Pfeil rechts
1

Hallo zusammen ,

Ich heiße Sarah und bin 25 Jahre alt, Ich leide seid meinem 17 Lebensjahr unter Panikattacken, anfangs war es noch in großen abständen mitlerweile habe ich es fast täglich. Es gibt meine guten Wochen wo ich mal ne kurze Attacke habe und dann ist ruhe und es gibt die schlimmen Wochen wo sich die Attacken bis über den ganzen Tag zieht. wenn das wieder der Fall ist dann stehe ich den ganzen Tag auf Alarmbereitschaft und warte förmlich darauf das mit mir was passiert, und am Abend bin ich natürlich völlig erschöpft. seid ca 4 Monaten bin ich jetzt in Therapie, leider auch nicht wirklich regelmäßig weil meine krankenkasse mir ein bisschen Steine in den weg legt. Ich hoffe hier einfach ein bisschen informationen und Tips zubekommen von anderen Leuten die auch dieses Problem der Angst habe, ich möchte einfach gerne wieder ein normales Leben führen können wie früher mit viel Freude, Spontanität und allem was dazu gehört ...

Viele liebe grüße

Sarah

25.09.2013 08:43 • 03.10.2013 x 1 #1


3 Antworten ↓


Hallo sarah88,
willkommen im Club.
Wie wäre es mit einer Selbsthilfegruppe aus deiner Nähe?

LG

25.09.2013 12:01 • #2



Krankenkasse und Therapie - Steine im Weg

x 3


Hallo Sarah,
schön, dass du hier bist. Ich bin auch neu hier.
Das was du über dich geschrieben hast kommt mir sehr bekannt vor. Ich wünsche mir auch, dass mein Leben irgendwann wieder normaler verläuft. Ohne diese ständige Angst im Hinterkopf.

Viel Glück und alles liebe.

25.09.2013 12:14 • #3


Grüß Dich Sarah,

toll dass Du zu uns gefunden hast.....

Werde dich gerne unterstützen, um dir dein Leben erträglicher zu machen.....

Es gibt viele interessante Menschen hier die auch gerne helfen!


Wünsche Dir viel Spaß

Grüßle

03.10.2013 21:10 • #4




Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf