Pfeil rechts
2

kann mir jemanden helfen, wegen meiner Angst traue ich mich nicht mehr schwimmen zu gehen, obwohl ich das öfter gemacht habe, aber mit der Angst macht es irgendwie nicht so richtig Spaß, wegen der Angst schlägt mein Herz schneller, ich habe immer 100 mal Bahnen gemacht, jetzt mache ich nur 10 dann ist aus!dann denke ich nur noch nach Hause.
Würde gerne wie vor einem Jahr Schwimmen und Sauna geniessen, aber leider klappt es irgendwie nicht mehr, da male ich mir wie ich ohnmächtig werde und ertrinke, oder es mir schlecht geht und wie ich da auffalle und es mir peinlich werde, hat jemand eine Idee wie ich das wieder im Griff kriegen könnte?

Danke im Voraus

Hayyan

29.02.2008 23:19 • 19.09.2017 #1


17 Antworten ↓


Hallo!

Stell dir doch mal das Gegenteil vor! Wie du auf einmal wieder 100 Bahnen schaffst! Wie du dich dann fühlst! Und wenn du auch in Ohnmacht fällst, was ich aber bezweifle, ist doch das nur ungemütlich mehr nicht! Du währst bestimmt nicht der erste dem dies passiert! Das ist nur die ANgst! Versuche es! Tu es einfach! Tritt an gegen die ANgst! Du packst es!

01.03.2008 10:41 • #2



Kann man psychosomatische Beschwerden loswerden?

x 3


Hallo Kajal,

danke für Deine Nachricht, das Buch von Ängste verstehen und überwinden habe ich vor 2 Wochen zu Ende gelesen, das hat mir viel Kraft gegeben, alles hat bei mir vor einem Jahr angefangen, wo ich eine lange Reise hatte und dachte an einem Herzinfakt sterben zu müssen, danach wurde mein Betablocker auch abgesetzt was ich 14 Jahre lang geschluckt habe, allein den Betablocker abzusetzen verursacht mir rieseigen Angst, weil ich immer gadacht habe, dass es mich lebendig hält, damals mit 19 hatte ich Bluthochdruck gehabt vorübergehend und es wurde mir aufgeschrieben, heute ist der Kardiologe in der Meinung, daß ich das nicht mehr brauche, weil mein Blutdruck ok ist, aber mein Herzschläge sind stärker jetzt im Vergleich als ich das Medikament genommen hatte, dieses Gefühl was normal sein mag, wenn man sich anstrengt, dass das Herz viel schneller und doller schlägt macht mir viel Angst, weil den Betablocker egal wie ich laufe oder Jogge werde ich nicht müde, das Herz schlug trozdem ruhig, jetzt muß ich lernen wie es ohne Medikament ist, Sport zu treiben! ich hoffe ich war dieses Mal nicht aufdringlich und bedanke mich bei Dir für deine Ratschläge.

Gruss Hayyan

01.03.2008 18:20 • #3


Hallo ihr lieben!
Habe gerade furchtbare angst das ich für immer mit meinem Kopfdruck bzw spannungskopfweh leben muss.
Hat jemand Erfahrung mit psychosomatischen Beschwerden? Und habt ihr die irgendwie losbekommen?

Ich mache gegen kopfweh: Psychologe,homöopathische Behandlung, Physiotherapie.

Bitte helft mir!! Krieg ich den kopfdruck irgendwann weg?!!:(((
Drehe durch!

Mrt kopf war i.O.!!

Danke schon mal!

Achja: habe ne angststörung

09.02.2013 13:26 • #4


Bitte helft mir!

09.02.2013 15:43 • x 1 #5


Hallo
Da du ja PSYCHOsomatische Schmerzen hast würde ich an deiner Stelle überlegen einen Psychiater aufzsuchen um Medikamte gegen die Angststörung zu nehmen. Sobald du weniger Angst hast werden die Kopfschmerzen auch weggehen!
Wenn du auf keinen Fall Psychopharmaka nehmen willst könntest du es noch mit Akupunktur, Schüsslersalzen, Bachblüten oder Bioresonanz versuchen. Akupunktur hat mir bei meinen Magenbeschwerden zeitweise sehr geholfen!
Liebe Grüße und nicht verzweifeln, duw wirst schon etwas finden was dir hilft!!

09.02.2013 16:01 • #6


Bin beim Psychologen und gegen die angst nehme ich Globuli vom Arzt. Bin da auch in richtiger Behandlung.
Meinst du ich werde es irgendwann ganz los?

09.02.2013 18:16 • #7


Ja klar kannst das auch wieder ganz weggehen!Wie lange hast du die Schmerzen schon und seit wann bist du deswegen in Behandlung?

11.02.2013 19:01 • #8


Zitat von frei.sein:
Ja klar kannst das auch wieder ganz weggehen!Wie lange hast du die Schmerzen schon und seit wann bist du deswegen in Behandlung?

Also kopfdruck seit Anfang Oktober und in Behandlung bin ich seit Anfang November.
Kopfdruck kommt halt durch dir Ängste
Meinst du es dauert arg lange?:( *ungeduld*

11.02.2013 19:36 • #9


Das ist bei jedem anders aber ein bisschen Zeit musst du dem Psychologen schon geben Wie schnell so Globuli wirken weiß ich nicht. Falls es in den nächsten Monaten gar nicht besser wird oder du noch twas tun willst würd ichs mit Akupunktur versuchen oder mit Enspannungsübungen. Das kostet nichts und damit kann man auch sofort beginnen

11.02.2013 20:09 • #10


Danke dir hast mir sehr geholfen!!
Hast du Erfahrung damit das man diese symptome loswerden kann?

12.02.2013 13:22 • #11


Hey, ich mach grad áhnliches durch wie du und frage mich das selbe. Inzwischen bin ich so kaputt, dass ich es mir manchmal nicht nehr vorstellen kann. Aber Tatsache ist, natürlich können sie vergehen! Wir dürfen nur die Hoffnung nie aufgeben und immer ab das denken was wir bereits schon durchgemacht haben und jetzt vorbei ist! Da gibt es sicher ne Menge.

16.02.2013 11:53 • #12


Ich bin absolut davon überzeugt, daß man die Beschwerden loswerden kann, sonst hätte ich nach all den Jahren Kampf irgendwann komplett aufgegeben. Nur, man muß dem Körper die Zeit geben, umzulernen. Was man über Jahre aufgebaut hat, daß braucht oft doppelt so lang, bis es vergessen ist. Aber, nicht aufgeben-es wird sich lohnen

LG,
Chenoah

16.02.2013 12:46 • #13


Dafür ist ja dieses Forum da

Ja ich kenne einige die eine Zeit lang psychosomatische Beschwerden hatten die dann wieder weggegangen sind und mir bei mir ist es durch die Akupunktur auch schon etwas besser!

lg

17.02.2013 15:20 • #14


Danke chenoah! Hast du sie den besiegen können?

18.02.2013 20:49 • #15


ich kann euch nur all zu gut verstehen . ich habe eine generalisierte angststörung mit enormen körperlichen beschwerden . dazu gehören bei mir extremer schwankschwindel und wahnsinnig kopfschmerzen . ich neme nun nach langem hin und her leichte AD und ich bin ml gespannt wie die wirken .

05.03.2013 09:01 • #16


Mimiliahlove
Hat vllt noch jemand Tipps was man gegen ständigen Schwindel, Kopfdruck und Schwächegefühl den ganzen Tag über machen kann ?

18.09.2017 13:45 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hurt
Viele dieser Beschwerden sind ein enormer Mineralien- und Vitaminmangel. Soweit wird in der Medizin aber meistens nicht gedacht - das würde ja die Einnahmen der Pharmaindustrie verkürzen.

Bei mir tauchte das ganz speziell in den Wechseljahren auf, aber auch Jahre davor hatte ich es mit Ängsten und vielen Symptomen zu tun. Seitdem ich mich quasi mit Mineralien und Vitaminen vollstopfe, haben die Beschwerden sehr nachgelassen. Ausserdem bewege ich mich jeden Tag mind. 30 min. an der frischen Luft, und versuche mich recht gesund zu ernähren. Es ist erwiesen, dass auch Nahrungsmittelzusätze, oder die Reste von Pflanzenschutzmitteln diese Beschwerden verursachen können.
Detox mit Heilerde, bestimmte Nahrungsmittel wie z.B. rote Beete oder Sauerkraut etc. und andere Giftausleitende Massnahmen können sehr hilfreich sein. Leider sind unsere normalen Lebensmittel alle sehr belastet, und viele dieser Stoffe reichern sich im Körper an, oder überwinden die Hirnschranke. So entstehen Angsterkrankungen, Krebs und Alzheimer.
Wer es sich leisten kann, sollte so oft wie möglich Bio Produkte kaufen! Es wird in der EU planmässig verschwiegen, welche negativen Folgen Genmanipuliertes und Pflanzengift gespritztes Essen, auf unsere Gesundheit hat. Dabei lassen sich bis zu 70% aller Erkrankungen darauf zurückverfolgen!
Gegen Schmerzen nehme ich Ibuprofen. Denn das ist eine Entzündung im Körper, wenn es Schmerzen bereitet. Egal welche Ursache es hat!
Es gibt zu dem Thema viele Studien, lest das einfach mal.
Liebe Grüsse

19.09.2017 04:04 • x 1 #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer