, bis alles wieder so ist, wie es sein sollte. Bei mir ist jetzt in etwa Halbzeit. Du siehst: Das ist zu schaffen!

21.01.2016 11:03 • x 1 #205


Es war ja früher immer so wenn du Angst vom Zahnarzt hast wurdest du ausgelacht. Klar inzwischen gibt es Ärzte die auf solche Patienten eingehen. Ich bin allerdings so verunsichert ob es der richtige ist oder nicht das ich nicht weiß wie es weitergehen soll. Ich bin total am Ende einerseits habe ich Angst vor Zähnen Eiter einen schlechter Geschmack Herzinfakt usw anderseits aber immer diese tiefe bohrende Angst vorm Zahnarzt. Es reicht teils wenn jemand sagt du must dringend zum Zahnarzt das ich total die Fassung verliere.

21.01.2016 11:17 • #206


RicoBee
Wenn es jemand anderes sagt, nützt das eh nix. Das musst du schon selber wollen. Oder dann ist wie bei mir der Leidensdruck einfach mal so gross, dass man entweder in die Hufe kommt oder den Rest des Lebens Brei futtert.

Ein guter Zahnarzt lässt dich erst mal kommen und quatscht mit dir über alles. Meine Zahnärztin meinte dann irgendwann: So, und wollen wir gleich mal gucken, wie es aussieht, oder machen wir das beim nächsten Mal? Wenn dich einer auf den Stuhl hüpfen lässt, dir die Hand tätschelt und sagt: "Mal keine Panik, das wird schon", dann kannste gleich wieder gehen.

21.01.2016 12:04 • #207


Manchmal denke ich lieber es ist aus als zum Zahnarzt.

21.01.2016 12:06 • #208


14.03.2016 21:00 • #209


Hallo Wima, also Fäden ziehen tut nicht weh, der Rest weiß ich nicht. Aber wenn du das Zähne ziehen gut geschafft hast, wirst du das jetzt auch schaffen. Ich denke dass das Zähne ziehen schon das schlimmste war.
LG Denise

14.03.2016 21:04 • #210


war unter Vollnarkose aber danach nur am Kiefer ein Stechen und drücken bis heute aber aushaltbar

14.03.2016 21:07 • #211


12.03.2017 17:12 • #212


Natty
Oh. Du Arme, da hast Du ja ganz schön mutig was vor Dir!
Aber in Narkose bekommst Du da ja gar nix von mit. Das ist doch schon mal super!

Ich habe mal am lebendigen Leib ohne Narkose 4 Zähne an vier Enden gezogen bekommen. Ich bin vorher faßt gestorben vor Angst. Dann war das aber gar nicht schlimm. 2 mal Ziehen habe ich vor lauter Panik gar nicht mitbekommen. Und danach war es auch nicht schlimm.

Pack Dir einfach vorsichtshalber mehrere Cool-Packs in den Gefrierschrank daheim. Oder mit Wasser gefüllte flache Plastiktüten. Die kannst Du dann in Waschlappen einwickeln und an den Kiefer halten. Falls das notwendig sein sollte.

Und auf dem Weg vom/zum Arzt kannst Du einen Schal oder Tuch um Kinn und Mund wickeln. Ist ja eh noch recht kalt, so fällt da eh nichts ungewöhnliches auf.

Ich drücke Dir die Daumen, daß alles weitgehendst schmerzfrei verläuft!

Liebe Grüße
Natty

12.03.2017 17:36 • #213


Hallo Natty,
Danke für deine Antwort!
Ja eisbeutel sind schon in Arbeit
und zu Hause habe ich schon angekündigt, dass ich nichts reden werde bis unten die Zähne drin sind
Sie meinen zwar alle es wäre nicht schlimm und sie hätten mich auch ohne zähne lieb, aber ich finde es nur gruselig!
Auf der anderen Seite freue ich mich drauf wenn es fertig ist tolle zähne zu haben.... Habe bei den oberen Schneidezähne eine mega fehlstellung wegen verpfuschter kieferorthopädischer Behandlung.... Bin gespannt wie das morgen aussieht mit dem brückenprovisorium
Augen zu und duuuurch ...... bibber bibber....

12.03.2017 17:47 • #214


Icefalki
Nix bibber, wirst stolz sein, wenn alles fertig ist. Denk an dein strahlendes Lächeln, wenn alles rum ist. Für das lohnt sich alles.

Drück dir die Daumen, am Ende wird alles gut.

12.03.2017 17:49 • #215


Danke icefalki!
Ja ich gebe mir Mühe....
Wie soll ich es beschreiben?
Engelchen auf der Schulter freut sich total auf die neuen zähne und jubelt sich nen heißen....
und dann kommt der olle Teufel und kreischt lauthals aaahhhhh nix freuen hier das wird mega aua und du läufst vier Tage ohne zähne durch die gemeinde.... haaarrrrhaaaarrrhaaarrr .... teuflische lache....
Ich versuche den Depp zu überhören klappt aber nicht immer

12.03.2017 17:55 • #216


Icefalki
Richte dich einfach auf eine Woche bis 10 Tagen mit komischen Mundgefühle ein. Und wenns blöd wird, hol dein Engelchen raus, das hat nämlich recht. Die Zeit geht rum, die Wunden müssen halt verheilen. Aber dann darfst du um die Wette strahlen, mit neuen, schönen Zähnen. Hebt durchaus das Selbstwertgefühl.

12.03.2017 17:59 • #217


Cati
Ich habe vor 2 Jahren in Vollnarkose drei Zähne gezogen bekommen und vier Zähne
wurden für Brücken abgeschliffen.
Ich hatte doll Angst, daβ ich mit Schmerzen aufwache, alles geschwollen ist und ich
alles bereue...aber ich hatte gar keine Schmerzen, es war nichts geschwollen, ich
brauchte danach keine einzige Schmerztablette. Ich war nur einen Tag lang ziemlich
schlapp...
Ich habe während des Eingriffs schon die Provisorien bekommen und das sah einfach
super aus. Ich bereue nichts !
Alles Gute für morgen !

Liebe Grüße.

12.03.2017 18:00 • #218


Siehs Doch einfach mal von einer anderen Seite. Zum Glück kannst Du die Zähne alle machen lassen und froh sein, dass es unter Vollnarkose geht.
Hatte auch schon 7 Zähne ohne Narkose an einer Sitzung und lebe auch noch recht gut und bin heilfroh, dass das alles gemacht ist und gut hält.
Auch drei meiner Weisheitszähne wurden in einer Sitzung mit örtlicher Betäubung gezogen und außer Blutgeschmack, hab ich so gut wie nichts
davon gemerkt, obwohl man einen herausoperieren musste, weil er nie durchgebrochen ist und quer wuchs und den anderen vorher in mehrere
Stücke zerbohrt hat. Ehrlich gesagt, fand ich das alles nicht schlimm und bin froh, dass das alles gemacht werden konnte. Die erste Woche wird
halt ein wenig ungangenehm, aber dafür gibt es ja Schmerzmittel. Auf eine Vollnarkose wäre ich gar nicht gekommen, wenn ich da an die
unnötigen, körperlichen Belastungen denke. Da muss man halt durch und immer daran denken, dass man froh sein kann, dass das bei uns
überhaupt NOCH alles geht. Ist nämlich überhaupt nicht selbstverständlich und die Krankenkasse rückt auch immer weniger raus.

12.03.2017 18:06 • #219


Schlaflose
Zitat von Schuhu:
n Vollnarkose wereden mir insgesamt sieben Zähne gezogen, vier abgeschliffen um provisorische Brücken einzusetzen.
DIn Provision bekomme ich sofort. Oben Schneidezahnbereich die eine und im BackenzahnBereich die andere.
Unten kommen die vier Schneidezähne weg... Und Achtung jetzt kommt der kracher: ich muss ohne provisorium nach hause


Ich habe als erstes in deinem Profil dein Alter angeschaut. Du bist ja erst 40 Mich würde es in absolute Panik versetzen 7 Zähne zu verlieren, nicht die Narkose oder das Ziehen an sich. Ich habe oft Träume, wo mir mehrere Zähne ausfallen. Ich wache da immer schweißgebadet und mit Herzrasen auf und bin jedesmal so froh, dass es nur ein Traum war. Ich bin 55 und die einzigen Zähne, die mir gezogen wurde, sind die Weisheitszähne. Sonst habe nur noch zwei überkronte Backenzähne und 6 mit Füllungen. Sonst ist alles Original.

12.03.2017 18:22 • #220



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler