Pfeil rechts

Guten Abend...

Kann man nach einer Panikattacke so sehr in seinen Gedanken gefangen sein, dass man mit der Zeit das Gefühl hat sein "Ich" und alles Dazugehörige (Zeitgefühl etc.) verloren zu haben?
Ich habe mich total zurückgezogen..


Ich bin mir in den letzten 6 Wochen so fremd geworden, dass ich Angst habe eine Psychose zu bekommen oder schizophren zu sein

19.07.2017 20:30 • 19.07.2017 #1


6 Antworten ↓


Hallo. Depersonalisation und Derealisation wahrscheinlich. Haben sehr viele so.

19.07.2017 20:35 • #2



In Gedanken verloren

x 3


Ok das klingt logisch.

Mir hat auch ein Arzt gesagt dass ich keine Psychose habe oder schizophren werde.

Trotzdem fühle ich mich irgendwie anders als sonst.

Kann man sich da so krass reinsteigern?

19.07.2017 20:59 • #3


Ja klar, ich hab das oft über Wochen. Man merkt das gar nicht so richtig, wenn es anfängt oder da ist. Ziemlich gemein.

19.07.2017 21:01 • #4


Hast du dann auch das Gefühl dass du nicht mehr wie vorher bist?

Ich fühle mich irgendwie manchmal "besessen"... ganz komisch.

19.07.2017 21:05 • #5


Ja, das kenn ich gut. Ich hab aber auch seit langem eine schizoaffektive Störung.
Und bei dir einfache Symptome einer Angst.

Am wichtigsten ist viel Schlaf und Sport. Dann kommst du wieder raus. Manchmal muss ich Risperidon nehmen.

19.07.2017 21:07 • #6


Wie hast du die Störung bemerkt ?

19.07.2017 21:14 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer