Pfeil rechts
4

Hallo zusammen,

ich studiere im 2. Semester Deutsch, Erdkunde und Bildungswissenschaften auf Lehramt. Im Zuge meines Bildungswissenschafts-Seminar "Wenn die Seele nach Hilfe schreit" soll ich nun in einem ´Angst-Forum´ Tipps beziehungsweise Informationen sammeln, wie (künftige) Lehrer in der Schule agieren sollen, damit die Schüler ohne Angst ihre Schulzeit absolvieren können!

Über (hilfreiche) Antworten wäre ich Euch/Ihnen sehr dankbar!

MfG
M. Rieden

11.05.2012 13:47 • 19.09.2013 #1


8 Antworten ↓


Hallo zusammen,

ich studiere im 2. Semester Deutsch, Erdkunde und Bildungswissenschaften auf Lehramt. Im Zuge meines Bildungswissenschafts-Seminar "Wenn die Seele nach Hilfe schreit" soll ich nun in einem ´Angst-Forum´ Tipps beziehungsweise Informationen sammeln, wie (künftige) Lehrer in der Schule agieren sollen, damit die Schüler ohne Angst ihre Schulzeit absolvieren können!

Über (hilfreiche) Antworten wäre ich Euch/Ihnen sehr dankbar!

MfG
M. Rieden

11.05.2012 13:51 • #2



Angst vor dem Lehrer & Schule - Hilfe für Schüler

x 3


Huch, werden wieder Laborratten gesucht ... ... ?

11.05.2012 14:13 • x 1 #3


Schlaflose
Zitat von spike90:
soll ich nun in einem ´Angst-Forum´ Tipps beziehungsweise Informationen sammeln, wie (künftige) Lehrer in der Schule agieren sollen, damit die Schüler ohne Angst ihre Schulzeit absolvieren können!


Nachdem ich mich 20 Jahre im Schuldienst mit täglicher Angst vor der Schule, vor Schülern und Eltern herumgequält habe, kann ich euch nur den Ratschlag geben, nicht Lehrer zu werden. Es ist die Hölle!! Die Schüler machen die Lehrer krank und nicht umgekehrt.

Viele Grüße

11.05.2012 14:37 • x 1 #4


Ich bin noch Schülerin, aber habe keine große Angst davor..lediglich der Gedanke noch 2 Jahre hingehen zu müssen löst bei mir absolute schlechte Laune aus. Grund dafür sind eher die Schüler mitdenen ich nicht auskomme...

Aber allgemein kann man wohl sagen, dass man den Schülern keinen Druck machen sollte und denen das Gefühl vermitteln sollte, dass sie selber entscheiden dürfen, wie intensiv sie sich der Schule widmen wollen.

11.05.2012 14:59 • x 1 #5


hallo,

nicht "der reihe nach vorlesen" lassen oder mit absicht schüler drannehmen denen man ansieht das sie etwas nicht verstehen. ich finde dieses bloß stellen ganz schlimm...

11.05.2012 16:42 • x 1 #6


Ich habe in meinem Buch: Herr Lehrer haben Sie Angst vor uns. (nur bei Amazon) ziemlich detailliert meine erste zwei Jahren beschrieben
als Berufsschullehrer (Altenpflege). Das schlimmste habe ich hinter mir. Ich bin durch die Hölle gegangen. Und habe noch gesundheitlichen
Schaden. Du kannst mich gerne fragen

18.09.2013 18:28 • #7


keine Referate als Pflicht!

18.09.2013 18:29 • #8


Schlaflose
Zitat von summerwind:
keine Referate als Pflicht!


Das geht nicht, weil in den meisten Fällen die Referate vom Lehrplan her vorgeschrieben sind. Da muss man sich als Lehrer dran halten, ob man will oder nicht. Ich habe in meiner Zeit als Lehrer Referate halten lassen auch gehasst, aber ich hatte keine Wahl. Seltsamerweise mochten die meisten Schüler Referate lieber als eine Klassenarbeit schreiben. Und die Tendenz geht zu noch mehr Referaten und Präsentationen und die Zahl der Klassenarbeit wird stattdessen weiter reduziert. Das liegt daran, dass Referate und Präsentationen im Studium und im Beruf einen immer größeren Stellenwert einnehmen und das muss entsprechend in der Schule schon gelernt werden.

19.09.2013 09:42 • #9





Dr. Reinhard Pichler