Pfeil rechts

Hallo ihr lieben...
Ich muß mich wieder mal hier auschreiben.. ich fliege schon übermorgen.. oh man ich hab soooooo verdampt große riesen angst ich dreh noch durch!! Vor allem dieser gedanke ich komm nicht an..oder überhaupt nicht wieder zuhause an..macht mich völlig fertig! Und diese angst das ich in dem flugzeug keine luft mehr bekomme (agoraphobie)..ich darf garnicht dran denken.. 8 stunden in dem flugzeug..mit todesangst! ich habe die rescue tropfen,ich nehme sie auch im moment habe ich das gefühl das sie mir eigentlich ganz gut helfen..hab aber angst das sie beim supergau im flugzeug nicht mehr helfen werden...
Liebe grüße yasmina

27.11.2008 13:07 • 28.11.2008 #1


11 Antworten ↓


Hallo Mina,

Wo geht´s denn hin? Ich nehm mal an in den Urlaub, hoffe ich jedenfalls, dass es was tolles ist, worauf man sich freuen kann. Ich hatte auch riesen Platzangst und hab mich im Flugzeug immer so konzentriert, sie nicht zu kriegen, dass ich kaum noch Luft bekommen habe. Seit längerer Zeit tu ich das aber nicht mehr. Ich versuche mich abzulenken, vielleicht hilft ein Reiseführer, aus dem du dir während dem Flug rausschreibst, wo du überall hin willst. Schreib bis dir die Finger bluten, vielleicht hilft das ja? Ist nur so ne Idee. Bei mir wurde es besser, als ich zum ersten mal mit meinem Sohn (damals 2) geflogen bin. Da war ich so beschäftigt, ihn in Schach zu halten, dass ich gar nicht mehr auf mich selbst achten konnte. Außerdem hat mein Mann panische Flugangst und er konnte mir deshalb auch keine Hilfe sein. Ich hatte also gar keine Wahl
Heute ist mir nur noch flau, wenn die Flugzeugtüre zu geht und ich weiß, dass ich ab dann gefangen bin. Aber es ist eben nur unangenehm und keine Panik mehr.

Wünsch dir eine wunderschöne Reise und einen tollen Flug!

Ach ja, mir hilfst es auch, ständig auf die Uhr zu schauen und zu sehen, wie viel Flugzeit noch übrig bleibt und mit jeder Minute, die das Ziel näher rückt bin ich etwas lockerer.

Hoffe, dir ein klein bisschen geholfen zu haben.

27.11.2008 13:53 • #2



Mein flug rückt immer näher-die angst auch!

x 3


Hallo Mina,

ich bin neu hier und lese gerade über Deine Flugangst. Ich bin Vielflieger
und hatte auch Panik vor dem Fliegen. An unserem Flughafen gibt es einen Therapeuten, der Dir alles über das Fliegen erzählt und genau erklärt was während des Fluges passiert. Er hat mir die Angst genommen und heute freue ich mich über jeden Flug. Ich fliege mindestens 15 bis 20 mal im Jahr. Kurzstrecken sowie Langstrecken.

Von welchem Flughafen fliegst du ab?

lg mendy

27.11.2008 15:11 • #3


Huhu!

Das mit der Flugangst kenne ich ganz gut...wird bei mir von Jahr zu Jahr eig. schlimmer.....aber dieses Jahr auf meinem Flug nach Mexico ist mir bewußt geworden , das für mich das shclimmste der Start ist....oder wenn es Turbulenzen gibt....bin ich mal oben und der Flug verläuft ruhig, bin ich auch ganz ruhig, aber wehe es wackelt ein bisschen....da bin ich wie gelähmt....also ich hab immer was zu lesen oder sudoku dabei....das lenkt mich immer bisschen ab...oder stell dir vor du sitzt in einem Zug oder so....das mach ich auch manchmal, ich setz die Kopfhörer dann auf und schließ die Augen...... Baldrian hab ich immer im Gepäck.... auf den langen Flügen steh ich auch oft zwischendurch auf und geh ein bisschen herum....und Filme anschauen lenkt immer ganz gut ab ( wenn ein guter läuft)

27.11.2008 16:43 • #4


Vielen dank für eure lieben antworten! Wir fliegen von frankfurt ab..samstag 11.30 uhr (heul). Ich fliege mit ´meinem mann und meinen 2 mädels (3 u 4 jahre jung) in den jemen..zu der familie von meinem mann. Wenn es draussen hell ist geht es noch einigermasen mit meiner angst..aber sobald es draussen dunkel wird brodeln meine gedanken wieder.. weiß nicht warum das so ist! Ach man..ich will nicht... heul!

27.11.2008 17:02 • #5


Christina
Hallo Yasmina,

ich an Deiner Stelle würde mir das Leben erheblich erleichtern und heute abend noch die Tavor ausprobieren, die Du ja zu Hause hast. Angst genug hast Du schon, Du wirst merken, dass sie helfen. Das tun sie zu Hause und auch auf dem Flug. Und wenn Dich die Dosis umhaut, wirst Du heute schlimmstenfalls früh schlafen gehen, weil Du sonst für nichts mehr zu gebrauchen bist. Für den Flug weißt Du dann, dass Du etwas weniger nehmen musst.

Liebe Grüße
Christina

27.11.2008 17:59 • #6


Hallo! Also die Tropfen werden dir helfen! Du merkst das sie jetzt schon helfen also werden sie auch bei dem Flug helfen! So war es bei mir auch letztes Jahr und auch dieses Jahr! Versuch ruhig zu bleiben! Ich weiß das ist leichter gesagt als getan! Aber du schaffst es!

27.11.2008 18:30 • #7


Ich muß ehrlich sagen.. ich hab so angst vor der wirkung vor tavor wenn ich schon höre wenns dich umhaut oh nee.. da bekomm ich schon angst! Ich bleibe lieber bei meinen rescue tropfen.. lieben dank nochmal an der stelle für den tipp kajal! Man wenn ich es nur schon hinter mir hätte... Ich freu mich sehr auf jemen und auf die familie meines mannes..aber die vorfreude wird einfach durch die angst so dermassend getrübt das ich jetzt schon denke ICH WILL NICHT..ich würde sogar auf jemen verzichten...
Ach Kajal..wie hast du das nur geschafft? Hast du eigentlich auch diese agoraphobie oder nur flugangst?

27.11.2008 19:49 • #8


Ich habe Angst da ich die Situation nicht in der Hand habe! Dann will ich raus! Vor einem Absturz habe ich weniger Angst! Das kommt ja selten vor! Die Rescue ropfen helfen in dem Moment richtig da du sie am meisten brauchst! Es kann sein das du auch am Flughafen noch angst hast! Aber im Flugzeug lässt die Angst ganz schnell nach! Du solltest dann versuchen das du deine Gedanken ein wenig kontrollierst, aber ich weiß das du es schaffen wirst!
Habt ihr dort auch Internet? Wenn ja kannst du ka immer wieder schreiben und berichten wies grad ist!

28.11.2008 10:47 • #9


Ich habe halt auch angst vor einem absturz..vor allem weil man dauernd in den medien davon hört! Da ist doch auch gestern ein testflugzeug von ner deutschen airline abgestürzt im meer-keine überlebenden.. na wenn ich das schon höre WILL ICH NICHT INS FLUGZEUG!! Die agoraphobie macht mir halt auch echt zu schaffen...
Ich versuche auf jeden fall mich aus jemen zu melden... ich freue mich darauf aus jemen euch zu schreiben (da ich es da geschafft habe zur hälfte-der rücjkflug kommt ja auch noch)
Aber meine rescuetropfen werde ich auf jeden fall immer griffbereit bei mir haben..
Ganz liebe grüße von mina und eine dickes DANKE!

28.11.2008 12:13 • #10


Du wirst es schaffen Mina! Angst hin oder her! Wenn man mal in der Situation ist kann es geschwind schlimm sein, für eine Minute und dann gehts dir gut! Was du auch noch mitnehmen kannst das sind die Notfall Bonbons! Die sind ein bißchen schwächer als die Tropfen, helfen aber zusätzlich auch! Bekommst du in jeder Apotheke!
Ich freue mich schon auf deine Berichte vom Jemen! Und bin schon im voraus stolz auf dich!

28.11.2008 14:26 • #11


Hallo Mina,

ich weiß wies dir jetzt geht, ich fliege im April 09! nach Florida 10 h Flug und mir graut es jetzt schon. Bin dieses Jahr auch schon geflogen und wollte fast alles abblasen da ich so ne Angst hatte.

Also ich hab Tavor genommen und jetzt halt dich fest ganze 2 mg...
Mich hat es nicht umgehauen der Start war hierdurch so einigermaßen erträglich, dann bekommt man Essen und schon startet der erste Film...

Das gute an Tavor ist, dass man eine leichte Amnesie hat so kann ich mich z. B. nicht mehr daran erinnern wie der Düsseldorfer Flughafen aussah, schon noch das ich umgestiegen bin aber eben nicht wie er aussah und was es zu Essen gab weiß ich auch nicht mehr so recht... Es betäubt dich ja nicht wie eine Narkose das du überhaupt nicht mehr Handlungsfähig ist und jeder reagiert anders aber Probieren geht über Studieren wies so schön heißt...

Ohne Tavor fliegen... für mich unvorstellbar ist für mich mit schon schlimm genug.. Aber ohne ist es für mich die Hölle, bin das erste Mal ohne geflogen, da wusste ich noch nicht was so auf mich zu kommt und dachte mir naja Konfrontation und als ich drin war dachte ich ich muss Sterben. Ich kann ja nicht sagen Stop, anhalten ich will aussteigen

Hab keine Angst davor, dass es dich umhaut. Wenn bei mir die Angst überhaupt mal ganz schlimm ist und ich sehr innerlich unruhig bin nimm ich hin und wieder mal 0,5 mg ein... Damit kann ich alles machen, ich muss mich dann nicht hinlegen und schlafen. Man ist dann einfach nur entspannter. Ich würde es einfach mal heute abend ausprobieren..
Mit 0,5 mg eine Stunde oder 1 1/2 bevor du ins Bett gehst...
Glaub mir, du brauchst davor wirklich keine Angst haben.

Hoffe das du einen schönen Urlaub hast
LG Kitty

28.11.2008 14:35 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow