Pfeil rechts
2

Bin schon ganz Aufgeregt und Frage mich wie euer Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik so war?
Lg

23.04.2017 11:50 • 23.04.2017 #1


7 Antworten ↓


Zuri
Ambulant oder stationär?

23.04.2017 12:51 • #2



Ab Morgen Klinik / Wie war der Aufenthalt für euch?

x 3


Stationär

23.04.2017 12:53 • #3


Zuri
Da kann ich nicht mitreden,da ich "nur" eine ambulante Tagesklinik besucht habe (morgens hin,abends zurück,Wochenende frei)! Dort waren aber einige Patienten,die zuvor eine stationäre Therapie gemacht haben und alle waren durchweg positiv begeistert! Es hat ihnen sehr gut getan und sie waren fast schon traurig,dass diese Zeit nun vorbei war!

23.04.2017 13:00 • #4


Da bin ich aber beruhigt
Muss sechs Stunden lang zur Klinik fahren.
Hoffe ich habe die richtige Klinik gewählt

23.04.2017 13:10 • #5


Ich war zweimal in einer psychosomatischen Klinik und habe beider Male sehr davon profitiert.
Die ersten Tage sind anstrengend und man hat Heimweh aber nach ein paar Tagen hat man sich eingewöhnt und durch die Mitpatienten ist man niemals alleine und hat eigentlich immer jemanden zum Reden.
Natürlich sind die Therapien auch manchmal anstrengend aber sehr lohnenswert.
Ich kann es nur wärmstens empfehlen,eine bessere Gelegenheit zur Selbsterfahrung unter Anleitung und in einem geschützten Rahmen gibt es kaum.

23.04.2017 13:12 • x 1 #6


Ich habe ja irgendwie bammel vor den Gruppentherapien

23.04.2017 13:46 • #7


frodo911
Gerade die Gruppentherapien sind aber sehr hilfreich. Weil du merkst, dass du mit deinem 'Problem' nicht allein bist, sondern alle dort ein ähnliches Paket mit sich rumschleppen. Du profitierst auch von den Erfahrungen der anderen und es fällt dir viel leichter dich zu öffnen. Die gegenseitige Unterstützung ist nicht zu unterschätzen. Das ist echt etwas, das einem später im Alltag fehlt.

23.04.2017 14:11 • x 1 #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf