Pfeil rechts

Hallo zusammen,

Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben. Mein Partner leidet unter starken Zwangsgedanken gegen sich selbst, die seine Angststörung und Depression pushen. Sein Leiden ist auch für mich unerträglich, denn ich kann nichts tun um ihm zu helfen, wenn plötzlich diese gefühlsechten, realistischen Bilder detailiert ablaufen. Ich bin die einzige, die weiß, was er dann genau durchleben muss und es quält mich so ihn dabei zusehen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen durchlebt und kann mir/uns Tipps geben, wie er dann rauskommen oder wie ich ihn dabei unterstützen kann? Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Liebe Grüße Michelle

30.01.2016 15:08 • 04.02.2016 #1


3 Antworten ↓


july1986
Was für zwangsgedanken sind das denn?

30.01.2016 18:25 • #2



Autoagressive Zwangsgedanken

x 3


Es geht um autoagressive Szenarien, sprich er verletzt, verstümmelt etc. sich selbst. Für ihn sind das die schlimmsten Bilder im Kopf, da er auch den Schmerz und die Empfindungen dabei spürt

04.02.2016 10:17 • #3


Hallo Michelle, hört sich ja schlimm an!
Das muss ja die Hölle für ihn sein! Ich leide auch unter Zwangsgedanken aber nicht in so einem Ausmaß. Geh mit ihm bitte zum Psychiater bzw Therapeut! Zwangsgedanken sind an sich nicht schlimm, können eben keinen Verletzen. Dennoch reagiert der Körper mit Panik bzw Missempfindungen wie diese Pseudoschmerzen.

04.02.2016 10:24 • #4