Pfeil rechts
4

Guten Morgen ihr lieben,
leider haben meine Zwangsgedanken wieder mit voller Wucht zugeschlagen.
Als bei mir im September die Zwangsgedanken angefangen haben hatte ich verschiedene schwere Lebensereignisse hinter mir.
Seid dem habe ich große Angst vor neuen Veränderungen. Z.B. denke ich mir wenn ich einen neuen Job habe was ist wenn ich nie glauben kann das es real ist. Oder ich kann mir nicht mehr vorstellen wie Menschen in einer anderen Stadt leben, die ich nicht kenne oder wenn ich in den Urlaub fahre dann würde ich es nie als real ansehen.
Das Problem ist, dass ich diese Gedanken schon auf meine Mitmenschen bezogen hatte z.B. das wir alle in einer Matrix leben. Die Gedanken haben mir damals sehr große Angst gemacht. Leider machen mir diese Gedanken keine Angst mehr, sonder ich habe sie akzeptiert und irgendwie geglaubt.
Leider habe ich jetzt Angst, dass ich eine Psychose habe, da ich diese Gedanken "glaube".
Ist es normal das ich nicht mehr so ängstlich auf meine Zwangsgedanken reagiere?

11.01.2021 09:52 • 13.01.2021 x 1 #1


13 Antworten ↓


Calima
Zitat von Felic:
Leider habe ich jetzt Angst, dass ich eine Psychose habe, da ich diese Gedanken "glaube".

Da könntest du auch richtig liegen. Näheres sagt dir der Arzt deines Vertrauens.

11.01.2021 09:55 • x 1 #2



Zwangsgedanken über die Realität nach Lebensverlängerun

x 3


@Calima
Hat vor 4 Wochen gesagt, dass ich sicher keine Psychose habe. Aber ich frage mich ob es sich so schnell ändern kann?

11.01.2021 09:59 • #3


Calima
Dann glaube ihm. Und unternimm etwas gegen deine Zwangsgedanken.

11.01.2021 10:00 • x 1 #4


@Calima
Ich finde es sehr schön, dass du auf so viele Beiträge antwortest. Leider kommt aber häufig vor das man es mit seinem Therapeuten besprechen soll.
Ich mach das natürlich, aber wollte einfach die Erfahrung von anderen Betroffenen hören, da man sich als Betroffener viel besser in die lange einfinden kann.

11.01.2021 10:26 • #5


Kimsy
Hallo Felic, die Zwangsgedanken sind, denke ich, immer ein Begleiter der Angst oder Depression..bei mir ist es immer dann besonders schlimm, wenn ich in keiner guten Verfassung bin...geht es mir wieder besser, werden auch die ZG weniger oder erträglicher..meine Therapeutin sagt immer, ich soll diese Gedanken annehmen, sie akzeptieren, je mehr man darüber nachdenkt desto mehr Macht haben sie... und das ist eine Qual...ich denke sobald du deinen eigentlichen Problemen nachgehst und versuchst diese zu lösen, werden deine ZG auch weniger werden...Lg kimsy

11.01.2021 14:36 • #6


Kimsy
Ach noch was, die Angst davor verrückt bzw. eine Psychose zu entwickeln gehört auch zu der Angststörung...ich hab sie seit Jahrzenten und bin bis jetzt noch nicht psychotisch geworden...und du bist ja auch in Behandlung und dein Arzt sagt dir, du bist da normal, dann stimmt das auch..aber ich weiss auch selber, das wenn man sehr ängstlich ist das nicht mehr glauben kann, obwohl man gesagt bekommt alles ist ok...

11.01.2021 14:41 • #7


@Kimsy
Vielen lieben Dank für deine aufmunternden Antwort.
Wie lange leidest du schon an Zwangsgedanken? Und in welcher Form treten sie bei dir auf?

11.01.2021 15:10 • #8


Kimsy
Ich leide schon ziemlich lange an der Angststörung, schon im Teenealter und die ZG kamen schleichend dazu...ich habe meistens aggressive ZG...

11.01.2021 17:17 • x 1 #9


@Kimsy
Ging es dir auch manchmal so das du dauernd überprüft hast ob du einen Gedankenwirwar hast oder ob du denkst das dich jemand verfolgt?
Sobald ich ein komische Gefühl verspüre, was ich nicht erklären kann denke ich jetzt ist es soweit...

12.01.2021 12:10 • #10


Kimsy
Hi felic, Verfolgungsgedanken habe ich nicht...ich habe sehr grosse Angst vor Kontrollverlust bzw. duchzudrehen und dann jemanden verletzen zukönnen...diese Gedanken strömen dann auf mich ein..ist sehr belastend.....das komische Gefühl dass du meinst, könnte eventuell Derealisation /Depersonalisation sein...aber da kann dir dein Arzt am Besten weiteres dazu sagen...bespreche es mit ihm /ihr...

12.01.2021 21:32 • #11


ophelia
@Felic hast du zurzeit einen guten therapeuten zu dem du volles vertrauen hast?

12.01.2021 21:39 • #12


@ophelia
Nein leider nicht ist echt schwer einen zu finde ...

13.01.2021 10:15 • #13


@Kimsy
Ja hatte auch schon öfters die Vermutung, aber irgendwie passen die beschrieben Symptome nicht mit meinen zusammen.

13.01.2021 10:16 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow