10

MARION1970

14
2
14
Hallo,ihr Lieben.Also,ich bin ja erst ein paar Tage im Forum und doch möchte ich euch was erzählen.Da ich ja schon einiges geschrieben habe ,muss ich das ja nicht mehr wiederholen.Aber was ich sagen möchte,ist:Seit ich hier mitlese und sehe,wie vielen es genauso geht wie mir,kann ich komischerweise besser loslassen.Denn ich denke mir,so viele,die die gleichen blöden Symptome haben wie ich und keiner von uns stirbt an einem Herzinfarkt,Hirnschlag odé was weiß ich!Ich will niemanden zu nahe treten,ganz sicher nicht,denn ich weiß wie schwer das alles auszuhalten ist.Aber irgendwie kann ich es für mich besser verarbeiten.Es ist das erste Mal in meiner langen psychosmatischen Geschichte,wo ich mir auch " denken" kann ,dass das alles psychosomatisch ist und es hilft mir unheimlich!Ich hoffe,es bleibt so und wünsche allen da draussen, dass es ihnen bald besser geht!

07.09.2019 20:44 • 10.09.2019 x 7 #1


7 Antworten ↓


Hotin

Hotin


8163
5
6350
Hallo MARION,

Wenn Du rund um die Uhr seelische Beschwerden hast, bist Du vermutlich sehr unzufrieden
damit, wie Dein Leben läuft oder bisher gelaufen ist.
Warum konnten Deine Therapien da noch keine Klarheit hineinbringen?
Kennst Du die Ursachen Deiner seelischen Sorgen, oder bist Du bisher gedanklich
noch nie daran gegangen?

Wie sieht Dein persönliches Umfeld aus? Lebst Du allein? Hast Du Bekannte oder Freunde?

Viele Grüße

Bernhard

09.09.2019 10:03 • #2


MARION1970


14
2
14
Hallo Hotindanke für deine Antwort.Doch,es gab einige Sachen,die ich in den Therapien aufarbeiten könnte.Jedoch habe ich auch noch seit 20 Jahren Fibromyalgie,die wahrscheinlich das übrige tut.Mein Umfeld ist gut,habe Arbeit,die mir Spass macht,eine super Familie und einen tollen Ehemann!Eigentlich wäre alles super,wenn nur die ganzen Beschwerden nicht wären!Heute ist auch wieder so ein furchtbarer Tag.Gleich nach dem Aufstehen Schmerzen,in der ganzen linken Körperhälfe Schmerzen von Kopf bis Fuß,starkes Herzklopfen,das bis jetzt anhält,Tinnitus und extreme Müdigkeit.Aber was soll's ,eben ein Tag wie so viele.Aber es ist zermürbend,den ganzen Tag so durchstehen zu müssen!

09.09.2019 14:12 • x 1 #3


NIEaufgeben

NIEaufgeben


5809
10
5352
Oh ja da kann ich ein Lied von singen....

09.09.2019 14:17 • #4


Hotin

Hotin


8163
5
6350
Den ganzen Tag mit Schmerzen und Symptomen zu leben, ist sicher nicht einfach.
Du sagst, Du hast in Therapien einiges aufgearbeitet.
Kann es sein, dass dies noch nicht ausreichend war?
Eine Frage ist nämlich.
In welcher Weise hat sich Dein Selbsbewusstsein gestärkt? Wie schaffst Du es heute, Dich dann, wenn Du es möchtest,
abzugrenzen?

09.09.2019 15:27 • x 1 #5


MARION1970


14
2
14
Ich hatte schon unzählige Therapien und kann einfach nichts mehr erzählen,was ich schon erzählt habe.Mein Selbstbewusstsein gestärkt?Ach ich weiß nicht.Hab immer ne grosse Klappe,aber eigentlich bin ich gar nicht so.Und abgrenzen?Wie soll ich mich gegen etwas abgrenzen,wenn ich nicht weiß wogegen?

09.09.2019 17:27 • x 1 #6


Hotin

Hotin


8163
5
6350
Hallo MARION,

was Du hier schreibst, finde ich zugleich interessant aber auch ein wenig merkwürdig.
Zitat:
Wie kommt es, dass Du nach mehreren Therapien Deinen Weg noch nicht gefunden hast?


Erzählen und sich an unangenehme Erlebnisse erinnern reicht meistens nicht aus.
Warum ist es Dir nicht gelungen, durch die Therapien Dein Selbstbewusstsein stärker zu machen?
War das nicht Dein Ziel in Deiner Therapie?

Schade, dass Du bisher nicht weißt, wogegen Du Dich im täglichen Leben abgrenzen kannst und musst.
Abgrenzen können musst Du Dich gegen Deinen Ehemann und natürlich gegen Deine Familienmitglieder, da wo
es notwendig ist. Wie willst Du sonst zur Ruhe kommen?
Hast Du eine Vorstellung davon, welche Rolle Du innerhalb Deiner Familie spielst?
Wer bist Du da? Die Managerin, die Befehlsempfängerin? Entscheidest Du, wo es langgeht
oder überlässt Du Entscheidungen normalerweise den anderen?

Viele Grüße

Bernhard

09.09.2019 23:13 • #7


MARION1970


14
2
14
Im,gute Frage.Ich denke schon,dass ic meinen richtigen Platz in der Familie habe,aber einfach von mir aus immer wieder über meine Grenzen gehe und einfach zuviel nur für andere und nicht für mich.Das war schon immer mein Problem,aber das werde ich wohl niemals ablegen können!

10.09.2019 12:20 • #8



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag