Pfeil rechts

Hi,
wie schnell entwickelt sich eine Arteriosklerose?
Ich bin in den 20er und hatte leider 5 Jahre lang mit schweren Essanfällen und Übergewicht zu tun.
Habe sehr viel Fett, Süßes, Zucker usw. gegessen, das ich teilweise schon an die 10 000 Kalorien pro Tag gekommen bin (Stichwort Binge eating Störung). Es war einfach nur ekelhaft, was ich da teilweise an Mengen reingestopft habe.

Meine Blutfettwerte habe ich nie bestimmen lassen, aus Angst. Da wäre bestimmt was erschreckendes rausgekommen.
Mittlerweile bin ich wieder normalgewichtig. Ein kleines Blutbild mit den typischen Werten wurde gemacht (für die Arbeit). Alles unauffällig, Leber auch. Nur der Zucker ist mit 100 etwas hoch, aber der Arzt hat nichts gesagt.

Ich habe Angst, dass ich durch diese Zeit meine Gefäße geschädigt haben könnte. Ich habe mich auch als Jugendliche sehr schlecht ernährt. Da kommt man schon auf zehn Jahre extrem ungesunde und fettreiche Ernährung.

Ich habe nächste Woche auch noch einen Orthopädischen Termin, wo mir der Halswirbel aufgrund einer Blockade eingerenkt wird, und überlege diesen abzusagen, aus Angst die Arterien sind zu verkalkt dafür und können reißen.

21.06.2021 14:47 • 22.06.2021 #1


2 Antworten ↓


Vendetta1981
Es ist eher unwahrscheinlich, dass du in deinem Alter Gefäßschädigungen hast. Am besten gehst du einmal zum Arzt und lässt dich dahingehend vollständig einmal durchchecken inkl. Ultraschall an den Halsschlagadern und großem Blutbild.

Zitat von Lana11:
Ich habe nächste Woche auch noch einen Orthopädischen Termin, wo mir der Halswirbel aufgrund einer Blockade eingerenkt wird, und überlege diesen abzusagen, aus Angst die Arterien sind zu verkalkt dafür und können reißen.

Das ist ein Hirngespinst von dir. Da kann nichts passieren. Wenn das so wäre, wäre jede orthopädische Behandlung bei Menschen im höheren Alter ein Ritt auf der Rasierklinge.

21.06.2021 22:01 • #2


Wenn ich gefäßschädigungen habe, kann sich das wieder zurückbilden ?

22.06.2021 09:34 • #3




Dr. Christina Wiesemann