Pfeil rechts

döni
der titel sagt alles. ich hab so panische angst davor. alleine, weit weg... da krieg ich sicher heimweh und darf wahrscheinlich nich heim! ich krieg die krieeeeeeeese!

06.10.2009 21:12 • 08.10.2009 #1


11 Antworten ↓


Hypnotist
Zitat von döni:
der titel sagt alles. ich hab so panische angst davor. alleine, weit weg... da krieg ich sicher heimweh und darf wahrscheinlich nich heim! ich krieg die krieeeeeeeese!


Völlig falsch !
Du bist dort nicht alleine. Ganz im Gegenteil. Du bist mit reichlich Gleichgesinnten zusammen und wirst betreut.
Klar, es mag nicht einfach sein von zu Hause weg zu sein, aber probier es doch als Urlaub zu sehen in dem du andere Menschen kennen lernst.
Positiv rangehen

06.10.2009 21:17 • #2



Reha bewilligt und total schiss

x 3


Christina
Hallo Döni,

nur die Ruhe, 'ne Reha ist kein Knast, Du darfst da wieder raus... Deine Angst ist normal, aber keine Deiner Befürchtungen wird eintreten. Und wie Hypnotist schon geschrieben hat, Du lernst da eine Menge neuer Leute kennen, von denen die meisten am Ankunftstag genauso ängstlich und unsicher sein werden wie Du. Mir ging's Anfang des Jahres auch so:

erfolgserlebnisse-f59/erfahrungsbericht-psychosomatische-klinik-t19988.html

Liebe Grüße
Christina

06.10.2009 21:21 • #3


döni
aber ich bin über weihnachten und silvester dort.... ich komme in der 52 KW hin das is so schrecklich!

06.10.2009 21:23 • #4


Christina
Wieso funktioniert mein Link oben eigentlich nicht?

06.10.2009 21:23 • #5


Christina
Auch über die Feiertage sind dort Gleichgesinnte. So richtig toll ist diese Aussicht natürlich nicht, aber allemal besser, als sich weiterhin mit Symptomen rumschlagen und noch ein paar Wochen länger auf den Klinikplatz zu warten. Wo kommst Du denn hin?

06.10.2009 21:26 • #6


döni
nähe schwarzwald

06.10.2009 21:33 • #7


Christina
Na, da hast Du immerhin eine reelle Chance auf romantische weiße Weihnachten... Es ist schon blöd, so spät im Jahr dort einzuchecken, aber die Alternative dürfte tatsächlich eine weitere, monatelange Wartezeit sein - wobei man die kurz vor Therapieantritt aus lauter Angst gerne in Kauf nähme. Ist zumindest mir so gegangen. Ein Vorteil ist, dass Du Dich erstmal in Ruhe dort einleben kannst und nicht sofort mit dem vollen Therapieprogramm überfallen wirst. Telefon/Fernsehen/Internet wird's auch geben, und vielleicht kann ja sogar der eine oder andere Deiner Lieben ein oder zwei Tage Kurzurlaub in der Gegend einplanen. Um mal eben zwischendurch nach Hause zu fahren, ist es wohl ein bisschen weit.

Liebe Grüße
Christina

06.10.2009 21:43 • #8


döni
da hast du recht und ich denke auch nich dass ich da überhaupt mal einen tag frei bekommen würde... (lohnt sich eh nicht bis nach köln)

ich hab auch was von internet gehört, aber muss ich da dann so ein kabel mitnehmen? ich kenn mich da nicht aus

06.10.2009 21:48 • #9


Hypnotist
Zitat von döni:
da hast du recht und ich denke auch nich dass ich da überhaupt mal einen tag frei bekommen würde... (lohnt sich eh nicht bis nach köln)

ich hab auch was von internet gehört, aber muss ich da dann so ein kabel mitnehmen? ich kenn mich da nicht aus


Internet und Fernsehen .... davon würd ich eigentlich abraten.
Weiss ja nicht in welchem Ausmaß du das bisher genutzt hast, aber es ist eben nicht echt und irgendwie eine Traumwelt.
Und genau davon soll man während einer Therapie ja auch weg.

Ich bin ganz froh dass es beides in der Klinik in die ich gehe nicht gibt

06.10.2009 21:54 • #10


döni
ich bin im internet doch recht aktiv und ich hab angst dass mir die decke auf den kopf fällt, vorallem am wochenende. ausserdem bin ich im internet gerade auf eine seite gestoßen die kliniken bewertet... und meine klinik ist angeblich nicht gut

07.10.2009 14:28 • #11


hallo,

wie technisch bewandert bist Du denn in Bezug auf Internet? Schreibe doch eine Mail in die Klinik, wie das mit dem Internet aussieht und was mitzubringen wäre. Ich tippe mal darauf, dass du ein Laptop mit Netzwerkkarte plus Kabel brauchst.
Wenn Du über Weihnachten in der Klinik bist, ist das ja vielleicht nicht so toll, aber Du bist auch nicht alleine. Es sitzen viele frustriert alleine zu Hause. Ich habe schon im Altenheim gearbeitet .......

Ich denke, so ein bißchen Internet zur Ablenkung ist nicht schlecht. Auch zum Kontakt halten mit zu Hause?
Mir hat in der Klinik auch ein tragbarer CD-Player etc mit Kopfhöhrer sehr geholfen. Dann kannst Du abends zum Einschlafen noch Radio oder Höhrbücher hören, zum besseren Einschlafen.
LG
cloudy

08.10.2009 18:13 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf