» »


201904.04




29
8
Hallo, ich bin 19 Jahre alt (w). Ich hab die 12.Klasse wiederholt und stehe kurz vorm Abitur (kriege nächste Woche meine Zulassung). Alles gut ne? Falsch gedacht. Ich war schon immer introvertiert und schüchtern und hatte seit der 8.Klasse durchgehend schlechte Noten auf dem Gymnasium. Habe 2 Nachprüfungen hinter mir. In der 8 und 10 Klasse. Mein Abi werde ich wahrscheinlich nach dem 2.Anlauf wieder nicht packen. Ja ja, jetzt braucht mir hier keiner eine Moralpredigt halten, wie schlecht dieser NC ist. Ich fühle mich schon wie ein Stück schei.. Keine Sorge. Ich frage mich mittlerweile schon wieso ich überhaupt am Leben bin. Ich sollte mich freuen. Nächste Woche ist Mottowoche. Aber ich tue es nicht,weil ich weiß, dass sich Leute über mich lustig machen werden. Ich schließe keine Freundschaften mehr. Rede nicht mehr mit Leuten. Wieso sollte ich auch? Ich bin ja eh ein wertloses Stück schei.. Ich könnte mir mit so einem NC die Kugel geben. Mein Leben ist nichts mehr wert. Nichts. Ich hatte mal Träume und wollte mehr Wert sein, als wie ein Untermensch behandelt zu werden. Wieso ich keine Freunde habe, lässt sich ja glaube ich von alleine beantworten. Ich bin es ja nicht wert geliebt zu werden. Ich wollte nur, dass mich Leute gern haben. Mich so lieben, wie ich bin.

Das Turner Syndrom macht es nicht leichter. Mit meiner Introvertiertheit fühle ich mich wie ein Alien. Niemand liebt mich und keiner respektiert mich. Ich schäme mich und zeige mich nicht mehr. Wozu auch? Ich bin ja eh eine Witzfigur und meine Freunde sehen auch nicht ein, wieso sie mich mit Respekt behandeln sollten.

Seit 2017 bin ich in eine Lehrerin verliebt. Sie ist jetzt nicht mehr meine Lehrerin, sie hat andere Kurse. Auch sie hat mich in dem Sinne "verlassen". Sie war die einzige, die mich so gut behandelt hat. Nicht wie ein Stück schei.. Auch sie hat mich links liegen lassen. Ich hab ihr vertraut und hab mich verdammt noch mal in sie verliebt. Ich werde ihr nie zeigen können, wie sehr sie mir bedeutet. Wie auch? Sie will bestimmt nicht mit mir gesehen werden. Ich erzähle keine Sachen mehr aus meinem Leben. Auch meinen NC nicht. Selbst meiner Familie nicht. Wenn das rauskommt, werden mich Leute mobben. Noch mehr, als sie es vorher schon getan haben. Ich bin es Leid. Leid mich zu verstecken und mich nicht öffnen zu können. Die einzige Person, die Bescheid weiß, ist meine Therapeutin. Meine Freunde? Alle gleich. "Ein Abi mit 4,0 kann man in die Tonne kloppen". Würden sie mich auch in die Tonne werfen, wenn sie von meinem NC Bescheid wussten? Verdiene ich es wirklich so wenig glücklich und selbstbewusst zu sein? Bin ich so wenig wert? Meine Mutter nennt mich faul. Bin ich lernbehindert? Gehöre ich nicht auf das Gymnasium?
11.04.2019

Auf das Thema antworten

13 Antworten ↓



115
1
51
  04.04.2019 18:14  
Was hast du denn beruflich geplant und brauchst du dafür unbedingt Abi? Es gibt jede Menge Menschen ohne Abitur, trotzdem ist es doch möglich eine vernünftige Ausbildung abzuschließen. Klar die Möglichkeiten sind eingeschränkter und nicht so ideal.
Warum nennt dich deine Mutter faul? Sieht sie nicht wie beschissen es dir geht?





29
8
  04.04.2019 18:16  
Sara80 hat geschrieben:
Was hast du denn beruflich geplant und brauchst du dafür unbedingt Abi? Es gibt jede Menge Menschen ohne Abitur, trotzdem ist es doch möglich eine vernünftige Ausbildung abzuschließen. Klar die Möglichkeiten sind eingeschränkter und nicht so ideal.
Warum nennt dich deine Mutter faul? Sieht sie nicht wie beschissen es dir geht?


Nein, leider nicht.



198
2
101
  04.04.2019 18:24  
Was für einen Abschluss du hast, ist erstmal zweitrangig. Du solltest viel mehr an deiner Einstellung dir gegenüber arbeiten.
Mit so einer Einstellungen kann es ja auch nichts werden.

Danke2xDanke


4254
2
Ostsee
3237
  04.04.2019 18:37  
Anonymous06 hat geschrieben:
"Ein Abi mit 4,0 kann man in die Tonne kloppen".

FALSCH! Informier dich mal über Wartesemester. ALLE Studiengänge (außer Medizin seit neuestem) bekommt man auch mit 4,0 über Wartezeit (je nach Beliebtheit etwa 1-5 Jahre). Manche Studiengänge sind auch 100% zulassungsfrei. Und sobald du einen Bachelor oder Master Abschluss hast interessiert sich niemand mehr für deine Abi Note.....
Gibt es denn ein Studiengang der dich wirklich interessiert oder hast du irgendein anderes berufliches Ziel?

Kannst doch auch ne Ausbildung machen oder wenn du ne Idee hast und es riskieren willst dich komplett ohne Ausbildung mit irgendwas selbstständig machen. Sofern du da nicht zuviel Geld investierst, kann auch nicht viel schief gehen.....

Danke2xDanke


153
60
  04.04.2019 18:56  
Abitur mit 4 ist besser als kein Abitur. Aber ich denke auch eher, dass das Problem bei dir und deiner Einstellung bzw an deiner Erkrankung liegt.
Wusste die Lehrerin von deinen Gefühlen zu ihr?





29
8
  04.04.2019 18:57  
IsNichtWahr hat geschrieben:
Abitur mit 4 ist besser als kein Abitur. Aber ich denke auch eher, dass das Problem bei dir und deiner Einstellung bzw an deiner Erkrankung liegt.
Wusste die Lehrerin von deinen Gefühlen zu ihr?


Nein, weiß sie nicht Meine Erkrankung? Wieso sollte diese Erkrankung etwas mit meiner Schulsituation zu tun haben?



153
60
  04.04.2019 19:52  
Also ich sag es mal nicht durch die Blume.
Ich weiß nicht wie man deine Art des Denkens beschreiben soll, für mich steckt eine Krankheit dahinter.
Jemand der sich so klein und wertlos redet , kann in meinen Augen nicht gesund sein.
Ich sage das nicht, um dich in irgendeiner Weise beleidigen zu wollen.

Punkt 1. Wieso sollte dir jemand ne Moralpredigt hier halten ? Wegen nem schlechten Notendurchschnitt? Wie hier jemand schon sagte, kein Abitur zu haben, ist nicht der Untergang der Welt. Entweder hast du da ne Verschobene Ansicht, oder redet dir das jemand ständig ein?

Punkt 2. Deine Lehrerin wusste nichts von deinen Gefühlen, du bist nicht mehr in ihren Kursen. Was erwartest du von der Lehrerin, die nicht mal was erahnt. Ich habe auch zu keinem Lehrer , nach dem ich kein Unterricht mehr bei ihm/ihr hatte, mehr Kontakt.

Punkt.3. Ich weiß nicht, wie stark dein Syndrom ausgebildet ist, ich weiß auch nicht inwiefern das vielleicht an deine psychische Situation mit dran Schuld ist.

Da du ja bei einer Psychiaterin bist, zeigt ja das du ein Kopfproblem hast.

Ich entschuldige mit natürlich, wenn ich total daneben liege



35
3
7
  09.04.2019 19:09  
Es tut mir leid, dass du so eine schwere Kindheit und Jugend hattest und hast. Du bist bestimmt vieles, aber sicher nicht wertlos! Von der Frage, ob du psychisch krank bist, solltest du dich frei machen. Krank und gesund sind beides keine glasklar definierten Zustände und wenn man tief genug gräbt, findet man bei jedem Menschen irgendwelche Baustellen. Du scheinst unter der Situation, wie sie jetzt bei dir ist, zu leiden. Und du scheinst dir für deine Zukunft zu wünschen, dass es dir gut geht. Das ist toll und das wünsche ich dir sehr! Ich denke, es könnte eine gute Idee sein, wenn du dir professionelle Hilfe holst. Sich Unterstützung zu suchen, wenn man sich braucht, ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke. Es zeigt, dass du es dir selbst wert bist, dass es dir besser geht. Ob Abi oder nicht, spielt dabei gar keine Rolle.



17740
6
6****
6120
  10.04.2019 06:31  
Du kannst prüfen lassen, ob du den schulischen Teil der Fachhochschulreife erreicht hast (es sei denn, du wohnst in Bayern oder Sachsen). Dann könntest du ein einjähriges Praktikum machen und bekämest die Berechtigung an einer Fachhochschule zu studieren.



1377
7
1008
  11.04.2019 07:50  
Hallo,

Zu deiner Überschrift möchte ich dir etwas sagen.
Du bist ein wertvoller Mensch egal mit oder ohne Abi.
Deine Erfolge im Leben berufliche sagt nichts über deinen wert als Mensch aus.
Wenn du Angst vor Ablehnung haben solltest dann arbeite unbedingt daran dich anzunehmen wie du bist so wie du auf der Welt gekommen bist.
Das was dann folgt ,wenn du es möchtest ,sei es Abi oder etc das ist Beigabe.



3642
53
3938
  11.04.2019 08:24  
Hi
Wenn man sich innerliche wertlos fühlt, ändert daran auch das Abitur nicht
Ich habe meins auf der Abendschule nachgemacht, aber wertvoller habe ich mich dadurch auch nicht gefühlt, daran muss man arbeiten wenn du einen Job hast den du liebst oder gerne machst und ihn deshalb gut machst und deine selbstakzeptanz nach außen strahlt, dann ist es alles was du brauchst und ein Abi, nein, das wird dir dazu eher nicht verhelfen...



13452
13
Erde, Milchstraße im Galaxienhaufen Laniakea
10255
  11.04.2019 08:53  
Kein Abi zu haben ist doch nicht schlimm.
Du bist deswegen nicht wertloser als andere.
Es gibt ganz große Ar ..sch... l ö, die haben ein super Abi.
Es kommt doch auf den Menschen selbst an.

Vielleicht bist du einfach nicht soweit, oder hast keinen Bock.
Ich würde mich da zu nichts zwingen.

Du kannst doch erst mal eine Ausbildung machen, Lebenserfahrung sammeln usw.

Das Abi kann man später über den 2.ten Bildungsweg machen.
Für manchen ist das besser, da er mehr an Reife und Selbstwertgefühl gewonnen hat.
Glaube mir, vieles fällt einem im Leben leichter, wenn man einiges an Erfahrungen gemacht hat.



33
3
Niedersachsen
13
  11.04.2019 13:22  
Ein wenig kann ich das Gefühl schon verstehen. Unsere heutige Zeit suggeriert einem ja ohne Abi und Studium nichts wert zu sein. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Als ob man ohne Abi keine Leistung bringen könnte!
Ich habe auch kein Abitur und obwohl ich jetzt schon zig Jahre im Unternehmen bin, leide ich da auch drunter. Fast alle um mich rum haben Abitur, auch die, die die gleiche Arbeit machen. Ich denke schon, dass ich mir mittlerweile einen Ruf erarbeitet habe, denn viele Kollegen kommen zu mir. Trotzdem schätze ich mich anders ein und würde daher z.B. niemals eine Gehaltserhöhung fordern.
Auch denke ich, dass ich mich gar nicht woanders bewerben brauche ohne Abitur, das sich hundert andere mit Abi und Studium mitbewerben werden und da hätte ich wohl keine Chance. ABER: Wissen tu ich es nicht, ich glaube es nur.
Wahrscheinlich müssten wir wirklich erst einmal an unserem Selbstwertgefühl arbeiten. Deines scheint mir noch weniger vorhanden zu sein als bei mir. Denn wer selbstbewusst auftritt, strahlt das auch aus! Und das nicht nur im beruflichen Bereich.
Ich weiß nicht an welche Stellen du dich da mal am besten wendest. Vielleicht doch mal eine Therapie machen?
Wertlos fühle ich mich aber nicht und so solltest du dich auch nicht fühlen. Zum Glück besteht der Mensch aus vielen verschiedenen Facetten und Bildung ist nur eine davon. Viel wichtiger im Umgang mit anderen Menschen ist die soziale Kompetenz und die haben Menschen mit Abitur auch nicht von vorneherein! Du hast hier vielleicht mit deiner Krankheit eine schlechtere Ausgangsposition und bist introvertiert. Ich weiß nicht, ob man auch hier mit speziellen Therapien dagegensteuern kann. Aber ich hoffe, du findest Hilfe und schaffst es irgendwann mit dir ins Reine zu kommen. Sobald du mit dir selbst zufrieden bist, werden das auch die Leute in deinem Umfeld merken.



Mira Weyer

« Angstzustände / Benommenheit bei geistiger Anst... Denkblockade ! » 

Auf das Thema antworten  14 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Zukunftsangst & generalisierte Angststörung


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Stress beim Abitur / Schule - Ängste überwinden

» Angst vor Krankheiten

45

1879

02.10.2015

Wertlos

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

38

2101

15.05.2010

Bin ich wertlos ?

» Liebeskummer, Trennung & Scheidung

21

1281

02.11.2017

Wertlos!

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

6

768

10.08.2010

Mit Druck fertig werden - hole mein Abitur nach

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

4

531

19.09.2013


» Mehr ähnliche Fragen