Pfeil rechts

Hallo Zusammen,

da es mir momentan immer schlechter geht mit den Panikattacken und Angstzuständen und teilweisen unerklärlichen Erschöpfungszuständen, hat mir meine Therapeutin und mein Hausarzt, der mich komplett körperlich in den letzten Wochen durchgecheckt hat - und natürlich nichts gefunden hat, zu einer stationären psychotherapeutischen Reha oder Klinik geraten.

Allerdings habe ich keine Ahnung was der Unterschied zwischen einer Reha oder Klinik sein soll. Kennt jemand von Euch den Unterschied?

Mir leuchtet es mittlerweile auch ein, das ich aus dem Umfeld hier einfach mal raus muss, das ist einfach zuviel.

Hatte nun drei Wochen Urlaub, und war davor 2 1/2 Wochen krank geschriebn und muss ab Montag wieder arbeiten. Nur der Gedanke daran lässt es mir schlechter gehen, warum weiß ich allerdings nicht, aber rein die Fahrt zur Arbeit graut mir (egal ob Auto oder Bahn, ist beides beschissen).

Viele Grüße

Maggi

10.01.2015 18:15 • 10.01.2015 #1


3 Antworten ↓


Schlaflose
Reine Rehakliniken sind mehr so wie Hotels. Man hat in der Regel ein Einzelzimmer und es gibt wenig Ärzte, hauptsächlich Psychiater, ansonsten nur Psychologen. Nachts gibt es nur eine Nachtschwester für Notfälle. Der Konstenträger ist meist die Rentenvesicherung, wo man auch den Antrag stellen muss. Nur wer nicht arbeitet, kann auch von der Krankenkasse hingeschickt werden.
Bei Kliniken muss man unterscheiden zwischen Psychiatrischen Kliniken und Fachkliniken für Ängste. In Psychiatrische Kliniken wird man direkt vom Arzt eingewiesen, in die anderen ist es unterschiedlich, in manche kann man eine Überweisung vom Arzt bekommen, in andere muss man ebenfalls bei der Rentenversicherung bzw. bei der Krankenkasse den Antrag stellen. Bein den Fachkliniken ist es auch üblich, dass man ein Vorgespräch hat, wo geklärt wird, ob sie einen nehmen. In solchen Kliniken geht es auch eher krankenhausmäßig zu, mit Mehrbettzimmern, vielen Ärzten usw.

10.01.2015 18:42 • #2



Was ist der Unterschied zw einer Reha oder Klinik

x 3


Hallo Schlaflose,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ich denke das in meinem Fall dann wohl ehr eine Fachklinik für Ängste passend wäre, hast Du vielleicht eine Ahnung wie man an die Adressen von solchen Kliniken kommt? Wenn man das mal googlt, dann kommen zu 90% nur privat Kliniken bei raus, bin aber leider nicht privat versichert. Oder gibt es für gesetzlich versicherte vielleicht so etwas nicht?

Ich vermut auch fast, das der Aufenthalt in einer Klinik länger ist als in einer Reha, oder?

10.01.2015 19:03 • #3


Schlaflose
Zitat von Maggi81:
Ich vermut auch fast, das der Aufenthalt in einer Klinik länger ist als in einer Reha, oder?

Ja, das stimmt. Eine Reha wird für zwischen 3 und 6 Wochen genehmigt. Man kann dann noch maximal zwei Wochen Verlängerung bekommen.
Mit den Adressen kann ich dir leider nicht helfen. Die Klinik müsste ja in deiner Nähe sein, wenn man zum Vorgespräch dorthin muss. Es gibt aber auf jeden Fall viele, die nicht privat sind.

10.01.2015 19:14 • #4




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf