Pfeil rechts
3

jackelam
Hallo alle zusammen,

ich wollte mal nachfragen, ob ihr auch die folgenden Symptome kennt, die mir oftmals große Angst machen:
Im Moment habe ich sehr starke Panikzustände, ich nehme noch Citalopram 40mg einnehme, in dieser Kombi kommt es bei mir zu einer ganz krassen Veränderung des Schafverhalten. Zum einen beginne ich in der Einschlafphase sehr heftig zu zucken. Diese Myoklonien kennt wahrscheinlich jeder von euch, aber in dieser Zeit sind sie of so heftig, dass meine Partnerin fast aus dem gemeinsamen Bett fällt. Zwei weitere ekelhafte Phänome, die ich habe sind hypnagoge Halluzination. Habe lange suchen müssen, um den Fachbegriff dafür zu finden. Hierbei handelt es sich um sehr reele Träume und Wahrnehmungsphänome, die während der Einschlaf- oder Aufwachphase auftreten. Das können akustische Wahrnehmungen sein, wie eine fremde Stimme, die etwas ruft, irgendein Knall, oder auch Bildhafte Erscheinungen. Das bizarre daran ist, dass man diese Dinge wahrnimmt in einer Art Halb-, Dämmerschlaf und sich selbst frägt was soll das denn nun wieder, oder wo kommt das denn her? oder ok nun drehe ich völlig durch. Teilweise sind dieses Dinge wie auch die Träume selbst bei mir so real, dass ich manchmal befürchte ich kann Realität und Traum nicht mehr auseinander halten. Kennt jemand solche Träume und solche hypnagogen Halluzinationen in der Aufwach- und Einschlafphase. Mir machen diese Phänomene immer noch große Angst, weil ich sie mal wieder als ein Symptom deute, dass ich bald den Verstand verlieren werde und an einer Psychose erkranken werden. Meine Psychiater haben dem jetzt nicht wirklich eine Bedeutung beigemessen, die meinten könnten NWs von Citalopram sein, oder die extreme seelische Anspannung durch die permanente Angst!

Kennst das jemand? Wie geht ihr damit um? Tipps würden mir sehr, sehr helfen!
Jack

14.10.2018 14:24 • 05.11.2018 #1


4 Antworten ↓


petrus57
Mach dir mal keine Sorgen. Werden wohl Nebenwirkungen der Tabletten sein. Ich habe auch alle deiner Symptome.

Nehme ja Escitalopram Ist ja ähnlich dem Citalopram.

Ich höre im Halbschlaf oft meine Frau, obwohl die gar nicht zuhause ist. Das mit dem Knall kenne ich auch. Hört sich an wie ein Pistolenschuss.

https://www.med1.de/forum/psychologie/k ... en-722496/

14.10.2018 16:42 • x 2 #2



Realistische Träume und Muskelzuckungen

x 3


FredM
Hallo Jackelam,

wie Petrus schon geschrieben hat, können Deine Symptome durch die NW der Medikamente hervorgerufen oder verstärkt worden sein, oder aber auch ganz alleine von der Angststörung kommen.

Ich kenne diese Symtome genau, die habe ich auch gehabt. Extreme Zuckungen, besonders in den Armen und Beinen während der Einschlafphase, also nicht das normale kurze Zucken, bevor man einschläft. Ich habe so gezuckt, dass das ganze Bett gewackelt hat.

Auch Deine hypnagoge Halluzinationen kenne ich sehr gut. Ich habe im Dämmerzustand Stimmen und Geräusche gehört, die waren so real, dass ich aufgestanden bin um zu gucken, ob jemand in der Wohnung ist.

Diese Sachen werden alle vorbeigehen, das bleibt nicht so. Dafür wirst du wahrscheinlich andere Symptome entwickeln, die Angst sucht sich ständig neue Sachen.

Die realistischen Träume sind sicher eine NW vom Citalopram und auch anderen ADs, davon berichten sehr viele Benutzer, auch ich.

Eine Psychose wirst du auch nicht bekommen, denn dann würdest Du diese Sachen nicht als bedrohlich oder ungewöhnlich betrachten, sondern sie einfach als normal hinnehmen.


lg

16.10.2018 09:20 • x 1 #3


RoxySnake
Halli Hallo
Ich leide auch unter diese hypnagoge Halluzinationen. Ich dachte ich wäre die einzige . Bei mir äußert es sich oft so:
Vorm einschlafen meistens, wenn ich die Augen zu habe sehe ich richtig krass Bilder vor meinen Augen. Manchmal Ist es so als könnte ich meine Gedanken sehen. Es hatte mir auch schon oft Angst gemacht.
Tut gut zu wissen das man damit nicht alleine ist.
MfG Roxy

03.11.2018 22:13 • #4


jackelam
Ich habe bei mir jetzt festgestellt, dass diese Phänomene wohl hauptsächlich von meiner Panikstörung kommen und doch nicht von den Medikamenten. Immer dann, wenn ich unangenehme Dinge vor mir habe, dann verstärken sich die Symptome ganz massiv. Ich glaube aber mittlerweile auch, dass sie harmlos sind...
Danke für euere Antworten!

05.11.2018 16:15 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer