Pfeil rechts

HALLOO HAB VON MEINEM ARZT NE ÜBERWEISUNG GEKRIEGT
UND KANN AB MORGEN STATIÖNÄR AUFGENOMMEN WERDEN:
ICH HAB SOLCHE ANGST WEIL ICH NICHT WEI? WIE ICH DIE FAHRT
ÜBERHAUPT SCHAFFEN SOLL UDN KOMM NACHHER VÖLLIG FERTIG DORT AN: SIND DIE LEUTE DORT SOWAS GEWOHNT?
WOLLT MAL FRAGEN OB JEMAND ERFAHRUNGEN HAT WAS PASSIERT
WENN MAN ANKOMMT? BEKOMMT MAN GLEICH WAS ZUR BERUHIGUNG?
UND WIE GEHT ES DANN IM ALLGEMEINEN WEITER
WÄR EUCH SEHR DANKBAR FÜR ANTWORTEN
DENN ICH ÜBERLEG MIR ECHT DOCH NICHT HINZUGEHEN EINERSEITS
IS DER WUNSCH SOO GRO´? ENDLICH MEIN LEBEN WIEDER ZU HABEN
ABER ANDERERSEITS IST DIE ANGST DOCH GRÖÉR VOR DER FAHRT DORT HIN UND WAS DORT AUF MICH ZU KOMMT UND WAS PASSIERT
WENN ICH DORT EINE PANIKATTACKE HAB BITTE HELFT MIR = (

06.04.2008 22:10 • 07.04.2008 #1


2 Antworten ↓


Mel25
Hallo xHopelessx!

Mach Dich doch nicht so verrückt. Wie kommst Du denn dahin? Wirst Du gefahren? Ist es weit?
Ich glaube nicht, dass Du sofort etwas zur Beruhigung bekommen wirst. Und ich gehe stark davon aus, dass es Dir schnell besser gehen wird, wenn Du da angekommen bist. Du wirst bestimmt viele Menschen kennenlernen, die die gleichen oder ähnliche Probleme haben. So könnt ihr euch austauschen. Du kannst neue Erfahrungen sammeln, und bist doch in guten Händen. Versuche nicht so nervös zu sein. Du bist absolut auf dem richtigen Weg. Bin schon gespannt, was Du alles zu erzählen hast, wenn Du wieder da bist.
Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du gut schlafen kannst, und die Fahrt schön entspannt abläuft!
Bin in Gedanken bei Dir.

Ganz liebe Grüße, Mel

06.04.2008 23:36 • #2


Sönnchen
keine Sorge,

wenn sich jemand mit Agstpatienten auskennt, dann ja wohl die Klinik!
Da bist du bestimmt in guten Händen!

Aber warscheinlich bist du ja jetzt sowieo schon da und hast es schon gut gemeistert!

LG und alles Gute für die Therapie

07.04.2008 13:14 • #3




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf