Pfeil rechts
2

S
Hallöchen mal wieder, hoffe hab jetzt nicht ein 2 tes mal so ein Thema erstellt.

Mir geht es zunehmend schlechter. Lass ich momentan alles abklären deswegen gehe ich da jetzt nicht näher drauf ein.

Mein Schlafverhalten hat sich geändert.
Ich habe das Problem Abends bei Zeiten müde zu werden und die Müdigkeit macht mich so fertig das ich das Gefühl habe das es mein Körper egal ist wo ich grad bin - er möchte jetzt sofort schlafen.

Das fühlt sich dann so an das ich kaum Autofahren kann und Bewegen geht nur das es mir danach noch schlechter geht. So als würde man gegen die Müdigkeit kämpfen und dee Körper wehrt sich.

Ich lieg im Bett und ich kann nicht einmal bis 2 zählen bin ich weg. Jetzt kommt der Witz, dann bin ich jeden Tag, wirklich jeden, für ne halbe bis Stunde wach und schlaf wieder ein. Wenn ich wach bin geht es mir einigermaßen gut. Also kein Grund wach zu werden.

Jetzt schlaf ich ein und der Wecker klingelt ab dann ist der Tag im Ars.... . Ich stehe auf wie vom Zug überfahren bin völlig neben mir und das zieht sich teilweise bis Mittag. Da geht es mir richtig schlecht.

Kennt das jemand so in der Form?

09.07.2017 05:46 • 23.07.2017 #1


14 Antworten ↓


A
Hallo Stressless90,
nicht ganz so extrem, aber ich bin auch so gut wie täglich schnell müde und erschöpft, habe oft Grippesymptome, aber ich bin nicht direkt krank, die Ärzte können nichts finden, schieben es auf die Depressionen und Angststörungen (durch die permanente Anspannung = schnelle Erschöpfung). Ich habe mal etwas über das CFS (Chronisches Fatigue-Syndrom) gelesen. Das ist das chronische Müdigkeitssyndrom, aber schwer abzuklären. Vielleicht kannst du mal deinen Hausarzt darauf ansprechen.

09.07.2017 05:57 • #2


A


Abends extrem Müde - Durchschlafschwierigleiten

x 3


S
Hallo Andy3,

vielen Dank. Ja das mit den Grippesymptomen kenne ich nur zu gut. Am Abned schnupfen und husten und frieren und am Morgen alles weg.

Wie gesagt lasse ich jetzt alles abklären. Denn Lebensqualität sieht momentan anders aus. Aber so schnell ist das ja immer leider nicht gemacht. Ich möcht auch nicht auf verdacht mir irgendwelche Medis einwerfen. Denn damit ist die Ursache nicht behoben.

09.07.2017 06:19 • #3


A
Zitat von Stressless90:
Hallo Andy3,

vielen Dank. Ja das mit den Grippesymptomen kenne ich nur zu gut. Am Abned schnupfen und husten und frieren und am Morgen alles weg.

Wie gesagt lasse ich jetzt alles abklären. Denn Lebensqualität sieht momentan anders aus. Aber so schnell ist das ja immer leider nicht gemacht. Ich möcht auch nicht auf verdacht mir irgendwelche Medis einwerfen. Denn damit ist die Ursache nicht behoben.


Da hast du recht. Besser erst abklären lassen. Manchmal muss man den Ärzte-Marathon durchlaufen, um ans Ziel zu kommen, leider. Drück dir die Daumen, dass es schnell abgeklärt werden kann.

09.07.2017 06:39 • x 1 #4


S
Ja ich denke das ist erstmal der beste weg. Vielen Dank. Dir natürlich auch für die Zukunft gute Besserung.

09.07.2017 08:36 • x 1 #5


Icefalki
Stressless, leidest du unter Atemaussetzer, sog. Schlafapnoe?

09.07.2017 10:03 • #6


S
Hallo Icefalki,

was ich feststellen muss trotz Seitenschlaf habe ich teilweise einen Wüstentrockenen Mund.

09.07.2017 10:04 • #7


Icefalki
Zitat von Stressless90:
Hallo Icefalki,

was ich feststellen muss trotz Seitenschlaf habe ich teilweise einen Wüstentrockenen Mund.


Dann schnarchst du. Jetzt im Ernst, beim HNO oder beim Lungenfacharzt gibt es Geräte, die dein Schlafverhalten aufzeichnen. Und wenn tatsächlich Apnoe stattfindet, kann geholfen werden. Deine Beschreibung lässt in diese Richtung denken. Google mal Schlafapnoe, obstruktive Schlafapnoe. Auch deren Folgen. Und dann lass das testen. Wer weiss, evtl. Ist das die ganze Ursache für deine Probleme.

09.07.2017 10:09 • #8


eisenherz
mach mal schlaf labor test die haben fest gestellt das ich mit den zähnen knirsche im schlaf und daher die zahnschmerzen habe

09.07.2017 10:14 • #9


S
Ich schon wieder. Ist das wirklich so extrem. Wenn man Nachts schlecht schläft das dann der ganze Tag im A. Ist. Ich meine ich habe ja vorher auch nicht den besten Schlaf gehabt und bin nie so aufgestanden.

Die übelkeit am Morgen und das völlige neben der Spur stehen.

Termine bei allen Ärzten sind gemacht. Aber dauert halt alles Monate.

23.07.2017 07:17 • #10


petrus57
Zitat von Stressless90:
Wenn man Nachts schlecht schläft das dann der ganze Tag im A. Ist.


Ist bei mir auch so. Wenn ich schlecht geschlafen habe ist der ganze Tag gelaufen.

23.07.2017 07:34 • #11


sonnengruß
Oh ja, kann auch hier mitreden.
Wie schon hier beschrieben, habe ich das Fatigue und kann das alles leider nur bestätigen.
Da ich wegen meinen Blasenproblemen Nachts mehrmals auf Toilette muss, bin ich morgens wie erschlagen.
Teilweise so fertig und am Ende, dass ich mich nach dem Kaffee schon wieder hinlegen könnte.

23.07.2017 08:32 • #12


S
Ja das mit dem Nachts auf Toilette gehen kenn ich auch. Ist auch sonst mein Hauptgrund des erwachens. Ich trinke leider nichts was mich aufputscht. Da hab ich zu viel Angst vor meiner Überreaktion.

23.07.2017 08:41 • #13


sonnengruß


Wisst ihr noch,
als ins Bett gehen eine Strafe war?

Ach wie dumm wir waren!

Sorry, aber muss das Ganze immer etwas ironisch sehen, sonst ist das Alles nicht auszuhalten!

23.07.2017 08:53 • #14


S
Ja das stimmt. Das schlimme ist das ich seit Kindheitstagen immer gerne schlafe allerdings hab ich selten lange bzw. Ausgeschlafen.

23.07.2017 09:07 • #15


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann