Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,

ich möchte hiermit jedem Einzelnen von euch Mut machen!
Ich bin seit ein paar Tagen aus der Klinik entlassen, habe eine stationäre 6-wöchige Therapie hinter mir aufgrund von Panikstörung, Agoraphobie und sozialer Phobie. Und ich kann abschließend sagen, dass es das Beste ist, was ich machen konnte! Es war die bisher beste Entscheidung meines Lebens, das durchzuziehen!
Ich habe so unglaublich viel über mich selbst gelernt und bin um viele Erfahrungen reicher. Wir haben mit Konfrontationen gearbeitet, also sich seiner Angst direkt aussetzen. Ich musste vieles machen, was ich monate- oder jahrelang zuvor nie mehr getan hatte, z.B. mit Bus und Bahn fahren, einkaufen gehen, Aufzug fahren, alleine spazieren gehen, Selbstsicherheitstraining und so weiter... und im Nachhinein kann ich sagen, dass die Konfrontation das Mittel der Wahl ist, um seine Ängste zu überwinden... Klar, empfinde ich immer noch Ängste und es liegt noch viel Arbeit vor mir, aber ich habe den ersten Schritt gemacht und das sehr gut sogar! Es kann nur noch bergauf gehen! Ich habe wieder gelernt, positiv zu denken und ich kann meine angstmachenden Gedanken mittlerweile gut umwandeln in neutrale oder positive Gedanken. Und genau das ist es ja, was die Ängste erst auslöst und verschlimmert, das eigene Gedankenkarussell!

Ich will damit sagen, dass JEDER, wirklich JEDER es schaffen kann, seine Ängste in den Griff zu kriegen! Es gibt keine hoffnungslosen Fälle!! Ängste sind sogar sehr gut zu behandeln! Es gibt immer einen Weg aus der Angst! Lasst euch Mut machen und nehmt euer Leben in die eigene Hand! Lasst euch nicht länger von euren Ängsten bestimmen!! Das Leben ist viel zu schön!

18.12.2012 16:26 • 18.03.2013 #1


10 Antworten ↓


novemberrain
Herzlichen Glückwunsch für den tollen Erfolg.

Darf ich fragen, in welcher Klinik Du warst?
Hast Du dort auch Medikamente bekommen oder wirklich ausschließlich Konfrontation?

Für mich ist auch Konfrontation das Mittel der Mittel.
Anstrengend, aber wirksam.

18.12.2012 18:09 • #2



Stationäre Therapie - das Beste, was ich machen konnte! :)

x 3


Dankeschön!

Ich war im LVR-Klinikum in Essen-Heidhausen.
Ja, ich habe dort auch anfangs ein Medikament bekommen, habe das aber nach Besprechung mit dem Arzt abgesetzt, da ich es nicht mehr nehmen wollte.

Du hast völlig recht: Konfrontation ist anstrengend, aber sehr effektiv!

Alles Gute für dich!

18.12.2012 19:00 • #3


Herzlichen Glückwunsch auch von mir zu deinem Erfolg, weiter so.

Meine Schwester ist zur Zeit in der psychosomatischen Reha und ich wünsche ihr auch nur das Allerbeste. Es tut ihr ganz gut dort.

Finja

19.12.2012 19:47 • #4


Hallo,

ich war in Bad Mergentheim in der Kitzberg-Klinik
Ich habe mir diese Klinik ausgesucht, weil man da nicht
mit Tabletten voll gestopft wurde. Es wurde unter anderen
mit EMDR, Aromatherapie und Klopftherapie gearbeitet.
Es war nicht mein erster stationärer Aufenthalt, aber mit
einer der besten Kliniken.
Ich bin sehr dankbar dass es solche Kliniken gibt.

Herzliche Grüsse
Jess

19.12.2012 19:58 • #5


@ Finja: Ich danke dir!

@ Jess: Ja, ich bin auch fast strikt gegen Medikamente. Mein Erfolg zeigt außerdem auch, dass man es ohne schaffen kann! Die Therapien klingen echt gut! Schön, dass es dich so viel weitergebracht hat!

20.12.2012 11:18 • #6


WOW! Ich muss sagen, dass mir dein Beitrag echt Mut gemacht hat! Danke!
Wenn ich meine Angst endlich ablegen könnte, wäre ich sooo unfassbar glücklich und zufrieden!

Ich könnte mir gut vorstellen, mich für ein paar Wochen in professionelle, stationäre Hilfe zu begeben.
Will aber auf keinen Fall, dass mein gesamtes Umfeld davon Bescheid weiß. Wäre mir irgendwie unangenehm.
Und auf meinen Freund, meine Familie und meine Freunde will ich auch nicht so lange verzichten...

31.01.2013 18:53 • #7


wie schafft man es negative gedanken die ängste und panikatacken auslösen in neutrale oder positive gedanken umzuwandeln ? was denkt man da ?

31.01.2013 19:34 • #8


novemberrain
In dem Moment, wenn die Angst da ist, kannst Du nur gegensteuern, in dem Du Dir immer wieder sagst: Alles, was ich jetzt fühle, sind alles nur Symptome der Angst- mir kann nichts passieren- es ist NUR Angst.
Und Angst ist nur ein Gefühl.
Die Symptome kommen, weil ich sie erzeugt habe.
Die Symptome gehen auch wieder.
Das musst Du Dir ständig einreden.
ES FUNKTIONIERT

Viele schwören auch auf Entspannungsmethoden.
Wenn mich aber die Angst mit voller Breitseite erwischt, dann kann ich mich nicht entspannen.
Dann hilft nur noch positives Denken... ES IST NUR ANGST....

31.01.2013 21:28 • #9


Herzlichen Glückwunsch für den tollen Erfolg.

02.02.2013 04:23 • #10


Das stimmt immer umdenken immer sagen das ist nur die angst dir kann nichts passieren hat mir auch sehr viel geholfen bis jetzt -.-

18.03.2013 08:29 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf