Pfeil rechts

Hallo @ all,

ich bin gerade auf dieses Forum gestoßen, weil mir meine Psychotherapie kaum hilft und ich wissen wollte, ob es Menschen mit den gleichen Symptomen/ Problemen gibt.

Angefangen hat alles bei mir mit Schwindel und den üblichen Magen/Darm-Symptomen.
Nach nun mehr 2 Jahren beschränkt es sich auf extreme Nackenschmerzen/ Nackenblocken mit Knackgeräuschen und Druckgefühlen im Ohr und einem Muskelziehen an verschiedenen Stellen am Kopf. Seit dem werde ich auch meine Sinusitis nicht mehr los, sie ist mal 2 Monate weg und dann erwischt es mich wieder...

Begleitet bzw. belastet wird mein Alltag mit Zwangshandlungen wie Schieben, Ziehen, Drücken am Hals/ Nacken/ Kehlkopf bis Wirbel knacken um das Ziehgefühl zu mindern.

Im Moment ist es wieder ganz schlimm und ich habe Themacare im Nacken plus ein Kirschkernkissen um die Muskeln etwas zu lockern.

Autogenes Training und die Psychotherapie helfen mir ein wenig, aber nicht so wie ich es mir wünsche. Inzwischen belastet es auch meine Beziehung sehr, da ich mit nicht mal 30 und überhaupt nicht mehr belastbar bin.
Hat Jemand Rat für mich?

22.04.2012 22:43 • 24.04.2012 #1


3 Antworten ↓


hallo,

bei mir ist es genau das gleiche, es kommt durch anspannung. bei mir geht es soweit das es sich auch auf den kiefer zieht, das hängt alles zusammen. um so stärker die anspannung um so mehr breitet die sich aus. wenn ich es bekomme und ich es nicht mehr aus halten kann, hole ich mir muskel endspanner. dann nehme ich die eine woche... und damit hab ich dann erstmal ruhe. das solltest du aber mit einem arzt absprechen.

bei mir wird es durch meine familie ausgelöst (stress) wenn ich zuviel davon habe versuche ich soviel wie möglich mir ruhe und abstand zu kommen zulassen. es klappt zwar nicht immer, aber ein versuch ist es immer wert.

es liest sich so als ob du dich selbst unter druck setzt oder dich unter druck fühlst. ich würde versuchen das erstmal beiseite zu legen. ich denke mit druck geht garnichts.

ich hoffe meine aussage hilft dir.

23.04.2012 14:46 • #2



Nackenschmerzen, Knacken im Ohr, Sinusitis - Panik, Zwänge

x 3


Hallo Singing,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ja, das mit den Zähnen kenne ich gut, manchmal knackt auch mein Unterkiefer rechts oder links (dafür trage ich in der Nacht schon eine Schiene).

Tetrazepam habe ich auch schon verwendet, aber nicht mehr als 3 Tage lang, weil meine Therapeutin davon abgeraten hat. Stmmungsaufheller wie Citalopram verursachten bei mir nur Haarausfall.

Es stimmt schon, ich setze mich selbst sehr unter Druck, weil ich immer wieder will, dass alles so ist wie vorher...

VG

24.04.2012 10:51 • #3


hallo psyc,

was die schiene angeht... hab ich schon zwei durch.
von einer tablette hab ich nur eine halbe von genommen, eine woche lang. hatte das mit dem arzt abgesprochen.
was stimmungsaufheller angeht, da kenne ich mich nicht mit aus. aber wenn es bei dir haarausfall verursacht, solltest du es auch nicht nehmen.

lass den kopf nicht hängen, nach tief kommt immer wieder ein hoch. versuche es mal langsam angehen zu lassen, hör auf dein körper und dann hast du auch wieder kraft für deine familie.

lg

24.04.2012 11:22 • #4