Pfeil rechts
5

Oktewia
Hallo ihr Lieben,
mir geht es momentan gar nicht gut mich plagen Gedankengänge und Schuldgefühle.
Nun muss ich aber etwas zurück holen, damit dies auch Verständlich rüber kommt.
Ich hatte schon immer Schwierigkeiten meine Meinung durchzusetzen oder auch mich entscheiden zu können, ich wollte immer das andere für mich entscheiden. auch das Wort NEIN , fällt mir schwer über die Lippen zu bringen, ich denke immer das ich Menschen darauf hin das ich nicht zu ihrem nachteil entschieden habe , eine Erklärung schuldig bin.

Jedenfalls am schlimmsten ist es bei meinem Ex Freund von dem ich 6 Jahre lang nicht loskomme, es waren leider keine schöne Erinnerungen, er hat mich überwiegend nur betrogen mit versch. Frauen, angelogen und mir versucht einzureden ich würde mir vieles nur einbilden bzgl. den frauen, aber so naiv wie ich war und die wahrheit schwarz auf weiß hatte, wollte ich lieber seinen lügen glauben, um bei ihm zu bleiben. Unser momentaner Stand seit einem Jahr ist das wir uns 1x die Woche treffen, meist sexuell, dies hat mir immer ein Gefühl von Bestätigung gegeben, wenn er sich gemeldet hat und das war immer Kurz vor knapp, bin ich sofort gesprungen, ich habe wirklich alles stehen und liegen gelassen, z.b bei der Arbeit habe ich oft geschwindelt das ich zum Arzt müsse und bin als 30 Minuten früher heimgegangen, ich hab mir oft nichts vorgenommen um für ihn auf der stelle abrufbar zu sein, mir fiel es schwer Termine zu vereinbaren, den es könnte ja sein das er sich meldet und ich dann nicht sofort weg kann. wir ihr sicher merkt , war das wirklich schon ziemlich abnormal, er war es nicht anders gewohnt von mir , ich hab die ganzen 6 Jahre es ihm recht gemacht und bin sofort an Stelle gewesen. Er war sozusagen meine erste Priorität. Unglaublich wenn ich bedenke, dass doch ER der Mensch war der mir Jahre lang nur weh getan hat, mich verletzt hat, betrogen, was wollte ich ihm also beweisen, oder was wollte ich MIR beweisen? Ich habe bemerkt so kann es nicht weiter gehen, also habe ich mich für eine Therapie entschieden. Ich war jetzt schon einige Male dort... es tut wirklich gut zu reden darüber, ich habe so vieles auch vergessen was er mir angetan hat. Meine Therapeutin sieht in dieser Sache auch ein Suchtverhalten Die Sucht nach Bestätigung .

Nun ist es so , dass ich durch die Therapie mich natürlich mehr mit dem ganzen auseinander gesetzt habe und wie ihr vielleicht schon in einem anderen Beitrag von mir lesen konntet, habe ich einen Würgreiz entwickelt , mir wird in bestimmten Situation (Die mir Angst machen), schlecht und ich muss ein paar mal würgen, danach gehts mir meistens besser, am auffälligsten ist es nun bei meinem Ex freund, wenn ich eine Nachricht von ihm bekomme reagiert mein Körper mit Appetitlosigkeit, Übelkeit und Durchfall. Ich habe schon richtige Panik das er sich bei mir meldet, weil JETZT kommt ja wieder mein Problem mit dem NEIN sagen ! d.h es kämpfen in den Momenten 2 Dinge in mir... die Person die nicht Nein sagen kann , weil sie die Bestätigung von ihrem Ex Freund braucht, und die andere der richtig Schlecht wird und einen Würgreiz entwickelt.. also was tu ich den nun? ich habe beides ausprobiert, ich hab mich trotz übelkeit Hingezwungen und es war nicht angenehm, ich bin als in sein Bad geflüchtet um zu Würgen, ich war zudem dauerhaft angespannt und konnte mich gar nicht auf ihn Konzentrieren, mir ging es nicht gut. Trotzdem, als ich mich ein weiteres mal getraut habe hinzugehen hat es sogar mal ohne Übelkeit geklappt. Wenn aber meine Angst mit der Übelkeit Würgen überwiegt,und ich den eindruck habe nein heute kann ich aufkeinfall in seine nähe, mir geht es nicht gut sage ich neuerdings zu ihm NEIN , ich kann heute nicht zu dir kommen ! das kann er absoult nicht verstehen, er kennt es ja nicht von mir, da ich die ganzen Jahre immer sofort gesprungen bin. und aufeinmal sage ich NEIN? was? da stimmt doch was nicht, es kommen aufeinmal sätze von ihm wie z.b Ich wäre Komisch geworden, ich hätte mich Verändert, Steckt etwa ein andere Mann dahinter?!
Und schwups fühle ich mich aufeinmal so schlecht, ich bekomme heftige schuldgefühle, habe das gefühl ihm gleich sagen zu müssen: ich habe doch zeit zu dir zukommen. Und diese Gedanken, ihm erklären zu müssen warum ich jetzt nicht zu ihm kommen kann, es ist schrecklich . Ich fühle mich so hin und her gerissen egal wie ich eigentlich reagiere oder mich Entscheide die Angst is bei beiden da.

Ihr werdet sicher denken, warum geht sie den überhaupt noch hin? Richtig das war ja eigentlich mein Ziel , dass ich von ihm loskomme oder? Deswegen habe ich eine Therapie aufgesucht um von IHM hauptsächlich loszukommen, es steckt wahrscheinlich noch viel mehr dahinter , warum ich so bin ihm gegenüber oder warum ich so zu jemand geworden bin. Aber genau des ist es ja , ich hab mich die Jahre nie getraut mich von ihm zu lösen, ich kann es nicht mal beschreiben warum? Denn die Jahre waren wirklich die Hölle aufgrund seines Betrügens. Und jetzt reagiert schon mein Körper und möchte mir damit was sagen, das ich aufhöre damit, zu ihm zu gehen, gleichzeitig ist trotzdem noch die andere Angst Oh wenn ich jetzt nein sage, dann mag er mich nicht mehr, vielleicht is er sauer auf mich?

Ich habe das Gefühl das es bald richtig eskaliert weil ich jetzt schon 2 bis 3 mal hintereinander abgesagt habe und er mich darauf mit nachrichten und anrufe bombardiert weil er das einfach nicht verstehen kann, wieso ich nicht mehr sofort springe, er sagt auch immer früher ging das doch auch das ich sofort zeit hatte, wieso den jetzt nicht mehr ?
Ich Habe Angst davor das er sich wieder meldet und ich habe Angst davor ihm nochmal absagen zu müssen, den ich merke schon das ich innerlich durch diesen stress meiner körperlichen Symptome, eigentlich nicht mehr hin möchte. aber das Trau ich mich ja erst recht nicht , zu ihm zusagen Hey du, du tust mir nicht mehr gut, ich möchte das wir uns nicht mehr treffen ! Das würde ich mich in meinem jetztigen Stand gar nicht trauen. ziemlich verzwickt das ganze und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll.
Was soll ich nur tun (((((((((((((( Bitte helft mir !

23.11.2015 18:24 • 23.11.2015 #1


8 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey Oktewia.

Was sollst Du tun. Dem Ganzen so schnell wie möglich ein Stopp setzen. Sexuelle Bestätigung kannst Du Dir auch woanders holen. Er hat Dich verletzt, betrogen, gedemütigt und auch dadurch haben sich ganz sicher bei Dir Ängste entwickelt, da Du keinerlei Selbstbewusstsein besitzt. Daran gilt es zu arbeiten.

Auch wenn Du mal bei ihm ohne Würgereiz warst, kann ich mir entspannte Stunden so ganz sicher nicht vorstellen.

Versuche einen anderen Weg der Bestätigung zu finden und lerne Nein zu sagen und das ziemlich schnell.

Wünsche Dir den Mut und die Kraft dazu.

23.11.2015 18:37 • #2



Angst Entscheidungen zu treffen und vor Ablehnung

x 3


Icefalki
Meine Liebe, jetzt stell dir den Entzug sagen wir mal von den Harten Dro. vor. Das geht es einem auch schlecht, und bei dir ist es ja eine gewisse Sucht.

so und jetzt zu dir. Frage dich jetzt mal ehrlich, warum du an diesem Kerl so festhältst..

Und das schreibe uns hier auf. Warum bist du so abhängig von ihm? Was hat er, was du brauchst.
Schreibe uns die positiven und wenn du das hast, dann die negativen Seiten. Oder schreibs für dich auf, wenn du das hier nicht schreiben möchtest.

Und das Ergebnis guckst du dir dann an und hängst es über den Kühlschrank.

23.11.2015 18:53 • #3


Oktewia
Zitat von Icefalki:
Frage dich jetzt mal ehrlich, warum du an diesem Kerl so festhältst..

Und das schreibe uns hier auf. Warum bist du so abhängig von ihm? Was hat er, was du brauchst.


Naja zum einem weil er mich nicht anders kennt, manchmal habe ich das Gefühl ich habe eher für ihn gelebt oder ihm das Leben erleichtert und mich dabei vergessen, ich habe das gefühl wenn ich nicht mehr an ihm festhalte , dass ich ihm dann erklären muss warum , ich nicht mehr bei ihm sein möchte.
Ich habe Angst, evtl. Das es mir schlechter gehen könnte ohne ihn. Was eigentlich Schwachsinn ist, aber diese Angst habe ich trotzdem

Was mich sonst an ihm hält war eigentlich die Bestätigung, wenn ich die erreicht habe durch sex , wusste ich oder habe ich mir eingeredet das ich ihm ja so unwichtig doch nicht sein kann, das er scheinbar auch von mir nicht wirklich loskommt. Und falls er gegebenfalls noch ne andere am laufen hat, dass er es mir ihr sowieso nicht ernst meint, da er sich ja auch mit mir trifft.

Mehr gibt's nicht zu sagen das ist der Hauptgrund. Leider kann ich positive dinge nicht aufzählen, mir fällt zu seinem Charakter nicht viel ein. Im Gegenteil mir fällt mehr dazu ein wie er mich all die Jahre behandelt hat ich hab so viele Dinge gelesen, oder gesehen wie er mit anderen Frauen rumgemacht hat, wie er mit Ihnen richtige Dates ausgemacht hat, mich belogen hat , er würde zu Freunden gehen, dabei hat er ne andere EX Freundin zu sich geholt, er hat mich oft respektlos behandelt hat seine Grenzen ausgetestet , er wusste wie er mir Schuld zuweisen konnte, er wollte anstatt mit mir zusammen zu ziehen eine WG Gründen mit Frauen, ihm war das damals wichtiger wie unsere Beziehung. Freundinnen haben mich angerufen das sie ihn auf Partys mit anderen Frauen rumknutsche sehen würden, usw. Es war zu viel um das aufzuzählen aber ich hab es jedesmal verziehen , wollte es iwie nicht wahrhaben. Hab seinen Lügen geglaubt (und Lügen kann er wirklich nicht gut ) , er war immer sehr egoistisch,wir hatten zwei völlig verschiedene Vorstellungen einer Beziehung.

Trotz alldem negativen bin ich immer noch bei ihm, zwar nicht mehr fest zusammen, aber eben dieses ab und an Treffen und den Absprung nicht einfach schaffen, ich wünsche mir auch endlich mal nach so vielen Jahren einen Mann der es ernst mit mir meint und dem ich mich auch wieder öffnen kann. aber ich glaube jemand neues kennenzulernen is momentan für mich unmöglich in der Lage wo ich mich befinde.

23.11.2015 19:18 • #4


Vergissmeinicht
Zitat von Oktewia:
Trotz alldem negativen bin ich immer noch bei ihm, zwar nicht mehr fest zusammen, aber eben dieses ab und an Treffen und den Absprung nicht einfach schaffen, ich wünsche mir auch endlich mal nach so vielen Jahren einen Mann der es ernst mit mir meint und dem ich mich auch wieder öffnen kann. aber ich glaube jemand neues kennenzulernen is momentan für mich unmöglich in der Lage wo ich mich befinde.


Dieser Preis wäre mir zu hoch und ich es mir wert Nein zu sagen.

23.11.2015 19:20 • x 1 #5


Icefalki
Ich dachte mir schon, dass da nicht mehr rauskommt, als dein schlechtes Selbstwertgefühl.

Du bist seine bequeme Sexpartnerin und mehr nicht. Wenn er keine andere aufreißen kann, dann bist du ihm recht.

Und du kannst nicht Nein sagen? Nicht Nein zu Sex ohne Geld?

Sorry, dass das jetzt so hart klingt, aber mehr bist du nicht.

Mädchen wach doch auf. Dein Körper weiß es, du weißt es und trotzdem glaubst du, du müsstest es ewig weiter machen.

Mach doch den Schritt auf die andere Seite. Wechsle die Richtung. Das geht doch.

Wieviel schlechter soll es noch werden? Wenn schon schlecht, dann doch auf der Seite, die Zukunft hat.

Mach den Cut und fertig. Leidest du dabei, natürlich, aber dieses Leiden geht vorüber. Tust du nichts, dann geht es weiter.

Es ist vorbei. Sage laut NEIN. Du bist kein Opfer mehr. Raus aus dieser Schiene.

Und mit dieser Entscheidung lebest du dann ganz bewusst. Leidest von mir aus ganz bewusst dabei. Das ist alles ok. Aber jetzt ist Schluss mit diesem Ausnutzen.

Schau in den Spiegel und lerne dich kennen. Und was noch viel wichtiger ist, beginne dich zu mögen. Kopf hoch, Schultern gerade und NEIN, jetzt bist du draußen.

Geh in deine Therapie, arbeite an dir und Nein, nicht mehr mit diesem Kerl. Der will nur bequemen Sex. Mehr nicht.

23.11.2015 19:33 • x 1 #6


Oktewia
Du schaffst es echt meine Gedanken anzuregen, du schreibst und bringst das so toll rüber, auch wenn es vielleicht hart im ersten Moment ist, aber es ist die Wahrheit. Ich bedanke mich dafür bei dir. Du kannst mir das sogar besser verdeutlichen als meine Psychologien , ich werde es mir auch öfters noch durchlesen das habe ich auch schon beim letzte Mal gemacht als du den Beitrag geschrieben hattest , dass ich es endlich verstehen soll, das mein Körper es zum kotzen findet etc.

Danke nochmals ich werde versuchen an mir zu arbeiten.

23.11.2015 19:42 • x 1 #7


Vergissmeinicht
Das hast du richtig formuliert, liebe Oktewia, das Dein Körper es zum Kotzen findet!

Sehr gut und vergiss es nicht; es ist niemand wert. Danke für Deine Offenheit.

23.11.2015 19:51 • x 1 #8


Icefalki
Weißt du, warum ich das schreibe. Weil wir alle was besseres verdient haben. Die einen haben krankheitsängste, die anderen panikattacken, die andere sind in einer blöden Beziehung gefangen usw.

Und das macht uns zu Brüder un d Schwestern. Wir sind und haben uns selbst eingesperrt.
Und unser Selbstwertgefühl ist irgendwo im Eimer. Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht.

Und das ist unser Thema. Aufstehen, unsere Schwäche akzeptieren und dann raus aus dem Sumpf. Das ist für alle harte Arbeit.

Und wir sind es wert. Das garantier ich dir. Aber tu es. Ich habe es getan, andere tun es, du jetzt auch.

PS, hast mir ein nettes Kompliment gemacht, vielen Dank.

23.11.2015 20:02 • x 1 #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler