Pfeil rechts

Vor zwei Tagen war es wieder so weit bin abends ins bett und wachte eine stunde später auf und es ging los ich bin mit turnschuhe und bademantel raus aus dem haus, dazu muss ich sagen dass ich in the middle of nowhere lebe, ich muss weg einfach weg und suche schnellstmöglich nach leben im wahrsten sinne leben beläuchtetes haus. ich zitter und bebe vor angst dass ich nicht rechzeitig in sicherheit kann und einfach tod umfalle. der gedanke dass vielleicht das haus die tür geöffnet hätte missfiel mir nach den anfall. bademantel turnschuhe das geht doch nicht ? wer war ich warum hab ich angst zu sterben und nicht rechtzeitig hilfe zu bekommen. nun hab ich angst vor dieser angst.

05.01.2009 00:38 • 05.01.2009 #1


2 Antworten ↓


Huhu Aurinko,

das ist auch meine größte Angst und ich bin immer noch schwer dran am arbeiten.

Mal gehts besser mal schlechter.

Bist Du in Therapie ?

Ich versuche einfach mir zu sagen, dass es mir gut geht und mir nix passieren kann - die Anfälle hatte ich ja schon öfter und lebe immer noch.
Selbst wenn es passieren soll, kann ich eh nix machen.

Vor allem versuche ich diese überstürzten Reaktionen zu unterlassen - Flucht.

Ich versuche in der Situation auszuhalten und einen Gang runterzuschalten.
Langsam gelingt es mir auch. Ruhiges atmen und immer wieder sagen mir gehts doch gut - ich bin gesund.
Das hat lange gedauert, aber langsam wirkt es immer besser.

Über die Feiertage hatte ich auch wieder mehr mit einer Angst zu kämpfen, es ist eben immer wieder ein auf und ab.

Ich wünsch Dir viel Kraft..

LG
Gabi

05.01.2009 09:52 • #2


danke gabi. es ist wahr sich selbst klar zu machen wie gesund man in wirklichkeit ist und doch nicht hilflos dieser unnötigen angst ausgeliefert zu sein. in sich ruhen und reden macht man doch zu selten. therapien so viele begonnen und wieder aufgehört inkonsequenz aber in vielerlei lebenslagen ist wohl auch eins meiner bedeutenden "schwächen" wie oft ertappt man sich selbst dabei zu sich inkonseqent zu sein. misere hmmm.. bei meiner tochter hab ich es häufig erlebt..na gut ich lass sie dann muss ich nicht die ganze zeit hart sein und diskutieren und so geht es immer weiter.vielen dank für deine antwort und auch dir wünsche ich kraft lebensfreude und glück

05.01.2009 23:04 • #3




Dr. Hans Morschitzky