41

Mona12
Sagen die nicht einfach, wenn du nicht in den Speisesaal kommst, hast du quasi Pech gehabt?

29.12.2019 16:15 • #61


Also bei mir war das in der tat so. Ich war zweimal in einer psyschosomatischen klinik weil ich unter phagophobie leide und wenn ich nicht in den speisesaal gegangen bin hat mir niemand etwas gebracht und wäre es nur ein kleiner pudding gewesen.

29.12.2019 16:27 • #62


Mona12
Zitat von Tinebiene:
Also bei mir war das in der tat so. Ich war zweimal in einer psyschosomatischen klinik weil ich unter phagophobie leide und wenn ich nicht in den speisesaal gegangen bin hat mir niemand etwas gebracht und wäre es nur ein kleiner pudding gewesen.


Oh man, genau davor hab ich voll angst

29.12.2019 16:35 • #63


Hazy
Probiert es doch einfach mal aus. Und sammel deine eigene Erfahrungen.
Ich habe jedenfalls bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht und es war immer ein Pfleger oder eine Schwester anwesend, die einen unterstützt haben.

29.12.2019 16:39 • #64


Vielleicht gibt es ja kliniken wo das anderst ist . Wenn es dir aktuell so schlecht geht dann wird man dort auch mehr auf dich achten. Weisst du die wollen eben das der Patient aktiv mitarbeitet und sich nicht von der gruppe abkapselt. Die ersten tage wird da mit Sicherheit rücksicht genommen .

29.12.2019 16:41 • #65


Trust-One
Hi ich war auch schon in Klinik.
Und habe gute Erfahrungen damit.
Gemacht die erste zeit passiert.
Erstmal nicht viel Erstgespräch.
Untersuchungen und Blutabnahme.
Urin morgens abgeben und dann.
Hat man erstmal bisschen Zeit.
Für sich mach dich da nicht verrückt.
Was wichtig ist zu reden alles offen.
Auf denn Tisch legen.
Wünsche dir viel Glück.

Lg

29.12.2019 16:43 • #66


Mona12
Zitat von Tinebiene:
Vielleicht gibt es ja kliniken wo das anderst ist . Wenn es dir aktuell so schlecht geht dann wird man dort auch mehr auf dich achten. Weisst du die wollen eben das der Patient aktiv mitarbeitet und sich nicht von der gruppe abkapselt. Die ersten tage wird da mit Sicherheit rücksicht genommen .



Ich hoffe es so sehr

29.12.2019 16:46 • #67


Mona12
Zitat von Trust-One:
Hi ich war auch schon in Klinik. Und habe gute Erfahrungen damit. Gemacht die erste zeit passiert. Erstmal nicht viel Erstgespräch. Untersuchungen und Blutabnahme. Urin morgens abgeben und dann. Hat man erstmal bisschen Zeit. Für sich mach dich da nicht verrückt. Was wichtig ist zu reden alles offen. Auf denn Tisch legen.Wünsche dir viel Glück. Lg



Ich danke dir. Ich will ja auch mitarbeiten, aber ich brauche immer erstmal etwas Zeit. Im Moment hoffe ich erstmal überhaupt den weg da hin zu schaffen

29.12.2019 16:48 • #68


Trust-One
Zitat von Mona12:
Ich danke dir. Ich will ja auch mitarbeiten, aber ich brauche immer erstmal etwas Zeit. Im Moment hoffe ich erstmal überhaupt den weg da hin zu schaffen


Ja die Zeit wirst du auch bekommen.
Ich wünsche dir viel glück schritt.
Für Schritt gehen.

Lg

29.12.2019 16:52 • #69


Hazy
Das schaffst du! Und dann wirst du ganz stolz auf dich sein

29.12.2019 16:53 • #70


Cati
Ich war im Winter einige Wochen stationär in einer Psychosomatischen Klinik.
Gezwungen wurde ich zu nichts.
Man konnte auch jederzeit aus der Gruppe raus und auf's Zimmer gehen.
Medikamente wurden bei der wöchentlichen Visite besprochen. Aufgedrängt wurde nichts.
Die Gespräche mit den Mitpatienten waren das Wertvollste überhaupt, nachdem ich erstmal
gewagt hatte, überhaupt ein wenig von mir preiszugeben.
Es gab eine kleine Küche, wo man sich jederzeit ein Brot machen konnte oder was abstauben, was andere mitgebracht hatten.

Alles Gute !

29.12.2019 17:04 • x 2 #71


Mona12
Zitat von Cati:
Ich war im Winter einige Wochen stationär in einer Psychosomatischen Klinik.Gezwungen wurde ich zu nichts.Man konnte auch jederzeit aus der Gruppe raus und auf's Zimmer gehen.Medikamente wurden bei der wöchentlichen Visite besprochen. Aufgedrängt wurde nichts.Die Gespräche mit den Mitpatienten waren das Wertvollste überhaupt, nachdem ich erstmal gewagt hatte, überhaupt ein wenig von mir preiszugeben. Es gab eine kleine Küche, wo man sich jederzeit ein Brot machen konnte oder was abstauben, was andere mitgebracht hatten.Alles Gute !


Wo warst du denn in der Klinik? Ich soll nach bernkastel. Die haben erst im Oktober aufgemacht und ich finde kaum was. Es wäre schön vorher wenigstens etwas zu wissen was auf mich zukommt.

29.12.2019 17:28 • #72


Cati
Zitat von Mona12:
Wo warst du denn in der Klinik? Ich soll nach bernkastel. Die haben erst im Oktober aufgemacht und ich finde kaum was. Es wäre schön vorher wenigstens etwas zu wissen was auf mich zukommt.

Ich war in einer Klinik in Hannover.
Ich war vorher zu einem Rundgang dort inklusive Gespräch.

29.12.2019 17:35 • #73


Mona12
Zitat von Cati:
Ich war in einer Klinik in Hannover.Ich war vorher zu einem Rundgang dort inklusive Gespräch.



Ok, das vorher anschauen würde ich mich im Moment nichtmal trauen

29.12.2019 17:38 • x 1 #74


Schlaflose
Um welche Art von Klinik handelt es sich denn, wo du hin willst/sollst? In die Psychiatrie oder eine psychosotische Akutklinik? Das ist ein riesiger Unterschied.

29.12.2019 18:02 • #75


Mona12
Das ist eine psychosomatische akut Klinik. Wo ist denn da der Unterschied?

29.12.2019 18:30 • #76


Kimsy
Nicht jede Klinik ist gleich. Nach dem mein Papa verstarb, hab ich mich selber in die Klinik einweisen lassen. In der offenen Station konnte ich 2 Wochen bleiben, obwohl mir Medis verschrieben worden sind hab ich sie nicht genommen und das war in Ordnung. Und falss mal einer es net schaffte zum Essen zu kommen, haben die Schwestern/Pfleger das Essen für später aufbewahrt. Es gibt wirklich grosse Unterschiede von Klinik zu Klinik. Ich würde dir raten, habe Mut und lass dich dort behandeln, und erzähle den Ärzten all die Ängste die du hier uns geschrieben hast. Wünsche dir viel Kraft dafür dass du es schaffst...lg kimsy

29.12.2019 18:43 • #77


Mona12
Zitat von Kimsy:
Nicht jede Klinik ist gleich. Nach dem mein Papa verstarb, hab ich mich selber in die Klinik einweisen lassen. In der offenen Station konnte ich 2 Wochen bleiben, obwohl mir Medis verschrieben worden sind hab ich sie nicht genommen und das war in Ordnung. Und falss mal einer es net schaffte zum Essen zu kommen, haben die Schwestern/Pfleger das Essen für später aufbewahrt. Es gibt wirklich grosse Unterschiede von Klinik zu Klinik. Ich würde dir raten, habe Mut und lass dich dort behandeln, und erzähle den Ärzten all die Ängste die du hier uns geschrieben hast. Wünsche dir viel Kraft dafür dass du es schaffst...lg kimsy



Ich danke dir

29.12.2019 18:53 • x 1 #78


Mona12
Zitat von Schlaflose:
Um welche Art von Klinik handelt es sich denn, wo du hin willst/sollst? In die Psychiatrie oder eine psychosotische Akutklinik? Das ist ein riesiger Unterschied.


Das ist eine psychosomatische akut Klinik. Wo ist denn da der Unterschied?

29.12.2019 19:11 • #79


Mona12

29.12.2019 19:20 • #80




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf