Pfeil rechts
3

Hallo zusammen,

nach etwas längerer Zeit schreibe ich wieder. Das liegt daran das es mir in letzter Zeit etwas besser ging. Habe letztes Jahr einen Job gefunden und dadurch fühlte ich mich besser. Hatte eben keine Zeit groß nachzudenken.

Die Arbeit macht mir auch weiterhin Spaß und auf der Arbeit hatte ich bisher auch keine Panik oder Angst.

Aber heute Zuhause geht es mir garnicht gut. Habe das Gefühl das ich Atemnot habe also nicht vernünftig atmen kann und habe wieder totale Angst

Ich könnte so los heulen.

06.02.2017 20:00 • 18.01.2019 #1


16 Antworten ↓


Willkommen zurück daryl nicht weinen.. ist iwas passiert was dich aus der bahn wirft heute? Oder hast vielleicht einen kleinen infekt der dich schwächt? Liebe grüsse

06.02.2017 20:03 • #2



Angst und Panik beginnen wieder - mir geht es schlecht

x 3


SAMUZ
Alles Gute

06.02.2017 20:07 • #3


Zitat von Vanessa_29:
Willkommen zurück daryl nicht weinen.. ist iwas passiert was dich aus der bahn wirft heute? Oder hast vielleicht einen kleinen infekt der dich schwächt? Liebe grüsse


Also heute war ein normaler Tag. Nichts großartig passiert. Eben ganz normal. Und in Sachen Infekt habe ich auch nichts

06.02.2017 20:26 • #4


Ist es aktuell denn immernoch so mit der atemnot? Hast mal ein scharfes lutschbonbon versucht? Die kühlen so schön beim atmen

06.02.2017 20:47 • #5


Ja leider ist es immer noch so. Bin einfach nur fertig

08.02.2017 18:38 • #6


Hallo erstmal, ich habe seit 2 Jahren Panik Attacken mit Symptomen wie Atemnot, unwirklichkeit s Gefühle... Und Schwank Schwindel u das Gefühl zu wackeln nun hätte es aufgehört es war sooo toll. Nach fast 4 Monaten beginnt seit 3 Tagen wieder der ganze Horror von vorne wieder alles von Atemnot bis hin zu unwirklichkeit s Gefühlen.. Wieso jetzt?!,:( es war grad alles toll u nun beginnt alles wieder es ist die Hölle -.- wieder nirgends hin ohne Angst zu haben das es komm einkaufen gehen u zu schwanken u Gleichgewicht s Störungen das Gefühl das alles unwirklich ist u im bus die Atemnot wer kennt das das es aufgehört u wiederkommt?

25.11.2017 23:12 • #7


Ist mir auch passiert 2013 hatte ich einen Burnout mit Panikattacken.
4 Jahre ging es mir gut, keine Medikamente, plötzlich geht es wieder los.

Dein Unterbewußtsein versucht dir vielleicht was mitzuteilen. Vielleicht warst du auf dem falschen Weg.
Ich kann dir eine Therpie ans Herz legen, gehe zur Zeit selber dahin und werde gerade auf Antidepressiva eingestellt.

Zunächst setz dich mal ruhig hin, es kann dir ja nichts passieren. Das ist nur die Angst. Versuche ruhig zu atmen.

26.11.2017 09:37 • #8


Sarah-Maria
Ich leide auch an Panikattacken seit August 2017 muss ich auch dafür regelmäßig ein Medikament nehmen. Wenn ich zu schnell laufe komme ich automatisch in Atemnot.
Man muss versuchen ruhig zu bleiben.

Ich habe dann auch Gleichgewichtsstörungen. Seit diesem Jahr kann ich auch nur einkaufen gehen, wenn das Geschäft leer bzw. nicht rappel voll ist. Nach 1-2 Geschäften schaffe ich kein anderes Geschäft mehr

26.11.2017 10:20 • #9


Butzelmann
sehe gerade, dass der thread vom februar ist....


deswegen lösche ich hier mal alles... hat ja keinen bezug mehr

27.11.2017 12:55 • #10


Hallo ihr lieben,

ich hatte jetzt eine ganze Weile Ruhe vor der Angst aber seit 2-3 Tagen habe ich wieder ein Gefühl dieser Angst.

Zur Zeit habe ich das Gefühl der Atemnot das mir Angst macht. Ich könnte so los heulen

16.01.2019 19:39 • x 2 #11


Mrs D
Ich habe auch diese Symptome bei Angst, diesen Druck auf dem Brustkorb, muss häufig gähnen und wenn ich dabei nicht richtig einatmen kann steigere ich mich schnell rein. Eine akute Panikattacke fühlt sich dabei an wie ein Asthma Anfall, richtig ekelhaft. Und fühle mich dann so schwer das ich mich auf den Boden gedrückt fühle. Als ich auf 100 mg Sertralin war, war es ganz schlimm. Tägliche stundenlange Attacken. Bin es derzeit am ausschleichen und derzeit auf 25 mg, es geht mir schon besser.
Nimmst du Medikamente?

PS: cooler Nickname, ich liebe The Walking Dead

16.01.2019 19:46 • #12


Dieses Gefühl ist wirklich zum heulen. Vor allem wenn es einem eine ganze Weile gut ging und auf einmal wieder dieses schei. Gefühl.

Ich nehme keine Medikamente.

17.01.2019 15:40 • #13


Mrs D
Hast du das auch beim Einschlafen das du hochschreckst und nach Luft schnappst?

17.01.2019 21:47 • #14


Flousen
Moin.
Kenne Ich Alles.
Wichtig ist das du weißt das nix passieren kann trotz der ekligen Symptome. Mache diese Angst Symptome momentan auch wieder durch. Oft geht's mir aufn Magen schlecht und wenn er sich beruhigt hat ist auch die Angst weg. Einfach aushalten und weiter leben irgendwann geht das wieder weg. Alles Gute.

17.01.2019 22:36 • x 1 #15


Zitat von Mrs D:
Hast du das auch beim Einschlafen das du hochschreckst und nach Luft schnappst?



Ja hatte ich gerade eben wieder. Hatte mich auf die Couch gelegt für ein Nickerchen und auf einmal bin ich so hoch geschreckt und hatte das Gefühl ich bekomme keine Luft mehr.

Schwindelig war mir dabei auch

18.01.2019 15:39 • #16


Mrs D
Wenn ich diese Atemnot habe , habe ich aber auch immer das Gefühl das ganz tief unten Schleim in der Lunge ist der rasselt. Beim ein und ausatmen fiepst es auch oft. Aber nur , wenn ich ne Attacke hab. Sonst eigentlich nicht. Muss dazu sagen das ich viel rauche und als Kind Asthmaanfälle hatte. Aber meine Sauerstoffsättigung ist immer bei 98/99% . Traue mich nicht zum Lungenarzt

18.01.2019 22:27 • #17



x 4





Dr. Christina Wiesemann