Pfeil rechts
34

Hallo zusammen,

ich brauche ein paar MEinungen von euch zum Thema Professionelle Zahnreinigung (PZR) . Wird Euch vor einer neuen Zahnfüllung (Krone usw.) eine PZR angeboten/aufgedrängt auch telefonisch ?

Ich bin nun bei der 3 dritten Zahnärztin und auch sie will 1-2 Füllungen/Zahnhalsglättung (natürlich mit Zusatzkosten) nur machen, wenn ich eine PZR für zwischen 90 und 120 EUR ) vorher mache. Meine Kinder sollen sogar alle 3 Monate kommen und 150 EUR *2 bezahlen. Die Ärztin an sich ist sehr nett.

Da meine Schiene locker ist und grossen Riss hat, habe ich vor 4 Wochen für einen Kurztermin angerufen. Den hätte ich 5 Wochen später bekommen .Eine Woche später rufen sie mich an und wollen meinem Sohn nach 3 Monaten wieder eine PZR anbieten und ihn noch schnell in den Januar rein schieben. Ich habe es abgelehnt und war sauer, da ich für einen Kurztemin 6 Wochen warten sollte bis Februar. Das wurde so auch bei denen notiert . Gestern dann der Anruf, dass der Termin heute abgesagt wird und ich doch eine PZR machen muss. Ich habe abgelehnt und energisch auf einen Kurztermin gedrängt. Den Termin bekam ich dann nach Rücksprache Stunden später mit dem Hinweis, dass die Ärztin sich das kurz anschaut und ich dann auf die Warteliste komme. Leider ist sie was CMD angeht, eine Expertin. Ich kann am Do kurz zu ihr, dann geht sie in Mutterschutz und meine Schiene kann bei ihrer Rückkehr gemacht werden. Wann weiss sie selber nicht.

Was mich stört, ist die Sache mit der PZR. Ist das wirklich notwendig? Meine Zähne werden danach empfindlicher und ich habe die letzten 3 PZR nur gemacht, um danach eine Füllungstherapie zu bekommen (auch 100 EUR dazu bezahlt). Bei drei Zahnärzten vorher habe ich auch keine kostenlose Zahnsteinentfernung bekommen .

Sagt ihr bestimmt nein zur PZR ohne Angst zu haben ,nicht weiter behandelt zu werden? Ich weiss gar nicht, wie ich am Donnerstag freundlich mit der PZR Frage umgehen soll. Bin da schon sehr genervt. Die Zahnärztin hat eine neue PRaxis doch ich möchte ihr nicht unterstellen, dass sie das Geld im Vordergrund sieht. Dafür wirkt sie mir zu empathisch. Ich habe überlegt, einen Umzug vorzutäuschen.

Ich habe drei weitere Zahnärzte angerufen/gemailt doch keiner gibt mir Infos über deren Kosten (Schiene, PZR, Kontrolle). Ich soll erstmal einen Termin machen und kommen. Ich möchte auch nicht im Quartal mehrere Zahnärzte besuchen. Es geht nicht mal um Zahnersatz nur Vorsorge.
Theoretisch müsste ich monatlich 180 EUR nur für Zahnprävention ansparen (1200 EUR für Kinder, 240 EUR für mich und neue Schiene 400-600 EUR pro Jahr). GIbt ihr auch so viel Geld für Zahnarzt aus?

Bin da etwas ratlos, ob ich weiter suchen sollte.

02.02.2021 19:25 • 16.02.2021 #1


15 Antworten ↓


Angor
Ich finde das Aufdrängen einer Zahnreinigung und eventuellen Verweigerung einer Behandlung wenn man es nicht machen lässt, ungeheuerlich.

Dieses Aufdrängen scheint aber Gang und Gäbe zu sein wie z.B. hier beschrieben
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/...b33e4.html

Ich würde mir einen anderen ZA suchen, und mich hier beschweren:
https://projekte.meine-verbraucherzentr...hnarzt?s=1

Hier mal noch ein interessanter Artikel über das Gebaren einiger ZÄ
https://www.stern.de/gesundheit/zahnaer...53426.html

LG Angor

02.02.2021 19:36 • x 6 #2



Zahnarzt ist aufdringlich und fordert private Zusatzleistung

x 3


Lass dich von der Freundlichkeit und der Sympathie nicht täuschen. Besonders bei Zahnärzten geht es immer um das liebe Geld. Da werden schon mal gerne absolut unnötige Dinge gemacht. Eine PZR ist leicht verdientes Geld. Schon kriminell

02.02.2021 19:37 • x 4 #3


portugal
Ganz ehrlich. Mein Zahnarzt hat mich damit immer genervt und auch, dass ich die Füllungen neu machen lasse:

20 Jahre später und die sind immer noch drin.

Abzocke!

Der Zahnarzt meiner Mutter hat ihre alten Goldfüllungen angeblich verloren.
Die Helferin rief an, ob meine Mutter die haben will zwecks Goldverkauf!

Oooops, da hat sich wohl jemand nicht abgesprochen.

Widerlich!

02.02.2021 19:40 • x 3 #4


Schlaflose
Ich habe beim Zahnarzt noch nie eine PZR angeboten und schon gar nicht aufgedrängt bekommen. Und nein, ich gebe kaum Geld für den Zahnarzt aus. Vor 15 Jahren bekam ich zwei Kronen und wenn ich eine Füllung bekomme, nehme ich die bessere Qualität, die etwas zusätzlich kostet. Das kam aber seit 8 Jahren nicht mehr vor.

02.02.2021 19:42 • x 3 #5


Annalehna
Also bei Kindern ist das sehr ungewöhnlich,dass habe ich so noch nicht gehôrt.
Ich persönlich lasse alle drei Monate ein PZR machen....da ich rauche und dann die Zähne wieder heller sind.
Eine Schiene kann man sehr schnell reparieren....kannst du ja bei einem anderen Zahnarzt machen lassen.
Bevor die Krone eingesetzt wird
ist es sinnvoll Zahnfleischtaschen reinigen zu lassen ...das kostet nichts.
Einmal im Jahr wird die PZR von der Kasse bezahlt..... vielleicht solltest du dich dort Mal erkundigen.

02.02.2021 19:47 • x 3 #6


Acipulbiber
Ich konnte jetzt nicht den kompletten Text lesen. Aber wenn Dich Dein Arzt zur Zahnreinigung drängt ist das unseriös. Ich gehe zweimal jährlich zur Vorsorge und vereinbare dann jeweils einen Termin
zur Zahnreinigung, aber nur falls erforderlich. Das heißt, daß der Zahnarzt auch schon häufiger verneint hat.
Es ist übrigens sinnvoll Vorsorge und Zahnreinigung nicht am gleichen Tag zu machen.
Den Zahnstein, den er bei der normalen Vorsorge entfernen würde, entfernt er sonst eventuell
mit der Zahnreinigung und berechnent natürlich den Zeitaufwand.

Auf jeden Fall rate ich zum Arztwechsel.

02.02.2021 20:10 • x 2 #7


Danke für Eure Antworten und es ist gut zu hören, dass es nicht die Regel ist .

Vielleicht liegt das auch an der Stadt, in meiner Stadt gibt es viele Zahnärzte und die Konkurrenz ist gross und die Homepages lesen sich oft ähnlich.
Ich habe nicht einmal Zahnstein noch Parondontose noch brauche ich Kronen, vielleicht in paar Jahren. Die Kronen hätte ich bei der ersten Zahnärztin vorsorglich machen sollen, weil zwei Zähne grosse Füllungen haben, die irgendwann ausgetauscht werden müssten.
Zahnsteinentfernung (wenn ich welches habe) würde ich gern als Ersatz für PZR machen, doch bisher kein Arzt gefunden, der es auf Kasse macht. Zahnstatus war vor 2 Monaten gut. Nichts steht an ausser 2 Verfärbungen an den Zähnen.

Übermorgen nehme ich den "Kurztermin" wahr und werde dann eine Entscheidung treffen.
Ich finde es sehr nervig, dass sie einen PZR Termin einer kaputten Schiene vorziehen.
Am Meisten komme ich mit der Freundlichkeit der Ärztin nicht zurecht. Sie ist wirklich sehr freundlich. Da kann ich mir schwer vorstellen, dass es Kalkül sein kann mit den häufigen PZR. Definitiv hätte mein Sohn als Privatversicherter viel schneller einen Termin bekommen als ich mit 5 Wochen Wartezeit auf einen Kurztermin . Das stört mich.

02.02.2021 22:06 • x 1 #8


Acipulbiber
Ich könnte auch Geschichten erzählen. Weissheitszähne vorsorglich ziehen etc.
Mein jetziger Arzt ist absolut seriös

02.02.2021 22:15 • x 1 #9


Südmama
Zitat:
Theoretisch müsste ich monatlich 180 EUR nur für Zahnprävention ansparen (1200 EUR für Kinder, 240 EUR für mich und neue Schiene 400-600 EUR pro Jahr). 
Zitat:


Das ist ja der totale Wahnsinn!

Ich lasse die PZR 1x/Jahr machen bei der normalen Kontrolle direkt im Anschluss.
Meine ZÄ drängt sich diesbezüglich nicht auf.

Vorgehensweisen wie bei Deinem Zahnarzt sind aber keine Seltenheit. Ich würde klipp und klar NEIN dazu sagen. Abzocker, unfassbar

02.02.2021 22:33 • x 3 #10


portugal
Ich würde den ZA wechseln, weil das Vertrauen einfach futsch ist.

02.02.2021 22:36 • x 1 #11


Ich glaube, ich finde den Mittelweg nicht, zwischen freundlich aber hartnäckig nein zu sagen oder direkt genervt zu werden oder ganz nachzugeben. Ich werde morgen einen Umzug vorgeben und meine Kinder aus deren System rausnehmen lassen. Ich selber würde eine neue schiene noch machen lassen. Wenn ich aber Monate warten soll, bis die Ärztin aus dem Mutterschutz kommt, dann versuche ich einen neuen Arzt.

Mensch , das ist wirklich eine Glückssache, einen fachlich und finanziell entgegen kommenden Zahnarzt zu finden. Ich werde morgen berichten, wie es gelaufen ist.

03.02.2021 13:57 • x 2 #12


portugal
Ich finde ja persönlich, dass es sich immer besser macht, die Wahrheit zu sagen als was zu erfinden.

Wenn nämlich mehrere Patienten abspringen, dann hat sie mal was zu überlegen und sieht, dass sich Patienten nicht unter Druck setzen lassen. Gerade in Zeiten während der Pandemie müssen viele den Taler 3 x umdrehen.
Ich finde es absolut nervig, dass Du von denen auch noch angerufen wirst.

03.02.2021 14:03 • x 1 #13


Orangia
Als junge Frau hab ich 10 Jahre als Zahnarzthelferin gearbeitet und ich sage euch,
ich war noch nie zu einer PZR und bin jetzt 55.
Ich putze aber auch besonders gut und werde auch für die gute Pflege gelobt.
Wenn man nicht gerade zu Zahnstein neigt, verschachtelte Zähne hat oder zu leichter Parodontose neigt, halte ich diese PZR für Geldschneiderei.
Finde ich nicht ok, diese PZR als Bedingung für eine Weiterbehandlung zu fordern.
Manchen mag es einfach ein nur gutes Gefühl geben, sich die Zähne reinigen zu lassen.
Andere gehen zur Kosmetik oder Fußpflege etc.
Einfach ein Stück Wellness, das ist dann ja auch Ansichtssache.

03.02.2021 17:26 • x 2 #14


Also ich möchte den Faden hier beenden. Mir ist am Samstag ein Stück Backenzahn herausgebrochen und habe heute einen neuen Arzt gefunden, der nicht nur schnell und ruhig arbeitet sondern auch noch eine moderate Rechnung schreibt. Bisher habe ich die letzten 10 Jahre unkritisch 100-226 EUR als KAssenpatient für eine Zahnfüllung bezahlt. Hier zahle je nach Zahngrösse 30-90 EUR. Also ein deutlicher Unterschied. Meine Zahnschiene kostet in der neuen Praxis nur noch 200 EUR und keine 600 EUR. Ich will mich gar nicht beschweren, denn erst durch den Rechnungsvergleich weiss ich nun, dass es solche grossen Unterschiede gibt und ich hatte früher einfach keine Energie, nach anderen Zahnärzten zu suchen.

Also es war wirklich ein entspannter Besuch und das Bohren war harmlos. Spritzen setzen war auch kein Problem und ich denke, ich bin endlich bei meinem Traumzahnarzt angekommen. So angenehm und ich freue mich schon auf den nächsten entspannten Termin. Etwas enttäuscht bin ich schon von der vorherigen (auch sehr netten) Zahnärztin doch der Preisfaktor ist mir auch wichtig. Vielleicht sortiert sie damit auch ihre Patienten subtil aus. Das Thema ist nun durch und ich sage nun den Kontrolltermin bei der vorherigen Ärztin für Mai noch ab.


Ach ja, meine Tochter hat gute Zähne und braucht keine 4 Zahnreinigungen im Jahr. Sie war schon letzte Woche bei dem neuen Zahnarzt. Da fühlte ich mich auch schon veräppelt.

Vielen Dank für Eure Beiträge.

16.02.2021 18:32 • x 1 #15


portugal
Das ist doch super. Freut mich sehr. Alles Gute

16.02.2021 18:43 • x 1 #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf